• IT-Karriere:
  • Services:

ATI FireGL X2 - Neue Grafikkarten für Profi-3D-Anwendungen

Zwei Modelle für zwei verschiedene Einsatzbereiche

Nachdem Nvidia und PNY kürzlich die QuadroFX 3000 vorgestellt haben, folgt nun auch ATI mit neuen Profigrafikkarten. Dabei geht es um die neue Einsteiger-Profi-Grafikkarte FireGL X2-128 und das High-End-Modell FireGL X2-256.

Artikel veröffentlicht am ,

Während auf der FireGL X2-128 ein Grafikprozessor vom Typ "FGL 9600" (entspricht Radeon-9600-Serie: 2 Geometrieeinheiten, 4 Rendering-Pipelines) und 128 MByte DDR-SDRAM sowie ein DVI-I- und ein VGA-Ausgang zu finden sind, basiert die FireGL X2-256 auf dem schnelleren "FGL 9800" (entspricht Radeon-9800-Serie: 4 Geometrieeinheiten, 8 Rendering-Pipelines) mit 256 MByte DDR2-SDRAM und zwei DVI-I-Ausgängen.

ATI bezeichnet die FireGL T2-128 als Lösung für CAD- und Architektur-Anwendungen sowie für Einsteiger in den Bereich 3D-Grafik/-Animation. Sie soll in den USA ab sofort für 379,- US-Dollar über PC-Hersteller und den Handel erhältlich sein. Die FireGL X2-256 wird - wie der Vorgänger FireGL X1 - auch für Solid Modeling und visuelle Simulationsanwendungen angepriesen, kostet allerdings auch 999,- US-Dollar und wird erst ab Mitte August 2003 ausgeliefert. Beide werden mit speziellen, zertifizierten Treibern für Profi-3D-Software ausgeliefert.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Anzeige
Hardware-Angebote
  1. täglich neue Deals bei Alternate.de

Folgen Sie uns
       


Zhaxoin ZX-U6780U - Fazit

Wir testen den ZX-U6780U von Zhaxoin, einen achtkernigen x86-Prozessor aus China, der im 16-nm-Verfahren gefertigt wird. Die x86-Lizenz stammt von Centaur, einer Tochter von Via Technologies.

Zhaxoin ZX-U6780U - Fazit Video aufrufen
    •  /