Abo
  • IT-Karriere:

Plus bringt LCD-TV für unter 1000,- Euro

Auch als Computer-Display nutzbarer Fernseher mit Stereoklang

Der Lebensmittel-Discounter Plus bringt in begrenzter Stückzahl einen LCD-Fernseher mit einer Bildschirmdiagonale von 51 cm (entspricht 20,1 Zoll) über seinen Onlineshop auf den Markt. Das auch an den PC anschließbare Display stellt 16,7 Millionen Farben dar, bietet eine vertikalen Blickwinkel von 110 Grad und einen horizontalen Blickwinkel von 140 Grad, eine Helligkeit von 400 Candela pro Quadratmeter, ein 400:1 Kontrastverhältnis und eine Reaktionszeit von 25 Millisekunden.

Artikel veröffentlicht am ,

Das LCD-Fernsehgerät von Plus bietet einen Video-Eingang über Cinch, Euro-AV (Scart), S-Video (Hosiden) und einen Antenneneingang (75 Ohm). Die Video-Anschlüsse sind seitlich angebracht, ein Kabel zum Anschluss an den Computer wird mitgeliefert. Vermutlich wird hier nur ein VGA- und kein DVI-Eingang geboten, doch noch machte Plus keine Angaben dazu, will diese Golem.de aber nachliefern. Auch Angaben zur Auflösung fehlen, sie wird vermutlich bei 1.024 x 768 Bildpunkten liegen.

Plus CTV Flachbild 201 M VT/Stereo
Plus CTV Flachbild 201 M VT/Stereo
Stellenmarkt
  1. Universitätsklinikum Münster, Münster
  2. 3Tec automation GmbH u. Co. KG, Herford, Bielefeld

Der LCD-Fernseher mit der Produktbezeichnung "CTV Flachbild 201 M VT/Stereo" hat einen eingebauten Hyperbandtuner für den Kabelfernsehempfang, 100 Programmplätze sowie einen Videotext-Speicher, der magere 7 Seiten zwischenspeichern kann. Ein aktivierbarer Ausschalt-Timer sorgt dafür, dass sanft entschlummerte Zuschauer nicht ewig mit dem Fernsehprogramm berieselt werden. Die Einstellungen werden über ein On-Screen-Menü gesteuert.

Inklusive der abnehmbaren Lautsprecher ist das Gerät 65,4 cm breit, 46,3 cm hoch und 6,7 cm tief groß; ohne die Lautsprecher ist es 51,3 cm breit. Der Standsockel ist ca. 21 cm tief.

Der LCD-Fernseher wird inklusive 12-Volt-Netzteil, IR-Fernbedienung und Monitorkabel ab sofort in begrenzter Stückzahl ausgeliefert und kostet 999,- Euro zzgl. geringen 2,95 Euro für den Versand.



Anzeige
Hardware-Angebote
  1. 149,90€ + Versand
  2. 72,99€ (Release am 19. September)

Dieten 05. Aug 2003

Hast du das Teil ? Wie ist denn die TV-Qualität, also Bild und Ton?

witzbold 04. Aug 2003

Das Ding kann nur 640x480 :(( - also als Monitor nicht wirklich nutzbar

c.b. 31. Jul 2003

Was wollen diese Leute eigentlich mit einem Fernseher? *ggg* Gruss c.b.

feliksss 31. Jul 2003

Augen auf beim Hühnerkauf, da stehen die Hennen nämlich drauf!


Folgen Sie uns
       


Fernsteuerung für autonome Autos angesehen

Das Fraunhofer-Institut für Offene Kommunikationssysteme zeigt die Fernsteuerung von Autos über Mobilfunk.

Fernsteuerung für autonome Autos angesehen Video aufrufen
Watch Dogs Legion angespielt: Eine Seniorin als Ein-Frau-Armee
Watch Dogs Legion angespielt
Eine Seniorin als Ein-Frau-Armee

E3 2019 Elitesoldaten brauchen wir nicht - in Watch Dogs Legion hacken und schießen wir auch als Pensionistin für den Widerstand. Beim Anspielen haben wir sehr über die ebenso klapprige wie kampflustige Oma Gwendoline gelacht.


    Autonomes Fahren: Per Fernsteuerung durch die Baustelle
    Autonomes Fahren
    Per Fernsteuerung durch die Baustelle

    Was passiert, wenn autonome Autos in einer Verkehrssituation nicht mehr weiterwissen? Ein Berliner Fraunhofer-Institut hat dazu eine sehr datensparsame Fernsteuerung entwickelt. Doch es wird auch vor der Technik gewarnt.
    Ein Bericht von Friedhelm Greis

    1. Neues Geschäftsfeld Huawei soll an autonomen Autos arbeiten
    2. Taxifahrzeug Volvo baut für Uber Basis eines autonomen Autos
    3. Autonomes Fahren Halter sollen bei Hackerangriffen auf Autos haften

    5G-Auktion: Warum der Preis der 5G-Frequenzen so hoch war
    5G-Auktion
    Warum der Preis der 5G-Frequenzen so hoch war

    Dass die Frequenzen für den 5G-Mobilfunk teuer wurden, lasten Telekom, Vodafone und Telefónica dem Newcomer United Internet an. Doch dies ist laut dem Netzplaner Kai Seim nicht so gewesen.
    Eine Analyse von Achim Sawall

    1. Funklöcher Hohe Bußgelder gegen säumige Mobilfunknetzbetreiber
    2. Bundesnetzagentur 5G-Frequenzauktion erreicht 6,5 Milliarden Euro
    3. 5G-Auktion Etablierte wollen Preis für 1&1 Drillisch hochtreiben

      •  /