Abo
  • Services:

Spieletest: Radsport Manager 2003-2004 - Zweirad-Management

Screenshot #3
Screenshot #3
Wer Zahlenmassen liebt, wird sich über die Unmengen an Statistiken freuen, die nach jedem Rennen einsehbar sind - hier lassen sich vermeintliche Fehler und Optimierungsmöglichkeiten ausmachen, wenn man sich denn die Zeit nimmt. Überhaupt ist der "Radsport Manager 2003-2004" weniger für den Gelegenheitsspieler gedacht, sondern vor allem für absolute Radsport-Fans und Tüftler interessant - die vielfältigen Einstellmöglichkeiten und der damit verbundene recht hohe Schwierigkeitsgrad dürften Einsteiger doch eher überlasten.

Stellenmarkt
  1. Universität Passau, Passau
  2. Sky Deutschland GmbH, Unterföhring bei München

Screenshot #4
Screenshot #4
Grafisch wird solide Hausmannskost geboten - vor allem die 3D-Darstellung der Rennen erfüllt mehr ihren Zweck als dass man sie wirklich schön nennen könnte. Der Atmosphäre tut dies aber keinen Abbruch, zumal bei den zahlreichen Strecken auch an wichtige Sehenswürdigkeiten gedacht wurde und man die aus den TV-Übertragungen bekannten Rennabschnitte der Tour de France etwa durchaus wiedererkennt.

Der "Radsport Manager 2003-2004" ist für PC bereits im Handel erhältlich und kostet etwa 40 Euro.

Fazit:
Mit dem "Radsport Manager" präsentiert dtp eine willkommene Abwechslung zu den bekannten Fußball- und Formel-1-Management-Simulationen. Wer sich als glühenden Anhänger des Radsports bezeichnet und vor Komplexität nicht zurückschreckt, wird an dem Titel sicherlich Gefallen finden.

 Spieletest: Radsport Manager 2003-2004 - Zweirad-Management
  1.  
  2. 1
  3. 2


Anzeige
Blu-ray-Angebote
  1. Jetzt für 150 EUR kaufen und 75 EUR sparen

Annonym 15. Aug 2003

Könntest du mir bitte sagen wie die Abkürzungen der Stärke eines Fahrers wirklich heißen...

Median 04. Aug 2003

Ich hab es mir gekauft. Als ich das Spiel dann endlich lauffähig hatte, macht es wirklich...

Terror 04. Aug 2003

Naja, ob sowas spaß macht? Ne stunde lang virtuellen Fahrrädern zuschauen und manchmal...

d43M0n 01. Aug 2003

Was ist denn aus der Helmpflicht geworden? ;)


Folgen Sie uns
       


Monster Hunter World vs Generations Ultimate Gameplay

Gameplay von den Spielen Monster Hunter World und Monster Hunter Generations Ultimate, das im Splittscreen verglichen wird.

Monster Hunter World vs Generations Ultimate Gameplay Video aufrufen
Athlon 200GE im Test: Celeron und Pentium abgehängt
Athlon 200GE im Test
Celeron und Pentium abgehängt

Mit dem Athlon 200GE belebt AMD den alten CPU-Markennamen wieder: Der Chip gefällt durch seine Zen-Kerne und die integrierte Vega-Grafikeinheit, die Intel-Konkurrenz hat dem derzeit preislich wenig entgegenzusetzen.
Ein Test von Marc Sauter

  1. AMD Threadripper erhalten dynamischen NUMA-Modus
  2. HP Elitedesk 705 Workstation Edition Minitower mit AMD-CPU startet bei 680 Euro
  3. Ryzen 5 2600H und Ryzen 7 2800H 45-Watt-CPUs mit Vega-Grafik für Laptops sind da

Shine 3: Neuer Tolino-Reader bringt mehr Lesekomfort
Shine 3
Neuer Tolino-Reader bringt mehr Lesekomfort

Die Tolino-Allianz bringt das Nachfolgemodell des Shine 2 HD auf den Markt. Das Shine 3 erhält mehr Ausstattungsdetails aus der E-Book-Reader-Oberklasse. Vor allem beim Lesen macht sich das positiv bemerkbar.
Ein Hands on von Ingo Pakalski

  1. E-Book-Reader Update macht Tolino-Geräte unbrauchbar

Campusnetze: Das teure Versäumnis der Telekom
Campusnetze
Das teure Versäumnis der Telekom

Die Deutsche Telekom muss anderen Konzernen bei 5G-Campusnetzen entgegenkommen. Jahrzehntelang von Funklöchern auf dem Lande geplagt, wollen Siemens und die Automobilindustrie nun selbst Mobilfunknetze aufspannen. Auch der öffentliche Rundfunk will selbst 5G machen.
Eine Analyse von Achim Sawall

  1. Funklöcher Telekom bietet freiwillig hohe 5G-Netzabdeckung an
  2. 5G Telekom hat ihr Mobilfunknetz mit Glasfaser versorgt
  3. Stadtnetzbetreiber 5G-Netz kann auch aus der Box kommen

    •  /