Abo
  • Services:
Anzeige

Satellitengestützte Lkw-Maut verschiebt sich

Zweimonatige Probephase beschlossen

Die satellitengestützte Lkw-Maut wird in Deutschland erst vom 2. November 2003 an eingezogen. Das sagte Bundesverkehrsminister Manfred Stolpe dem Berliner Tagesspiegel. Eigentlich war geplant, das System mit der Betreibergesellschaft Toll Collect am 31. August 2003 zu starten. Ursprünglich war sogar einmal der 1. Januar 2003 angedacht gewesen.

Anzeige

Ein Sammelsurium von Gründen scheint die Ursache zu sein: Engpässe bei der Lieferung von elektronischen Erfassungsgeräten, Pannen beim Einbau der Bordcomputer und das schwebende Prüfverfahren der EU-Kommission trugen letztlich dazu bei, dass das System nicht pünktlich gestartet werden kann.

Stolpe sagte, dass die Maut dennoch "wie vorgesehen am 31. August startet". Man habe sich allerdings mit dem Betreiberkonsortium auf eine Einführungsphase geeinigt, "in der das System von den Nutzern real auf Herz und Nieren getestet werden kann".

Zu dem Streit mit der EU-Kommission über die Frage der Anrechnung der Maut für die deutschen Spediteure sagte Stolpe: "Auf Brüssel haben wir rechtzeitig reagiert. Das so genannte Mautanrechnungsverfahren wurde bewusst vom Prozess der Mauteinführung abgekoppelt und getrennt beantragt. Ohne das OK aus Brüssel wollen und werden wir das Anrechnungsverfahren auch nicht einführen."

"Wichtig sei dabei, dass sich die rund 50.000 Speditionen in Europa registrieren und ihre Fahrzeuge mit dem Fahrzeuggerät, den so genannten On-Board Units (OBUs), ausstatten", erklärte Dr. Michael Rummel, Projektleiter und Mitglied der Geschäftsführung von Toll Collect. Die Nachfrage nach den Fahrzeuggeräten habe alle Erwartungen weit übertroffen.

Toll Collect will während des Testbetriebs weiterhin mit Hochdruck OBUs zur Verfügung zu stellen und einbauen. Derzeit würden Grundig in Portugal und Siemens-VDO täglich 6.000 Mautgeräte bauen und über 3.000 in 1.800 Vertragwerkstätten im In- und Ausland installieren. Statt der Ausgangszahl von 150.000 OBUs werden bis Anfang November 2003 wohl 450.000 Geräte ausgeliefert sein.

"Bis Mitte nächsten Jahres erwarten wir, dass 70 Prozent der Mauterhebungen über OBUs, 20 Prozent über das Internet und 10 Prozent über die stationären Terminals abgerechnet werden", erklärte Rummel.


eye home zur Startseite
FE 19. Sep 2003

Diese Firma ist ein Scheissdreck

Thomas 10. Sep 2003

Eigentlich müssten die Speditionen auch mal Streiken wie in Frankreich. Dann mal sehen...

guenni 08. Aug 2003

Wie einfach wäre es doch gewesen einfach an "Aral" Tankstellen Mautaufkleber zu verkaufen...

Executor17361 04. Aug 2003

traurig aber wahr die höllen maschienen aussem osten müssen nix bezahlen weil sie nicht...



Anzeige

Stellenmarkt
  1. DENIOS AG, Bad Oeynhausen
  2. Bundeskriminalamt, Wiesbaden
  3. MBtech Group GmbH & Co. KGaA, Lindau
  4. SYNLAB Holding Deutschland GmbH, Augsburg


Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 26,99€
  2. 8,99€
  3. 19,99€ (Vorbesteller-Preisgarantie)

Folgen Sie uns
       

  1. Star Wars - Die letzten Jedi

    Viel Luke und zu viel Unfug

  2. 3D NAND

    Samsung investiert doppelt so viel in die Halbleitersparte

  3. IT-Sicherheit

    Neue Onlinehilfe für Anfänger

  4. Death Stranding

    Kojima erklärt Nahtodelemente und Zeitregen

  5. ROBOT-Angriff

    19 Jahre alter Angriff auf TLS funktioniert immer noch

  6. Bielefeld

    Stadtwerke beginnen flächendeckendes FTTB-Angebot

  7. Airspeeder

    Alauda plant Hoverbike-Rennen

  8. DisplayHDR 1.0

    Vesa definiert HDR-Standard für Displays

  9. Radeon-Software-Adrenalin-Edition

    Grafikkartenzugriff mit Smartphone-App

  10. Datentransfer in USA

    EU-Datenschützer fordern Nachbesserungen beim Privacy Shield



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
Amazon Video auf Apple TV im Hands on: Genau das fehlt auf dem Fire TV
Amazon Video auf Apple TV im Hands on
Genau das fehlt auf dem Fire TV
  1. Amazon Verkaufsbann für Apple TV bleibt bestehen
  2. Smartphone-Speicherkapazität Wie groß der Speicher eines iPhones sein sollte
  3. Mate 10 Pro im Test Starkes Smartphone mit noch unauffälliger KI

Apps und Games für VR-Headsets: Der virtuelle Blade Runner und Sport mit Sparc
Apps und Games für VR-Headsets
Der virtuelle Blade Runner und Sport mit Sparc
  1. Virtual-Reality-Benchmarks Geforce gegen Radeon in VR-Spielen
  2. Sumerian Amazon stellt Editor für Augmented und Virtual Reality vor
  3. Virtual Reality Huawei und TPCast wollen VR mit 5G streamen

Twitch, Youtube Gaming und Mixer: Weltweites Aufmerksamkeitsdefizit
Twitch, Youtube Gaming und Mixer
Weltweites Aufmerksamkeitsdefizit
  1. Kiyo und Seiren X Razer bringt Ringlicht-Webcam für Streamer
  2. Roboter Megabots kündigt Video vom Roboterkampf an
  3. Free to Play World of Tanks bringt pro Nutzer und Monat 3,30 Dollar ein

  1. Re: Weihnachtsgeschenk an Golem!

    Koaebk | 23:12

  2. Re: J.J. Abrams und seine Liebe zur Mystery-Box ...

    Sunabouzu | 23:09

  3. Re: Bielefeld - Sinnbild für Internet in Deutschland

    iCmdr | 23:07

  4. Re: Golem Was soll das? Überschrift geht ja garnicht

    DasGuteA | 23:07

  5. Re: heutzutage...

    Rulf | 23:02


  1. 18:40

  2. 17:11

  3. 16:58

  4. 16:37

  5. 16:15

  6. 16:12

  7. 16:01

  8. 15:54


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel