Abo
  • Services:
Anzeige

Food Simulator - Haptische Schnittstelle gaukelt Nahrung vor

Japanischer "Food Simulator" wurde auf der Siggraph 2003 in Aktion gezeigt

Mit dem "Food Simulator" hat Hiroo Iwata von der japanischen University of Tsukuba den wohl ersten Nahrungsmittel-Simulator auf der Siggraph 2003 (vom 27. bis 31. Juli 2003) vorgestellt. Bei dem in den Mund zu steckenden Gerät handelt es sich um eine haptische Schnittstelle, welche den Kauwiderstand, den Geschmack und die Geräusche von Nahrung nachempfindet.

Anzeige

Food Simulator
Food Simulator
Die geschwungene Form der neuartigen Bissfestigkeits-Schnittstelle soll der Form des menschlichen Kiefers angepasst sein und den Widerstand von zuvor per folienartigem Drucksensor abgetasteter echter Nahrung nachempfinden. Das Profil der Bissfestigkeit wird durch die Kraftkontrolle des Food Simulators umgesetzt. Es können allerdings auch nicht-existierende Nahrungsmittel "nachempfunden" werden.

Um auch Geschmack und den Klang zerkauter Nahrung nachzuahmen, gibt es einen Mikro-Spender, der den chemischen Sinneseindruck aus fünf Basiselementen des Geschmacks synthetisiert: süß, sauer, bitter, salzig und umami (Geschmack protein-reicher Nahrung wie Fleisch und Käse). Die Bissgeräusche werden zuvor mit realen Lebensmitteln über ein Knochenvibrations-Mikrofon aufgenommen und mit dem Food Simulator synchron zur Kaubewegung des Nutzers über einen Knochenleitungs-Lautsprecher wiedergegeben. Der Geruch der Nahrung wird über einen Zerstäuber simuliert.

Als Anwendungszwecke für die kuriose Technik sieht Iwata etwa eine Hilfe für bissschwächere, ältere Menschen, die damit bei geringer Belastung der Zähne wieder stärker kauen lernen könnten - oder für jüngere Menschen, welche durch den Food Simulator verstehen könnten, wie schwer man es im Alter mit harter Nahrung haben kann. Die Nahrungsmittelindustrie wird mit dem Food Simulator laut Iwata den Kauwiderstand von neuen Produkten besser analysieren - und etwa die beste Form für die jeweilige Nahrung finden.

Abgesehen von diesen eher wissenschaftlichen Anwendungen soll der Food Simulator auch für Unterhaltung sorgen: Etwa wenn ein simulierter Keks plötzlich zu einem Gel wird und damit überraschende und witzige Erfahrungen geboten werden könnten, so Iwata. Ob es bereits Interesse an der Erfindung gibt, gab Iwata in der Projektbeschreibung zur weltweit wichtigsten Computergrafikfachmesse Siggraph nicht an. Dort konnten Wagemutige den Food Simulator bereits beißen und schmecken.

Zu den weiteren, auf der Siggraph präsentierten und erlebbaren "emerging technology"-Projekten zählten unter anderem ein durchgehbares 3D-Rauch-Display, ein abgeschlossenes Kugel-Display, ein "Body-Brush" zum Gestalten dreidimensionaler Bilder mittels Bewegung des eigenen Körpers, eine elektro-haptische Hautschicht zum Erspüren künstlicher Objekte und ElectAura-Net, eine Netzwerktechnik, die Geräte am menschlichen Körper per elektrischer Leitung über den Fussboden mit einem Datennetz auch mit hoher Geschwindigkeit (10 Mbps) vernetzen soll.


eye home zur Startseite
Beisser 01. Aug 2003

Und der Cracker geht via man-in-the-middle in die Bestellung und macht aus der Pizza...

c.b. 01. Aug 2003

Vergiss den vernetzten Teppichboden nicht...:-)))

banzai 01. Aug 2003

für das virtual reality Erlebnis ein guter Ansatz. Zusätzlich zum Datenanzug noch das...

John Doe 01. Aug 2003

die Gay-bit home gibts doch gar nicht mehr...

Elvis 01. Aug 2003

waere doch praktisch. man sitzt am computer und arbeitet und kann nebenher soviel "cola...



Anzeige

Stellenmarkt
  1. Fachhochschule Südwestfalen, Iserlohn
  2. Transgourmet Deutschland GmbH & Co. OHG, Mainz, Riedstadt
  3. Stadtwerke Augsburg Holding GmbH, Augsburg
  4. ORBIT Gesellschaft für Applikations- und Informationssysteme mbH, Bonn


Anzeige
Hardware-Angebote

Folgen Sie uns
       

  1. Mirai-Nachfolger

    Experten warnen vor "Cyber-Hurrican" durch neues Botnetz

  2. Europol

    EU will "Entschlüsselungsplattform" ausbauen

  3. Krack-Angriff

    AVM liefert erste Updates für Repeater und Powerline

  4. Spieleklassiker

    Mafia digital bei GoG erhältlich

  5. Air-Berlin-Insolvenz

    Bundesbeamte müssen videotelefonieren statt zu fliegen

  6. Fraport

    Autonomer Bus im dichten Verkehr auf dem Flughafen

  7. Mixed Reality

    Microsoft verdoppelt Sichtfeld der Hololens

  8. Nvidia

    Shield TV ohne Controller kostet 200 Euro

  9. Die Woche im Video

    Wegen Krack wie auf Crack!

  10. Windows 10

    Fall Creators Update macht Ryzen schneller



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
Essential Phone im Test: Das essenzielle Android-Smartphone hat ein Problem
Essential Phone im Test
Das essenzielle Android-Smartphone hat ein Problem
  1. Teardown Das Essential Phone ist praktisch nicht zu reparieren
  2. Smartphone Essential Phone kommt mit zwei Monaten Verspätung
  3. Andy Rubin Essential gewinnt 300 Millionen US-Dollar Investorengelder

Pixel 2 und Pixel 2 XL im Test: Google fehlt der Mut
Pixel 2 und Pixel 2 XL im Test
Google fehlt der Mut
  1. Pixel Visual Core Googles eigener ISP macht HDR+ schneller
  2. Smartphones Googles Pixel 2 ist in Deutschland besonders teuer
  3. Pixel 2 und Pixel 2 XL im Hands on Googles neue Smartphone-Oberklasse überzeugt

Krack-Angriff: Kein Grund zur Panik
Krack-Angriff
Kein Grund zur Panik
  1. Neue WLAN-Treiber Intel muss WLAN und AMT-Management gegen Krack patchen
  2. Ubiquiti Amplifi und Unifi Erster Consumer-WLAN-Router wird gegen Krack gepatcht
  3. Krack WPA2 ist kaputt, aber nicht gebrochen

  1. Re: IoT

    486dx4-160 | 21:34

  2. Re: endlich diese Farce beenden - alle...

    486dx4-160 | 21:32

  3. Re: "Die FRITZ!Box am Breitbandanschluss"

    decaflon | 21:21

  4. Kompromittiertes System und Beweisverwertung!?

    Sandeeh | 21:14

  5. Re: Wo liegt mein Fehler?

    quineloe | 21:11


  1. 14:50

  2. 13:27

  3. 11:25

  4. 17:14

  5. 16:25

  6. 15:34

  7. 13:05

  8. 11:59


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel