• IT-Karriere:
  • Services:

Intersil mit winzigen Ladebaustein für mobile Endgeräte

Weniger Hitzeentwicklung und intelligente Ladealgorithmen

Das US-Unternehmen Intersil hat einen neuen Baustein vorgestellt, der als Ladegerät für Lithium-Polymer-Akkus gedacht ist und gerade mal 3 x 3 mm groß ist. Der in einem DFN-Package untergebrachte Schaltkreis soll beispielsweise in PDAs, Mobiltelefonen, MP3-Playern und in USB-gestützten Aufladegeräten Verwendung finden.

Artikel veröffentlicht am ,

Der AnyAdapter ISL6292 kann neben einzelligen Lithium-Polymer-Akkus auch einzellige Lithium-Ionen-Akkus aufladen. Seine thermische Nutzbarkeit soll sehr niedrig sein und so einerseits besonders viel des eingesetzten Stroms auch zur Ladung verwenden und andererseits nicht so heiß werden, dass sein Platzgewinn mit aufwendigen Kühlungsmaßnahmen erkauft wird. Intersil spricht gar davon, dass Vergleichsprodukte der Konkurrenz bis zu 750 Prozent mehr Wärme abgeben als der ISL6292.

Der programmierbare Baustein kann an die Ladekurven der Zelle angepasst werden. Ein Überwachungselement für die Temperatur findet sich auch noch in dem IC, das nicht zu früh den Ladeprozess abschaltet. Wenn die Spannung der Zelle nach längerem Nicht-Betrieb wieder sinkt, beginnt der Ladeprozess erneut. Den Baustein gibt es auch noch als 4 x 4 mm QFN- und 5 x 5 mm QFN-Package. Ein Test-Board ist ebenfalls verfügbar.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Anzeige
Top-Angebote
  1. 299,90€
  2. (u. a. Crysis 3 für 4,99€, Battlefield 4 für 4,99€, Titanfall 2 für 4,99€)
  3. (u. a. 3er Pack Lüfter LL120 RGB für 102,90€, Crystal 680X RGB Gehäuse für 249,90€)
  4. (u. a. Switch + Just Dance 2020 für 339,98€, Switch + FIFA 20 für 336,90€)

AD (golem.de) 29. Jul 2003

okay. andersrum wird ein Schuh draus. Die Konkurrenzgeräte sollen nach Herstellerangaben...

Besenwisser 29. Jul 2003

Das sind Rundungsfehler meinerseits. Ich habe das Ganze im Kopf überschlagen und bin...

chojin 29. Jul 2003

Das muss es sein, ansonsten macht es keinen Sinn :) (Ich komm beim Runden übrigens nur...

finito 29. Jul 2003

Es ist immer mal wieder schön zu sehen, dass es noch einige Menschen gibt, die...

Besenwisser 29. Jul 2003

Das Gerät gibt also 750 % weniger Wärme ab als die Geräte der Konkurrenz? Das wäre ja...


Folgen Sie uns
       


Rahmenloser TV von Samsung (CES 2020)

Der fast unsichtbare Rand des Q950TS hat anscheinend nicht nur Vorteile.

Rahmenloser TV von Samsung (CES 2020) Video aufrufen
Nitropad im Test: Ein sicherer Laptop, der im Alltag kaum nervt
Nitropad im Test
Ein sicherer Laptop, der im Alltag kaum nervt

Das Nitropad schützt vor Bios-Rootkits oder Evil-Maid-Angriffen. Dazu setzt es auf die freie Firmware Coreboot, die mit einem Nitrokey überprüft wird. Das ist im Alltag erstaunlich einfach, nur Updates werden etwas aufwendiger.
Ein Praxistest von Moritz Tremmel und Sebastian Grüner

  1. Nitropad X230 Nitrokey veröffentlicht abgesicherten Laptop
  2. LVFS Coreboot-Updates sollen nutzerfreundlich werden
  3. Linux-Laptop System 76 verkauft zwei Laptops mit Coreboot

Wolcen im Test: Düster, lootig, wuchtig!
Wolcen im Test
Düster, lootig, wuchtig!

Irgendwo zwischen Diablo und Grim Dawn: Die dreckige Spielwelt von Wolcen - Lords Of Mayhem ist Schauplatz für ein tolles Hack'n Slay - egal ob offline oder online, alleine oder gemeinsam. Und mit Cryengine.
Ein Test von Marc Sauter

  1. Project Mara Microsoft kündigt Psychoterror-Simulation an
  2. Active Gaming Footwear Puma blamiert sich mit Spielersocken
  3. Simulatoren Nach Feierabend Arbeiten spielen

Alphakanal: Gimp verrät Geheimnisse in Bildern
Alphakanal
Gimp verrät Geheimnisse in Bildern

Wer in Gimp in einem Bild mit Transparenz Bildbereiche löscht, der macht sie nur durchsichtig. Dieses wenig intuitive Verhalten kann dazu führen, dass Nutzer ungewollt Geheimnisse preisgeben.


      •  /