Abo
  • Services:
Anzeige

Rekordumsatz für Ubi Soft

Umsatzplus von 107 Prozent im ersten Quartal 2003/2004

Ubi Soft konnte im ersten Quartal des Geschäftsjahres 2003/2004 einen Umsatz von 66,5 Millionen Euro generieren, das entspricht einem Wachstum von 107 Prozent bzw. 142 Prozent bei konstantem Wechselkurs. Das gute Ergebnis sei vor allem auf die Titel Splinter Cell, Crime Scene Investigation, Ghost Recon sowie Bratz Dolls zurück zu führen.

Anzeige

So konnte Ubi Soft allein im ersten Quartal seines Geschäftsjahres 2003/2004 von Splinter Cell für Xbox 1,1 Millionen Einheiten absetzen, Insgesamt verkaufte sich der Titel bislang 4,7 Millionen Mal. Dagegen wirken Crime Scene Investigation mit 172.000 Einheiten, Ghost Reconmit mit 187.000 Einheiten und Bratz Dolls mit 149.000 verkauften Einheiten im ersten Quartal fast wie Ladenhüter.

Dabei konnte Ubi Soft den Umsatzanteil aus Entwicklungen von 44 Prozent auf 88 Prozent steigern.

Starkes Wachstum verbuchte das Unternehmen vor allem in Nordamerika, wo man 65 Prozent der Gesamtumsätze erzielte. Hier habe sich vor allem die Einführung von Splinter Cell für PlayStation2 positiv bemerkbar gemacht. Mit dem Online-Spiel Shadowbane konnte Ubi Soft die erste Million Euro Einnahmen aus Abonnement-Gebühren generieren.

Für das zweite Quartal rechnet Ubi Soft mit einem Umsatz von 52 bis 57 Millionen Euro.


eye home zur Startseite



Anzeige

Stellenmarkt
  1. Carmeq GmbH, Ingolstadt
  2. Fresenius Medical Care Deutschland GmbH, Bad Homburg
  3. Robert Bosch GmbH, Böblingen
  4. Robert Bosch GmbH, Stuttgart-Feuerbach


Anzeige
Top-Angebote
  1. 13,99€
  2. 39,99€ mit Gutschein VFL6ESJY
  3. 199,90€ + 5,99€ Versand (Vergleichspreis CPU 206,39€)

Folgen Sie uns
       

  1. Breko

    Waipu TV gibt es jetzt für alle Netzbetreiber

  2. Magento

    Kreditkartendaten von bis zu 40.000 Oneplus-Käufern kopiert

  3. Games

    US-Spielemarkt wächst 2017 zweistellig

  4. Boeing und SpaceX

    ISS bald ohne US-Astronauten?

  5. E-Mail-Konto

    90 Prozent der Gmail-Nutzer nutzen keinen zweiten Faktor

  6. USK

    Nintendo Labo landet fast im Altpapier

  7. ARM-SoC-Hersteller

    Qualcomm darf NXP übernehmen

  8. Windows-API-Nachbau

    Wine 3.0 bringt Direct3D 11 und eine Android-App

  9. Echtzeit-Strategie

    Definitive Edition von Age of Empires hat neuen Termin

  10. Ein Jahr Trump

    Der Cheerleader der deregulierten Wirtschaft



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
EU-Urheberrechtsreform: Abmahnungen treffen "nur die Dummen"
EU-Urheberrechtsreform
Abmahnungen treffen "nur die Dummen"
  1. Leistungsschutzrecht EU-Kommission hält kritische Studie zurück
  2. Leistungsschutzrecht EU-Staaten uneins bei Urheberrechtsreform

Security: Das Jahr, in dem die Firmware brach
Security
Das Jahr, in dem die Firmware brach
  1. Wallet Programmierbare Kreditkarte mit ePaper, Akku und Mobilfunk
  2. Fehlalarm Falsche Raketenwarnung verunsichert Hawaii
  3. Asynchronous Ratcheting Tree Facebook demonstriert sicheren Gruppenchat für Apps

Computerforschung: Quantencomputer aus Silizium werden realistisch
Computerforschung
Quantencomputer aus Silizium werden realistisch
  1. Tangle Lake Intel zeigt 49-Qubit-Chip
  2. Die Woche im Video Alles kaputt
  3. Q# und QDK Microsoft veröffentlicht Entwicklungskit für Quantenrechner

  1. Re: So ein Müll

    freebyte | 02:16

  2. Re: Wie funktioniert das mit der Anonymität?

    MonMonthma | 02:12

  3. Re: Samsung?

    AFUFO | 02:11

  4. Re: Und trotzdem irgendwie (fast) nur noch Schrott...

    Yash | 02:03

  5. Re: welche notebooknetzteile könnten funktionieren

    CruZer | 01:20


  1. 18:53

  2. 17:28

  3. 16:59

  4. 16:21

  5. 16:02

  6. 15:29

  7. 14:47

  8. 13:05


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel