Abo
  • Services:

Tomb Raider: Eidos wechselt den Entwickler

Crystal Dynamics ab sofort für die Reihe zuständig

Die Enttäuschung über die mangelhafte spielerische Qualität des aktuellen Tomb-Raider-Spiels "Angel of Darkness" zeigt erste Konsequenzen: Wie Publisher Eidos jetzt bekannt gab, wird das nächste Spiel in der Reihe nicht mehr wie alle vorherigen Tomb-Raider-Titel von Core Design, sondern stattdessen vom amerikanischen Team Crystal Dynamics entwickelt werden.

Artikel veröffentlicht am ,

Tomb Raider 6
Tomb Raider 6
Crystal Dynamics hat sich unter Konsolenspielern vor allem durch Titel wie Blood Omen und Legacy of Kain einen Namen gemacht. Der britische Publisher Eidos - der die Rechte an Tomb-Raider besitzt - will nach eigenen Angaben durch den Wechsel des Entwicklers sicherstellen, dass der Wert der Spielereihe bestmöglich ausgenutzt wird. Im Rahmen der massiven Kritik am neuen Tomb-Raider-Spiel war bereits Jeremy Heath-Smith, Entwicklungsleiter bei Core Design, zurückgetreten.

Das nächste Spiel in der Tomb-Raider-Reihe soll voraussichtlich Anfang 2005 erscheinen. Mehr zu Angel of Darkness im Golem.de-Spieletest.



Anzeige
Blu-ray-Angebote
  1. 4,25€
  2. (2 Monate Sky Ticket für nur 4,99€)

julia 28. Feb 2005

also wie kann man ins invertar gucken?das steht bei der cd nich bei....wär nett wenn ihr...

bionicman 05. Aug 2003

tja, tomb raider spiele waren wirklich nie richtig gut. Auch wenn sie teilweise gute...

J.C. 02. Aug 2003

Das gesamte Problem bei diesem Spiel ist, daß es unausgegoren und unter Zeitdruck...

Sir Alex XXII 01. Aug 2003

Hi zusammen, nicht nur die Steuerung ist zum heulen (Ich bin oft genug vo den Kanten...

J.C. 01. Aug 2003

Ich träume davon Lara in Form von "Splinter Cell" mit mystischen Orten zu spielen, da...


Folgen Sie uns
       


Parrot Anafi angesehen

Angucken ja, fliegen nein: Wir waren bei der Vorstellung der neuen Drohne von Parrot dabei.

Parrot Anafi angesehen Video aufrufen
Volocopter 2X: Das Flugtaxi, das noch nicht abheben darf
Volocopter 2X
Das Flugtaxi, das noch nicht abheben darf

Cebit 2018 Der Volocopter ist fertig - bleibt in Hannover aber noch am Boden. Im zweisitzigen Fluggerät stecken jede Menge Ideen, die autonomes Fliegen als Ergänzung zu anderen Nahverkehrsmitteln möglich machen soll. Golem.de hat Platz genommen und mit den Entwicklern gesprochen.
Von Nico Ernst

  1. Ingolstadt Flugtaxis sollen in Deutschland erprobt werden
  2. Urban Air Mobility Airbus gründet neuen Geschäftsbereich für Lufttaxis
  3. Cityairbus Mit Siemens soll das Lufttaxi abheben

Elektroautos: Ladesäulen und die Tücken des Eichrechts
Elektroautos
Ladesäulen und die Tücken des Eichrechts

Wenn Betreiber von Ladestationen das Wort "eichrechtskonform" hören, stöhnen sie genervt auf. Doch demnächst soll es mehr Lösungen geben, die die Elektromobilität mit dem strengen deutschen Eichrecht in Einklang bringen. Davon profitieren Anbieter und Fahrer gleichermaßen.
Eine Analyse von Friedhelm Greis

  1. WE Solutions Günstige Elektroautos aus dem 3D-Drucker
  2. Ladesäulen Chademo drängt auf 400-kW-Ladeprotokoll für E-Autos
  3. Elektromobiltät UPS kauft 1.000 Elektrolieferwagen von Workhorse

K-Byte: Byton fährt ein irres Tempo
K-Byte
Byton fährt ein irres Tempo

Das Startup Byton zeigt zur Eröffnung der Elektronikmesse CES Asia in Shanghai das Modell K-Byte. Die elektrische Limousine basiert auf der Plattform des SUV, der vor fünf Monaten auf der CES in Las Vegas vorgestellt wurde. Unter deutscher Führung nimmt der Elektroautohersteller in China mächtig Fahrt auf.
Ein Bericht von Dirk Kunde

  1. KYMCO Elektroroller mit Tauschakku-Infrastruktur
  2. Elektromobilität Niu stellt zwei neue Elektromotorroller vor
  3. 22Motor Flow Elektroroller soll vor Schlaglöchern warnen

    •  /