Manihi: Neue Beta-Version von DivX

Zeitbeschränkte Version enthält Funktionen aus DivX Pro

Nach den Vorabversionen Tahanea und Kauehi haben die DivX-Entwickler jetzt mit Manihi einen neue Beta-Version von DivX veröffentlicht, die einige Funktionen aus DivX Pro enthält. Während Besitzer von DivX Pro die Version uneingeschränkt nutzen können, bleibt allen anderen nur ein Zeitraum von 30 Tagen.

Artikel veröffentlicht am ,

Die neue Version enthält einige neue Funktionen, die vor allem die Video-Qualität verbessern sollen. So soll die kommenden DivX-Generation Verbesserungen in der Geschwindigkeit und Bedienerfreundlichkeit sowie signifikante Erweiterungen bei der B-Frame- und psychovisuellen Kompression mit sich bringen.

Stellenmarkt
  1. IT-Koordinatorin/IT-Koordina- tor
    Universitätsklinikum Frankfurt, Frankfurt am Main
  2. Softwaretester / Software Test Engineer (w/m/d) für Vorhersagesoftware - Solar- und Windstrom
    emsys grid services GmbH, Oldenburg bei Bremen
Detailsuche

Der Decoder ist laut DivXNetworks bis zu 10 bis 30 Prozent schneller geworden. Ein neuer psychovisueller Modus soll die verlustbehaftete Kompression besser auf den menschlichen Sehsinn anpassen als das vorherige Verfahren, ein Feedback-Modus erlaubt eine direkte Ergebniskontrolle während des Kodiervorgangs.

Zudem wurden einige Fehler und Probleme der vorhergehenden Vorabversionen bereinigt, so der Hersteller.

Die DivX-Beta-Version Manihi für Windows steht unter divx.com zum Download bereit.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Aktuell auf der Startseite von Golem.de
Elektroautos
Tesla hat offenbar zu wenig Platz für Homeoffice-Rückkehrer

Tesla holt seine Angestellten mit Drohungen aus dem Homeoffice zurück - hat im Büro aber gar nicht genügend Platz für alle.

Elektroautos: Tesla hat offenbar zu wenig Platz für Homeoffice-Rückkehrer
Artikel
  1. Klima-Ticket: Bund plant Nachfolger für Neun-Euro-Ticket
    Klima-Ticket
    Bund plant Nachfolger für Neun-Euro-Ticket

    Das Neun-Euro-Ticket könnte als Klimaticket weiterlaufen. Das geht aus einem Vorschlag für ein neues Klimaschutzsofortprogramm hervor.

  2. Maniac & Sane: E-Lastenfahrräder mit leichtem Carbonrahmen gebaut
    Maniac & Sane
    E-Lastenfahrräder mit leichtem Carbonrahmen gebaut

    Ein Lastenfahrrad von Maniac & Sane ist mit einem Carbonrahmen ausgerüstet, besonders leicht und auch als E-Bike erhältlich.

  3. Feuerwehr: E-Auto-Brand zerstört Haus - Photovoltaik erschwert Löschen
    Feuerwehr
    E-Auto-Brand zerstört Haus - Photovoltaik erschwert Löschen

    Feuerwehrleute in Hessen hatten Probleme, einen Elektroauto-Brand, der auf ein Wohngebäude übergriff, zu löschen. Auf dem Dach befand sich Photovoltaik.

Du willst dich mit Golem.de beruflich verändern oder weiterbilden?
Zum Stellenmarkt
Zur Akademie
Zum Coaching
  • Schnäppchen, Rabatte und Top-Angebote
    Die besten Deals des Tages
    Daily Deals • MindStar (Palit RTX 3080 Ti 1.099€, G.Skill DDR5-5600 32GB 189€, AMD Ryzen 9 5900X 375€) • Alternate (Team Group SSD 1TB 119,90€, HTC VR-Brillen ab 365€, EPOS Sennheiser Gaming-Headset 149€) • MSI 32" WQHD 165 Hz günstig wie nie: 399€ • Saturn-Fundgrube: Restposten zu Top-Preisen[Werbung]
    •  /