Abo
  • Services:
Anzeige

Erste Vorabversion vom Mail-Client Mozilla Thunderbird

Parallel zu Thunderbird 0.1 ist auch Firebird 0.6.1 erschienen

Bereits im April dieses Jahres gab das Mozilla-Projekt bekannt, die Mozilla-Suite aufzuknüpfen und künftig Browser und Mail-Client in separaten Produkten zu entwickeln. Während der Browser-Teil Firebird mittlerweile die Versionsnummer 0.6.1 erreicht hat, wurde nun mit Thunderbird 0.1 die erste Version des Mail-Clients der Öffentlichkeit vorgestellt.

Anzeige

Für Thunderbird setzt das Mozilla-Projekt auf die XUL-Oberfläche von Mozilla, unterwirft den Mail-Client aber ansonsten einem kompletten Re-Design. So erhielt Thunderbird 0.1 eine neu gestalltete und per Drag-&-Drop anpassbare Toolbar und bietet eine konfigurierbare Fensteraufteilung.

Über ein Kontakte-Panel in der Sidebar lassen sich E-Mails bequem adressieren, der aus Mozilla bekannte Spam-Filter wurde zudem überarbeitet und soll einem vor lästigen Werbe-E-Mails bewahren. Außerdem enthält Thunderbird als Rechtschreibprüfung MySpell, was auch von OpenOffice verwendet wird. Das neue Standard-Theme von Thunderbird entspricht dem, was auch bei Firebird beigelegt wird, um hier ein identisches Aussehen zu gewährleisten.

Über Extensions lässt sich der Funktionsumfang von Thunderbird erweitern, was einen möglichst kompakten Mail-Client mit den Kernfunktionen erlaubt. So lassen sich Komfortfunktionen über derzeit 13 verschiedene Erweiterungen nachrüsten, um etwa das Kontextmenü aufzupeppen, E-Mails zu verschlüsseln oder Makros in den Mail-Client zu integrieren.

Parallel mit dem Erscheinen von Thunderbird 0.1 erschien auch die Verison 0.6.1 von Firebird, die allerdings nur Programmbereinigungen bringt und im Kern auf Firebird 0.6 beruht. So wurden Programmfehler bei der Autovervollständigung und in der DOM-Sicherheit bereinigt.

Die Road-Map der Mozilla-Crew sah eigentlich vor, dass Mozilla 1.4 die letzte kombinierte Browser-Suite sein sollte. Allerdings wurde dieser Plan verworfen, so dass auch Mozilla 1.5 noch als kombiniertes Paket erscheinen wird und damit noch nicht durch Firebird und Thunderbird ersetzt wird.

Der Mail-Client Thunderbird 0.1 steht ab sofort für die Plattformen Windows, Linux und MacOS X zum Download bereit. Auch die Browser-Applikation Firebird 0.6.1 ist ab sofort für die Plattformen Windows, Linux und MacOS X als Download erhältlich.


eye home zur Startseite
avaurus 30. Jul 2003

Ja, sowas gibt es auch bei Firebird. EInfach in den Einstellungen schauen und dann bei...

Marcooo 30. Jul 2003

Auf Anhieb habe ich nichts gefunden, aber als Übergangslösung könnte doch auch der...

Neuling 29. Jul 2003

Für Mozilla gibt es ein Plugin, das die angezeigte Seite auf HTML/CSS-Konformität prüfen...

Deep Throat 29. Jul 2003

An den nächstbesten Laternenpfahl! Aber subito! ;-) Von der Genau-Leserin Deep

Thomas 29. Jul 2003

Dankeschön! :-) Gruß, Thomas



Anzeige

Stellenmarkt
  1. Bechtle IT-Systemhaus GmbH, Düsseldorf, Krefeld
  2. SSI Schäfer Automation GmbH, Giebelstadt bei Würzburg
  3. SSI Schäfer Automation GmbH, Giebelstadt bei Würzburg, Dortmund
  4. OEDIV KG, Bielefeld


Anzeige
Hardware-Angebote
  1. bei Caseking
  2. 64,90€ + 3,99€ Versand

Folgen Sie uns
       


  1. Mirai-Nachfolger

    Experten warnen vor "Cyber-Hurrican" durch neues Botnetz

  2. Europol

    EU will "Entschlüsselungsplattform" ausbauen

  3. Krack-Angriff

    AVM liefert erste Updates für Repeater und Powerline

  4. Spieleklassiker

    Mafia digital bei GoG erhältlich

  5. Air-Berlin-Insolvenz

    Bundesbeamte müssen videotelefonieren statt zu fliegen

  6. Fraport

    Autonomer Bus im dichten Verkehr auf dem Flughafen

  7. Mixed Reality

    Microsoft verdoppelt Sichtfeld der Hololens

  8. Nvidia

    Shield TV ohne Controller kostet 200 Euro

  9. Die Woche im Video

    Wegen Krack wie auf Crack!

  10. Windows 10

    Fall Creators Update macht Ryzen schneller



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
Essential Phone im Test: Das essenzielle Android-Smartphone hat ein Problem
Essential Phone im Test
Das essenzielle Android-Smartphone hat ein Problem
  1. Teardown Das Essential Phone ist praktisch nicht zu reparieren
  2. Smartphone Essential Phone kommt mit zwei Monaten Verspätung
  3. Andy Rubin Essential gewinnt 300 Millionen US-Dollar Investorengelder

Pixel 2 und Pixel 2 XL im Test: Google fehlt der Mut
Pixel 2 und Pixel 2 XL im Test
Google fehlt der Mut
  1. Pixel Visual Core Googles eigener ISP macht HDR+ schneller
  2. Smartphones Googles Pixel 2 ist in Deutschland besonders teuer
  3. Pixel 2 und Pixel 2 XL im Hands on Googles neue Smartphone-Oberklasse überzeugt

Krack-Angriff: Kein Grund zur Panik
Krack-Angriff
Kein Grund zur Panik
  1. Neue WLAN-Treiber Intel muss WLAN und AMT-Management gegen Krack patchen
  2. Ubiquiti Amplifi und Unifi Erster Consumer-WLAN-Router wird gegen Krack gepatcht
  3. Krack WPA2 ist kaputt, aber nicht gebrochen

  1. Wo genau anmelden?

    Bluejanis | 04:25

  2. Re: Das Spiel ist beendet.

    kotap | 02:17

  3. Re: Ich wäre ja mal froh wenn Golem sein...

    Desertdelphin | 00:55

  4. Re: Besser als GTA

    Erny | 00:40

  5. Re: halb so schlimm

    Apfelbrot | 00:40


  1. 14:50

  2. 13:27

  3. 11:25

  4. 17:14

  5. 16:25

  6. 15:34

  7. 13:05

  8. 11:59


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel