• IT-Karriere:
  • Services:

Spieletest: Ghost Master - Als Gespenst Menschen erschrecken

Witziges PC-Spiel von Vivendi Universal und Sick Puppies

Kreative Ideen sind auf dem Markt für PC-Spiele eher rar gesät, insofern stellt "Ghost Master" von Vivendi Universal eine erfreuliche Abwechslung dar: In diesem Spiel schlüpft man in die Rolle von Gespenstern - und versucht, so schnell wie möglich Menschen aus ihren angestammten Wohnsitzen zu vertreiben.

Artikel veröffentlicht am ,

Screenshot #1
Screenshot #1
Dabei ist diese Aufgabe gar nicht so einfach, wie sie sich zunächst anhört - dem jeweiligen Charakter entsprechend muss teilweise schon recht Beachtliches geleistet werden, damit das Opfer sich auch wirklich erschreckt und schnellstmöglich das Weite sucht. Glücklicherweise stehen einem dabei diverse Spukgesellen zur Verfügung. Auch wenn man zunächst einmal als Nachwuchsgeist beginnen und ein recht umfangreiches Tutorial absolvieren muss, kann man schon bald auf eine beachtliche Schar von Gespenstern zurückgreifen.

Inhalt:
  1. Spieletest: Ghost Master - Als Gespenst Menschen erschrecken
  2. Spieletest: Ghost Master - Als Gespenst Menschen erschrecken

Screenshot #2
Screenshot #2
Zu Beginn wählt man auf einer Stadtkarte aus, welches Haus man als nächstes heimsuchen möchte, wobei die Örtlichkeiten dabei durchaus verschieden sind - unter anderem kann man in einer Polizeistation oder einem Irrenhaus herumspuken. Hat man eine der recht umfangreichen Missionen erfüllt, öffnet sich ein weiteres Gebäude und steht für neue Geister-Attacken zur Verfügung.

Screenshot #3
Screenshot #3
Vor jeder Mission wählt man die passenden Geister für die anstehenden Aufgaben aus, wobei man auf die Eigenheiten der jeweiligen Geister und ihre Einsatzmöglichkeiten Rücksicht nehmen muss. Man kann zwar auch auf eine vom Programm empfohlene Geisterkombination zurückgreifen, allerdings erhält man dann unter Umständen nur sehr mittelmäßige "Schreckwerte". In den Missionen können meist noch weitere Geister befreit und dann ebenfalls eingesetzt werden.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed
Spieletest: Ghost Master - Als Gespenst Menschen erschrecken 
  1. 1
  2. 2
  3.  


Anzeige
Top-Angebote
  1. 99,97€ (Vergleichspreise ab 127,99€)
  2. (u. a. Star Wars: Der Aufstieg Skywalkers für 28,99€, Die Eiskönigin 2 für 19,99€, Parasite...

good idea oh lord 20. Jan 2006

Sag mal, hast Du wirklich drei Jahre gebraucht, um darauf zu antworten?

Ghastaly 20. Jan 2006

Fick deine Mutter Tot

Freeze 04. Sep 2003

Hey, ich wollte nur mal fragen was du von dem Spiel genau gespielt hast. Wenn du das Demo...

wurst 20. Aug 2003

Die Rechstschreibfehler hast Du aber schlecht eingebaut... Das geht noch besser.

Ghastly 19. Aug 2003

is doch eh ein colles spiel ich weiß nich was ihr alle habt??????????????? na gut die...


Folgen Sie uns
       


Mechwarrior 5 - 8 Minuten Gameplay

In Mechwarrior 5 setzen wir uns einmal mehr in einen tonnenschweren Kampfroboter und schmelzen die gegnerischen Metallungetüme. Zuvor rüsten wir unseren stampfenden Mech aber mit entsprechenden Waffen aus.

Mechwarrior 5 - 8 Minuten Gameplay Video aufrufen
Nitropad im Test: Ein sicherer Laptop, der im Alltag kaum nervt
Nitropad im Test
Ein sicherer Laptop, der im Alltag kaum nervt

Das Nitropad schützt vor Bios-Rootkits oder Evil-Maid-Angriffen. Dazu setzt es auf die freie Firmware Coreboot, die mit einem Nitrokey überprüft wird. Das ist im Alltag erstaunlich einfach, nur Updates werden etwas aufwendiger.
Ein Praxistest von Moritz Tremmel und Sebastian Grüner

  1. Nitropad X230 Nitrokey veröffentlicht abgesicherten Laptop
  2. LVFS Coreboot-Updates sollen nutzerfreundlich werden
  3. Linux-Laptop System 76 verkauft zwei Laptops mit Coreboot

Alphakanal: Gimp verrät Geheimnisse in Bildern
Alphakanal
Gimp verrät Geheimnisse in Bildern

Wer in Gimp in einem Bild mit Transparenz Bildbereiche löscht, der macht sie nur durchsichtig. Dieses wenig intuitive Verhalten kann dazu führen, dass Nutzer ungewollt Geheimnisse preisgeben.


    Wolcen im Test: Düster, lootig, wuchtig!
    Wolcen im Test
    Düster, lootig, wuchtig!

    Irgendwo zwischen Diablo und Grim Dawn: Die dreckige Spielwelt von Wolcen - Lords Of Mayhem ist Schauplatz für ein tolles Hack'n Slay - egal ob offline oder online, alleine oder gemeinsam. Und mit Cryengine.
    Ein Test von Marc Sauter

    1. Project Mara Microsoft kündigt Psychoterror-Simulation an
    2. Active Gaming Footwear Puma blamiert sich mit Spielersocken
    3. Simulatoren Nach Feierabend Arbeiten spielen

      •  /