• IT-Karriere:
  • Services:

US-Version von AOL 9.0 erscheint im Herbst

Zugangs-Software bringt nur kosmetische Verbesserungen

In den USA will America Online die Zugangs-Software AOL 9.0 im Herbst auf den Markt bringen, wobei es hier eine kleine Umbenennung gibt und die Software fortan den Titel "AOL Optimized" trägt. Die Zugangs-Software erhielt einige, kleinere Verbesserungen, um die Internetnutzung zu vereinfachen. An Nutzer des Breitband-Angebots von AOL verteilt der Anbieter in Kürze Vorabversionen der Zugangs-Software, während die übrigen Nutzer auf einen späteren Zeitpunkt vertröstet werden.

Artikel veröffentlicht am ,

America Online verspricht, dass die Surf-Geschwindigkeit im Internet mit AOL Optimized 9.0 erhöht werden soll, ohne dass weitere Kosten entstehen. Wie genau das realisiert werden soll, verriet der Hersteller allerdings nicht. Ferner soll sich die Software nun bei ungewollten Verbindungsabbrüchen automatisch wieder ins AOL-Netz einwählen können. Einige kleine Änderungen gab es auch am E-Mail-Client, so dass sich alle empfangenen Nachrichten leichter einsehen lassen. Ferner stehen neue Designs, Sound-Effekte und Smileys parat, um E-Mails mit entsprechenden Elementen zu versehen. Zudem erhält jeder AOL-Nutzer 140 MByte Speicherplatz für E-Mails.

Stellenmarkt
  1. Berliner Verkehrsbetriebe (BVG), Berlin
  2. Circlon | group, Göttingen, Lübeck

Außerdem erweiterte AOL die Sicherheitsfunktionen durch Integration eines verbesserten, anpassbaren Spam-Filters, eines Virenscanners für E-Mails sowie einer "Kindersicherung", über die Eltern festlegen, welche Art Webseiten ihre Kinder besuchen dürfen. Die Instant-Messaging-Funktion von AOL unterstützt mit der neuen Version nun animierte 3D-Buddy-Icons. AOL verkündete außerdem, dass es neue, exklusive Inhalte aus den Bereichen Sport, Unterhaltung, Nachrichten und Musik geben werde. Über eine neue AOL-Prepaid-Karte versetzt man Eltern in die Lage, die Online-Aktivitäten sowie die Surf-Dauer ihrer Kinder kontrollieren und begrenzen zu können.

US-Nutzer des Breitband-Angebots von AOL erhalten bereits am 1. August 2003 eine Vorabversion von AOL Optimized 9.0 für Windows 2000 und XP. Die übrigen AOL-Nutzer sollen die Software vorab in den kommenden Wochen aus dem Internet laden können, bevor die fertige Version im Herbst 2003 in den Handel kommt. Parallel zum Marktstart von AOL Optimized 9.0 soll eine große Werbekampagne durchgeführt werden.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 4,98€
  2. (-62%) 7,50€
  3. (-80%) 2,99€
  4. 4,32€

Vany 05. Mär 2005

Hey Nosel, was hast du gegen AOL User ? AOL ist genauso ein Internetanbieter wie Arcor...

sanna 10. Dez 2004

Hallo wie bekomm ich das aol 9.0 auf english?

sag einfach wang 28. Aug 2004

Kann mir jemand sagen wie man an den Troll dich rankommt oder vieleicht schicken ,wär...

Hyw1505 09. Aug 2004

Hallo du sag mal ich suche die Aol 9.0 US Version womit man einen eigenen Chatraum...

fritz 01. Aug 2004

oh man ..wenn man das liest hier ...oh man seit ihr wichtigtuer


Folgen Sie uns
       


Brett Butterfield von Adobe zeigt KI-Bildersuche per Sprache (englisch)

Der Befehl: "Mehr Kaffee!" zeigt tatsächlich mehr Kaffee.

Brett Butterfield von Adobe zeigt KI-Bildersuche per Sprache (englisch) Video aufrufen
HR-Analytics: Weshalb Mitarbeiter kündigen
HR-Analytics
Weshalb Mitarbeiter kündigen

HR-Analytics soll vorhersagbare und damit wertvollere Informationen liefern als reine Zahlen aus dem Controlling. Diese junge Disziplin im Personalwesen hat großes Potenzial, weil sie Personaler in die Lage versetzt, zu agieren, statt zu reagieren.
Ein Bericht von Peter Ilg

  1. Frauen in der IT Ist Logik von Natur aus Männersache?
  2. IT-Jobs Gibt es den Fachkräftemangel wirklich?
  3. Arbeit im Amt Wichtig ist ein Talent zum Zeittotschlagen

Handelskrieg: Zartbittere Zeiten für Chinas Technikbranche
Handelskrieg
Zartbittere Zeiten für Chinas Technikbranche

"Bitterkeit essen" heißt es in China, wenn schlechte Zeiten überstanden werden müssen. Doch so schlimm wie Donald Trump es darstellt, wird der Handelskrieg mit den USA für Chinas Technikbranche wohl nicht werden.
Eine Analyse von Finn Mayer-Kuckuk

  1. Smarter Türöffner Nello One soll weiter nutzbar sein
  2. Bonaverde Berliner Kaffee-Startup meldet Insolvenz an
  3. Unitymedia Vodafone plant großen Stellenabbau in Deutschland

Von Microsoft zu Linux und zurück: Es gab bei Limux keine unlösbaren Probleme
Von Microsoft zu Linux und zurück
"Es gab bei Limux keine unlösbaren Probleme"

Aus Ärger über Microsoft stieß er den Wechsel der Stadt München auf Linux an. Kaum schied er aus dem Amt des Oberbürgermeisters, wurde Limux rückgängig gemacht. Christian Ude über Seelenmassage von Ballmer und Gates, die industriefreundliche CSU, eine abtrünnige Grüne und umfallende SPD-Genossen.
Ein Interview von Jan Kleinert


      •  /