• IT-Karriere:
  • Services:

Neue Version des Offline-HTML-Browsers Plucker für PalmOS

Plucker 1.4 mit neuer Dokumenten-Bibliothek und Merkzettel-Export

Der Offline-HTML-Browser und E-Book-Reader Plucker steht ab sofort in der Version 1.4 zum Download bereit und bringt zahlreiche Neuerungen. So unterstützt die PalmOS-Software nun auch hochauflösende Displays wie sie in zahlreichen Clié-Modellen und den meisten PalmOS-5-Geräten verwendet werden.

Artikel veröffentlicht am ,

Die auffälligste Neuerung in Plucker 1.4 stellt neben der Unterstützung für hochauflösende Displays und PalmOS 5 die neue Dokumenten-Übersicht dar. Darin lässt sich nun festlegen, ob Plucker nur im RAM-Speicher oder auch auf Speicherkarten nach Plucker-Dateien suchen soll. Dabei merkt sich die Dokumenten-Bibliothek die zugewiesenen Rubriken von Dokumenten auch, wenn die betreffende Speicherkarte entfernt wurde.

Stellenmarkt
  1. CSL Behring GmbH, Marburg
  2. Deutsche Rentenversicherung Bund, Berlin

Zu den weiteren Verbesserungen in Plucker 1.4 zählen eine Unterstützung für HTML-Tabellen, der Empfang von Plucker-Daten per Infrarot von einem anderen PalmOS-Gerät sowie einige Verbesserungen bei der Navigation in Dokumenten. Ferner lassen sich Webseiten nun auch als Merkzettel exportieren. Allerdings macht sich hier die 4-KByte-Grenze der PalmOS-Merkzettel negativ bemerkbar, so dass häufig nur ein Bruchteil einer langen Webseite den Weg in einen Merkzettel findet.

Mit Plucker lassen sich beliebige Webseiten offline auf einem PalmOS-Gerät lesen, wobei sich die Software auch zum Anzeigen entsprechender E-Books eignet. Im Unterschied zu anderen Offline-Web-Browsern für PalmOS steht für Plucker kein Konfigurations-Dienst wie etwa bei WebToGo parat. Man muss sich also die gewünschten Webseiten für das Offline-Lesen selbst zusammen suchen. Dafür konvertiert Plucker auch normale Webseiten und ist nicht auf PDA-Inhalte beschränkt. Zudem komprimiert Plucker die aus den Webseiten entstehende Datei, so dass der Speicherbedarf auf dem mobilen Begleiter deutlich kleiner ausfällt als bei vergleichbaren Diensten. Auch Golem.de steht als PDA-Channel zum Lesen auf mobilen Endgeräten zum Einsatz mit Plucker zur Verfügung.

Plucker 1.4 für PalmOS ab der Version 2.0 steht ab sofort in Installations-Paketen für Windows, Linux und MacOS zum Download bereit.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Anzeige
Hardware-Angebote
  1. (reduzierte Überstände, Restposten & Co.)

Folgen Sie uns
       


Eichrechtskonforme Ladesäule von Allego getestet

Spezielle Module erlauben eine eichrechtskonforme Nutzung von Ladesäulen. Doch sie stellen ein Sicherheitsrisiko dar.

Eichrechtskonforme Ladesäule von Allego getestet Video aufrufen
Dreams im Test: Bastelwastel im Traumiversum
Dreams im Test
Bastelwastel im Traumiversum

Bereits mit Little Big Planet hat das Entwicklerstudio Media Molecule eine Kombination aus Spiel und Editor produziert, nun geht es mit Dreams noch ein paar Schritte weiter. Mit dem PS4-Titel muss man sich fast schon anstrengen, um nicht schöne Eigenkreationen zu erträumen.
Ein Test von Peter Steinlechner

  1. Ausdiskutiert Sony schließt das Playstation-Forum
  2. Sony Absatz der Playstation 4 geht weiter zurück
  3. PS4-Rücktasten-Ansatzstück im Test Tuning für den Dualshock 4

Workflows: Wenn Digitalisierung aus 2 Papierseiten 20 macht
Workflows
Wenn Digitalisierung aus 2 Papierseiten 20 macht

Die Digitalisierung von Prozessen scheitert selten an der Technik. Oft ist es Unwissenheit über wichtige Grundregeln, die Projekte nach hinten losgehen lässt - ein wichtiges Change-Modell hilft dagegen.
Ein Erfahrungsbericht von Markus Kammermeier

  1. Digitalisierung Aber das Faxgerät muss bleiben!
  2. Arbeitswelt SAP-Chef kritisiert fehlende Digitalisierung und Angst
  3. Deutscher Städte- und Gemeindebund "Raus aus der analogen Komfortzone"

Videostreaming: Was an Prime Video und Netflix nervt
Videostreaming
Was an Prime Video und Netflix nervt

Eine ständig anders sortierte Watchlist, ein automatisch startender Stream oder fehlende Markierungen für Aboinhalte: Oft sind es nur Kleinigkeiten, die den Spaß am Streaming vermiesen - eine Hassliste.
Ein IMHO von Ingo Pakalski

  1. Dispatch Open-Source-Krisenmanagement à la Netflix
  2. Videostreaming Netflix integriert Top-10-Listen für Filme und TV-Serien
  3. WhatsOnFlix Smartphone-App für bessere Verwaltung der Netflix-Inhalte

    •  /