Abo
  • Services:

Image Writer 7in1 - Externer CD-Brenner liest Speicherkarten

Ohne PC Speichkarten-Inhalte auf CD kopieren und DVD-Filme oder MP3s abspielen

Mit dem Image Writer 7in1 des taiwanesischen Herstellers Carry soll im August 2003 ein externes Kombilaufwerk, das DVD-ROM, CD-RW und einen Speicherkartenleser integriert, auch auf den deutschen Markt kommen. Das Gerät für die USB-2.0-Schnittstelle verfügt über einen eigenen Akku und kann auch ohne PC genutzt werden - unter anderem, um Speicherkarten-Inhalte auf CD zu kopieren oder Filme, Bilder und Musik abzuspielen.

Artikel veröffentlicht am ,

DVDs liest der Image Writer 7in1 mit bis zu 8facher, während CDs laut Datenblatt mit bis zu 24facher Geschwindigkeit ausgelesen werden - genaue Angaben zur Schreibgeschwindigkeit fehlen, da verschiedene Kombilaufwerke verbaut werden. Angeschlossen an die USB-2.0-Schnittstelle kann das Gerät als CD-Brenner, DVD-Laufwerk und Speicherkartenleser genutzt werden. Die Inhalte der unterstützten Speicherkarten - CompactFlash (inkl. MicroDrive), SmartMedia, MMC/SD und MemoryStick/MemoryStick Pro - können allerdings per Knopfdruck auch ohne angeschlossenen PC auf CD-R und CD-RW kopiert werden.

Image Writer 7in1/FotoBar ab Mitte August 2003 in Deutschland erhältlich
Image Writer 7in1/FotoBar ab Mitte August 2003 in Deutschland erhältlich
Stellenmarkt
  1. Bechtle AG, Leipzig
  2. Techem Energy Services GmbH, Bielefeld, Eschborn

Will man unterwegs auch Videos anschauen ohne den PC zu bemühen, bietet der 550 g wiegende Image Writer 7in1 dafür den nötigen Composite-, S-Video- und Stereo-Audio-Ausgang, die entsprechenden Bedienelemente und auch eine Fernbedienung. So lassen sich DVDs, VideoCDs und JPEG-Bilder wiedergeben. Ein PAL/NTSC-Umschalter am Gerät dient zur Nutzung an Fernsehgeräten verschiedener Fernsehnormen. Ohne Fernseher lässt sich das externe Laufwerk immer noch als AudioCD- und MP3-Player nutzen, verspricht der deutsche Exklusiv-Distributor Tragant.

Laut Carry hält der abnehmbare 7,4-V/2000-mAh-Lithium-Ionen-Akku etwa 2 bis 3 Stunden durch, danach muss er für 4 bis 5 Stunden wieder über das mitgelieferte Netzteil am Image Writer 7in1 aufgeladen werden. Firmware-Upgrades werden per Speicherkarte eingespielt.

Während Carry das Gerät unter dem Namen FotoBar seit dem 15. Juli 2003 bereits außerhalb Deutschlands ausliefert, will es Tragant unter dem Namen Image Writer 7in1 ab Mitte August 2003 für 399,- Euro auf den deutschen Markt bringen. Kabel (S-VHS/VHS, USB 2.0), Tragetasche, Handbuch, Brenner-Software, Treiber, Fernbedienung (inkl. Batterien) und zwei CD-R-Medien liegen dem Paket bei.



Anzeige
Spiele-Angebote
  1. (u. a. Assassin's Creed Origins PC für 29€)
  2. (-72%) 5,55€
  3. 59,99€ mit Vorbesteller-Preisgarantie
  4. 23,99€

Forst 30. Sep 2003

Gibt es das Teil schon im Handel? habe es bislang nur auf ebay gefunden... einmal ab 1...

AK 31. Jul 2003

Das Teil von Hama hat leider keinen Akku :( . Von Apacer gibt es den DISC STENO CP100...

kodl2 31. Jul 2003

Das ideale Ding zur Kombination mit dem Tablet PC! Super!

Christian 30. Jul 2003

Habe das Hama Teil getestet, war laut, sehr laut und nicht gerade gut verarbeítet

brille.exe 30. Jul 2003

tolle sache, jedoch stellt sch die Frage? wer kauft so was?


Folgen Sie uns
       


HP Elitebook 735 G5 - Test

Wir schauen uns das HP Elitebook 735 G5 an, eines der besten Business-Notebooks mit AMDs Ryzen Mobile.

HP Elitebook 735 G5 - Test Video aufrufen
Always Connected PCs im Test: Das kann Windows 10 on Snapdragon
Always Connected PCs im Test
Das kann Windows 10 on Snapdragon

Noch keine Konkurrenz für x86-Notebooks: Die Convertibles mit Snapdragon-Chip und Windows 10 on ARM sind flott, haben LTE integriert und eine extrem lange Akkulaufzeit. Der App- und der Treiber-Support ist im Alltag teils ein Manko, aber nur eins der bisherigen Geräte überzeugt uns.
Ein Test von Marc Sauter und Oliver Nickel

  1. Qualcomm "Wir entwickeln dediziertes Silizium für Laptops"
  2. Windows 10 on ARM Microsoft plant 64-Bit-Support ab Mai 2018
  3. Always Connected PCs Vielversprechender Windows-RT-Nachfolger mit Fragezeichen

Raumfahrt: Großbritannien will wieder in den Weltraum
Raumfahrt
Großbritannien will wieder in den Weltraum

Die Briten wollen eigene Raketen bauen und von Großbritannien aus starten. Ein Teil des Geldes dafür kommt auch von Investoren und staatlichen Investitionsfonds aus Deutschland.
Von Frank Wunderlich-Pfeiffer

  1. Esa Sonnensystemforschung ohne Plutonium
  2. Jaxa Japanische Sonde Hayabusa 2 erreicht den Asteroiden Ryugu
  3. Mission Horizons @Astro_Alex fliegt wieder

Russische Agenten angeklagt: Mit Bitcoin und CCleaner gegen Hillary Clinton
Russische Agenten angeklagt
Mit Bitcoin und CCleaner gegen Hillary Clinton

Die US-Justiz hat zwölf russische Agenten wegen des Hacks im US-Präsidentschaftswahlkampf angeklagt. Die Anklageschrift nennt viele technische Details und erhebt auch Vorwürfe gegen das Enthüllungsportal Wikileaks.

  1. Nach Gipfeltreffen Trump glaubt Putin mehr als US-Geheimdiensten
  2. US Space Force Planlos im Weltraum
  3. Gewalt US-Präsident Trump will Gespräch mit Spielebranche

    •  /