Abo
  • Services:

Discreet stellt 3ds max 6 vor - Sega half bei Entwicklung

3D-Rendering-Software mit neuen Werkzeugen für Film-, Spiele- und Design-Profis

Die Autodesk-Tochter Discreet hat auf der Siggraph die 3D-Rendering-Software 3ds max in der Version 6 vorgestellt. An der Entwicklung beteiligt wurden Kunden aus den Bereichen Filmeffekte, Design-Visualisierung und Spieleentwicklung - darunter auch Sega Japan.

Artikel veröffentlicht am ,

Zu den neuen Funktionen von 3ds max 6 zählt eine überarbeitete, schematische Ansicht, mit der sich komplexe Szenen besser betrachten und verwalten lassen sollen; an dieser Neuerung ist Sega bei der Entwicklung direkt beteiligt gewesen. Von Hause aus integriert sind nun der Raytracer- und Scanline-Renderer Mental Ray und die Physik-Simulations-Software reactor 2 inklusive der Module "Stuntman" und "Vehicle Dynamics". Ein integriertes Particle Flow System soll in 3ds max 6 die Erzeugung realistischer Fontänen, Nebel, Schnee, Spritzern, Explosionen und anderen Umgebungseffekten erleichtern.

Stellenmarkt
  1. Carl Spaeter Südwest GmbH, Karlsruhe
  2. Bundeskartellamt, Bonn

Neu ist zudem die Möglichkeit, Polygone per Pinsel einzufärben ("vertex colour painting"), ohne dazu eine Zusatz-Software zu benötigen. Per "Distributed Network Texture Baking" lässt sich nun das Errechnen von Textur-Skins für 3D-Objekte auf mehrere Rechner verteilen, während diese Funktion in 3ds max 5 nur auf einzelnen Rechnern aber nicht im Grafikworkstation-Cluster möglich war. Neue Design-Visualisierungs-Werkzeuge sowie Datenaustausch mit Autodesk und anderen CAD-Anwendungen erleichtern hingegen die Arbeit von Architekten und Designern.

Discreet erwartet die Auslieferung der englischsprachigen Version von 3ds max 6 für den Herbst 2003, während übersetzte Versionen in Deutsch, Französisch, Spanisch und Italienisch später, aber ebenfalls noch 2003 erscheinen würden. Den Preis für die englische Version von 3ds max 6 gibt Discreet mit 2.695,- britischen Pfund zzgl. Steuer an, was umgerechnet rund 3.800,- Euro zzgl. Mehrwertsteuer entspricht. Ein Update von 3ds max 5 wird mit 595,- Pfund (rund 840,- Euro zzgl. MwSt.) und eines von der älteren Version 3ds max 4 mit 995,- Pfund (knapp über 1.400,- Euro zzgl. MwSt.) zu Buche schlagen. Discreet bietet für seine Software auch ein Abonnement-Modell an, das gegen eine Jahresgebühr jeweils die aktuellen Versionen enthält.

Nachtrag:
In Deutschland wird 3ds max 6 ab Herbst 2003 in der englischen Version für 4.250,- Euro (zzgl. MwSt.) erhältlich sein, die deutsche Version folgt Ende des Jahres. Das Upgrade von 3ds max 5 kostet 900,- Euro (zzgl. MwSt.), das Update von 3ds max 4 wird 1500,- Euro (zzgl. MwSt.) kosten, so Discreet Deutschland in einer eigenen Pressemitteilung.



Anzeige
Spiele-Angebote
  1. (-58%) 23,99€
  2. 12,49€
  3. 9,99€
  4. (u. a. Assassin's Creed Origins PC für 29€)

CK (Golem.de) 29. Jul 2003

Steht jetzt drin. Ebenso wie die Euro-Preise, die deutlich höher zu liegen scheinen als...

nabohi 29. Jul 2003

Irgendwie fehlt mir noch eine nähere Erläuterung zu Segas Mitwirken. Wenn es schon in der...


Folgen Sie uns
       


Windows 10 on Snapdragon - Test

Wir schauen uns Windows 10 on ARM auf zwei Snapdragon-Notebooks an.

Windows 10 on Snapdragon - Test Video aufrufen
Elektromobilität: Regierung bremst bei Anspruch auf private Ladesäulen
Elektromobilität
Regierung bremst bei Anspruch auf private Ladesäulen

Die Anschaffung eines Elektroautos scheitert häufig an der fehlenden Lademöglichkeit am heimischen Parkplatz. Doch die Bundesregierung will vorerst keinen eigenen Gesetzesentwurf für einen Anspruch von Wohnungseigentümern und Mietern vorlegen.
Ein Bericht von Friedhelm Greis

  1. ID Buzz und Crozz Volkswagen will Elektroautos in den USA bauen
  2. PFO Pininfarina plant Elektrosupersportwagen mit 400 km/h
  3. Einride Holzlaster T-Log fährt im Wald elektrisch und autonom

Razer Huntsman im Test: Rattern mit Infrarot
Razer Huntsman im Test
Rattern mit Infrarot

Razers neue Gaming-Tastatur heißt Huntsman, eine klare Andeutung, für welchen Einsatzzweck sie sich eignen soll. Die neuen optomechanischen Switches reagieren schnell und leichtgängig - der Geräuschpegel dürfte für viele Nutzer aber gewöhnungsbedürftig sein.
Ein Test von Tobias Költzsch

  1. Huntsman Razer präsentiert Tastatur mit opto-mechanischen Switches
  2. Razer Abyssus Essential Symmetrische Gaming-Maus für Einsteiger
  3. Razer Nommo Chroma im Test Blinkt viel, klingt weniger

Raumfahrt: Großbritannien will wieder in den Weltraum
Raumfahrt
Großbritannien will wieder in den Weltraum

Die Briten wollen eigene Raketen bauen und von Großbritannien aus starten. Ein Teil des Geldes dafür kommt auch von Investoren und staatlichen Investitionsfonds aus Deutschland.
Von Frank Wunderlich-Pfeiffer

  1. Esa Sonnensystemforschung ohne Plutonium
  2. Jaxa Japanische Sonde Hayabusa 2 erreicht den Asteroiden Ryugu
  3. Mission Horizons @Astro_Alex fliegt wieder

    •  /