Abo
  • Services:
Anzeige

Deutscher PC-Markt im 2. Quartal 2003 gering gewachsen

Deutsche Assemblierer unter Druck

Dem Marktforschern von Gartner zufolge verzeichnete der deutsche PC-Markt im 2. Quartal 2003 im Vergleich zum Vorjahr einen Anstieg von 5,5 Prozent. Dennoch liege der deutsche PC-Markt signifikant unter dem Durchschnitt, da der westeuropäische PC-Markt im 2. Quartal um 9,8 Prozent und in der Region EMEA (West Europa, Ost Europa und Mittlerer Osten & Afrika) sogar um 13 Prozent gewachsen sei.

Anzeige

Mit 1,57 Millionen PCs machte der deutsche Markt aber immerhin 21 Prozent des gesamten westeuropäischen Marktes aus. Der Geschäftskunden-Bereich zeigte in Deutschland einen Zuwachs von 4,6 Prozent gegenüber 2002 während der Konsumenten-Markt in der selben Periode um 6,6 Prozent anstieg.

"Während andere Länder einen starken Zuwachs im Geschäftskunden-Bereich verzeichneten, hindert die allgemeine deutsche Wirtschaftslage eine solche Entwicklung", so Meike Escherich, Analystin bei Gartner in London. "Nur dem Notebook-Bereich gelang Dank weiterer Preissenkungen ein Zuwachs von 35,4 Prozent im Vergleich zum Vorjahr und das trotz geringerem Wachstum im Privatkunden-Bereich."

Marktführer im deutschen PC-Markt bleibt laut Gartner Fujitsu Siemens (275.585 Stück, 22 Prozent Wachstum) auch im 2. Quartal 2003 mit einem "gesunden Zuwachs" im Geschäft mit kleinen und mittelgroßen Unternehmen. Den zweiten Rang belegt Hewlett-Packard (176,274 Stück, +4,8 Prozent), der einzige Hersteller unter den Top 5, der im Großkundengeschäft wuchs. In den Top 5 ist diesmal außer Fujitsu Siemens nur ein weiterer deutscher Hersteller vertreten: Medion (144.750 Stück, +7.3 Prozent) verdankt seinen dritten Platz vor allem andauernden Werbeaktivitäten mit ALDI und Media Markt, so Gartner. Dell (107.010 Stück, +7,7 Prozent) sicherte sich weiterhin mit einem Marktanteil von 7 Prozent einen Platz unter den Top 5. An fünfter Stelle steht Acer (77.764 Stück, +13,5 Prozent), der seine Zuwächse vorwiegend dem Verkauf preisgünstiger Notebooks für Privatkunden verdanke.

Deutscher PC-Markt Stückzahlenentwicklung und Wachstum nach Herstellern
Deutscher PC-Markt Stückzahlenentwicklung und Wachstum nach Herstellern

Vom Gesamtmarkt mit 1.574.134 verkauften PCs im 2. Quartal 2003 entfallen 52,2 Prozent (820.751 Stück) auf die restlichen PC-Anbieter mit jeweils kleinen Marktanteilen, hier gab es laut Gartner insgesamt nur ein Wachstum von schwachen 0,3 Prozent. Im Vorjahresquartal entfielen noch 54,8 Prozent auf die übrigen Anbieter.

"Der Verfall des Dollars geht gegenwärtig zu Lasten der örtlichen Assemblierer. Internationale Hersteller können vermehrten Preisdruck ausüben, während Actebis, Vobis, Medion und andere deutsche Hersteller trotz konstanter Verkaufszahlen fallende Umsätze verzeichnen", so Escherich weiter. Gartner erwarte daher weitere Konsolidierungen in diesem Marktsegment.


eye home zur Startseite
Christoph 11. Aug 2003

Wie es aussieht sondert sich Deutschland als eines der einzigen europaeischen Laender...

Reisender 30. Jul 2003

Falls es die Industrie nicht schaffen sollte, gibt es immer noch Microsoft mit ihrem...

brille.exe 30. Jul 2003

TCPA macht mir nicht all zu fest Angst, da ich einer von x millionen user bin und sie...

Netzialist 30. Jul 2003

Ist heute schon so. TCPA alias "Sicherer PC" ist bei IBM schon lange ein Werbeargument...

Thirsk 30. Jul 2003

Dann allerdings die Frage ob die breite Öffentlichkeit auch wirklich so richtig...



Anzeige

Stellenmarkt
  1. UTILITY PARTNERS GmbH, Raum Stuttgart
  2. Technische Universität Darmstadt, Darmstadt
  3. Paco Home GmbH, Eschweiler
  4. über Hays AG, Mannheim


Anzeige
Blu-ray-Angebote
  1. (u. a. Hobbit Trilogie Blu-ray 43,89€ und Batman Dark Knight Trilogy Blu-ray 17,99€)
  2. 74,99€ (Vorbesteller-Preisgarantie)
  3. (u. a. Drive 7,79€, John Wick: Kapitel 2 9,99€ und Predator Collection 14,99€)

Folgen Sie uns
       

  1. WLAN

    Zahl der Vodafone-Hotspots steigt auf zwei Millionen

  2. Linux-Grafiktreiber

    Mesa 17.3 verbessert Vulkan- und Embedded-Treiber

  3. Gemini Lake

    Intel bringt Pentium Silver mit Gigabit-WLAN

  4. MG07ACA

    Toshiba packt neun Platter in seine erste 14-TByte-HDD

  5. Sysinternals-Werkzeug

    Microsoft stellt Procdump für Linux vor

  6. Forschungsförderung

    Medizin-Nobelpreisträger Rosbash kritisiert Trump

  7. Sicherheit

    Keylogger in HP-Notebooks gefunden

  8. IBM AC922

    In Deep Learning schlägt der Power9 die X86-Konkurrenz

  9. FTTH

    Telekom kündigt weitere Glasfaser-Stadt an

  10. 2-Minuten-Counter gegen Schwarzfahrer

    Das sekundengenaue Handyticket ist möglich



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
Bundesregierung: Mit verdrehten Zahlen gegen die ePrivacy-Verordnung
Bundesregierung
Mit verdrehten Zahlen gegen die ePrivacy-Verordnung
  1. Steuerstreit Apple zahlt 13 Milliarden Euro an Irland
  2. Rechtsunsicherheit bei Cookies EU warnt vor Verzögerung von ePrivacy-Verordnung
  3. Datenschutz EU-Parlament stimmt ePrivacy-Verordnung zu

Dynamics 365: Microsoft verteilt privaten Schlüssel an alle Kunden
Dynamics 365
Microsoft verteilt privaten Schlüssel an alle Kunden
  1. Microsoft Kollaboratives Whiteboard als Windows-10-Preview verfügbar
  2. Microsoft-Studie Kreative Frauen interessieren sich eher für IT und Mathe
  3. Connect 2017 Microsoft setzt weiter auf Enterprise-Open-Source

Amazon Video auf Apple TV im Hands on: Genau das fehlt auf dem Fire TV
Amazon Video auf Apple TV im Hands on
Genau das fehlt auf dem Fire TV
  1. Amazon Verkaufsbann für Apple TV bleibt bestehen
  2. Smartphone-Speicherkapazität Wie groß der Speicher eines iPhones sein sollte
  3. Mate 10 Pro im Test Starkes Smartphone mit noch unauffälliger KI

  1. Re: Über die Kosten erfährt man nichts

    RipClaw | 16:22

  2. Re: Computerspiele? Mario?

    Trollversteher | 16:18

  3. Re: Zielgerichtete Forschung benötigt keine...

    EdwardBlake | 16:09

  4. Widerspruch ?!

    blaub4r | 16:06

  5. Re: Etwas irrefuehrend

    Dwalinn | 16:05


  1. 15:57

  2. 15:20

  3. 15:00

  4. 14:46

  5. 13:30

  6. 13:10

  7. 13:03

  8. 12:50


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel