Spieletest: Tomb Raider - The Angel of Darkness

Neues Lara-Croft-Abenteuer für PlayStation 2 und PC

Lange war es still geworden um die Videospiel-Amazone Lara Croft; mit "Tomb Raider - The Angel of Darkness" feiert die wohl bekannteste weibliche Videospielheldin nun ihre Rückkehr auf PlayStation 2 und PC. Publisher Eidos hatte für das insgesamt sechste Abenteuer der Archäologin eine komplette Runderneuerung des Spiels versprochen - ist dabei aber leider auf halber Strecke hängen geblieben.

Artikel veröffentlicht am ,

Die Hintergrundgeschichte von "The Angel of Darkness" ist deutlich düsterer als das, was man bisher aus den Tomb-Raider-Spielen kannte. Gleich zu Beginn wird Lara von ihrem ehemaligen Mentor Werner von Croy nach Paris gebeten. Er bittet sie um einen Gefallen - sie soll eine Reihe mysteriöser Bilder für ihn ausfindig machen. Viel mehr kann er dann allerdings nicht mehr dazu sagen, denn plötzlich ertönen Schüsse und von Croy fällt tot zu Boden. Zu allem Überfluss rückt wenig später auch schon die Polizei an, und Lara Croft findet sich plötzlich in der Rolle der Hauptverdächtigen wieder. Zeit also, Licht in eine verworrene Geschichte aus Ritualmorden und einer mysteriösen Verschwörung zu bringen.

Inhalt:
  1. Spieletest: Tomb Raider - The Angel of Darkness
  2. Spieletest: Tomb Raider - The Angel of Darkness

Screenshot #1
Screenshot #1
Für die Aufklärung der ungewöhnlichen Umstände stehen Lara diesmal weitaus mehr Möglichkeiten zur Verfügung als bisher. Natürlich kann sie unliebsamen Gegnern auch weiterhin mit ihren Pistolen zu Leibe rücken, zusätzlich beherrscht sie aber nun ganz im Stile eines Sam Fischer zahlreiche Schleich-Aktionen: Lautlos robbt sie sich am Boden entlang, späht um Ecken oder nähert sich Feinden aus dem Hinterhalt. Dabei kommen ihr natürlich vor allem die neuen Nahkampftechniken zugute - per Tritt und Schlag lässt sich so manche Wache schnell ins Reich der Träume befördern.

Screenshot #2
Screenshot #2
Neben der Action stehen die typischen, nicht immer ganz logischen Rätsel im Vordergrund des Spiels, und natürlich müssen auch wieder zahlreiche Türen aufgebrochen und viele Objekte verschoben werden. Nette Auflockerung: Zwischenzeitlich steuert man nicht nur Lara, sondern schlüpft auch in die Rolle von Kurtis Trent, einem ebenfalls nicht gerade zimperlichen und Lara oftmals weiterhelfendem Charakter.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed
Spieletest: Tomb Raider - The Angel of Darkness 
  1. 1
  2. 2
  3.  


seitenstich 03. Dez 2005

Uuuh, ist das Geil! So ein Forum kann doch sehr unterhaltsam sein. Unabhänig von der...

Timo Rogowski 04. Sep 2005

Geschrieben am 4.9.05: Tomb Raider The Angel of Darkness ist gut! Die Grafik ist toll und...

Decxx 15. Aug 2003

@ashole ...tja, was soll ich da noch zu sagen... Deine "wohl durchdachte", "schön...



Aktuell auf der Startseite von Golem.de
Einsparverordnungen
So sollen Verwaltung, Bürger und Firmen Energie sparen

Reduzierte Raumtemperaturen und ungeheizte Swimmingpools: Die Regierung fordert eine "nationale Kraftanstrengung" wegen des Gasmangels.

Einsparverordnungen: So sollen Verwaltung, Bürger und Firmen Energie sparen
Artikel
  1. Bildverkleinern in C#: Eine Windows-App zur Verkleinerung von Bilddateien
    Bildverkleinern in C#
    Eine Windows-App zur Verkleinerung von Bilddateien

    Wir zeigen mit Visual Studio, wie Drag-&-Drop funktioniert, klären, ob unter Windows runde Fenster möglich sind, und prüfen, wie aufwendig eine mehrsprachige Bedienungsoberfläche ist (ziemlich).
    Eine Anleitung von Michael Bröde

  2. Web Components mit StencilJS: Mehr Klarheit im Frontend
    Web Components mit StencilJS
    Mehr Klarheit im Frontend

    Je mehr UI/UX in Anwendungen vorkommt, desto mehr Unordnung gibt es im Frontend. StencilJS zeigt, wie man verschiedene Frameworks mit Web Components zusammenbringt.
    Eine Anleitung von Martin Reinhardt

  3. Geheimgespräche: Apple wollte angeblich Anteil an Facebooks Werbeeinnahmen
    Geheimgespräche
    Apple wollte angeblich Anteil an Facebooks Werbeeinnahmen

    Apples höherer Datenschutz macht Facebook inzwischen das Leben schwer. Zuvor soll es geheime Gespräche über eine Umsatzbeteiligung gegeben haben.

Du willst dich mit Golem.de beruflich verändern oder weiterbilden?
Zum Stellenmarkt
Zur Akademie
Zum Coaching
  • Schnäppchen, Rabatte und Top-Angebote
    Die besten Deals des Tages
    Daily Deals • LG 38WN95C-W (UWQHD+, 144 Hz) 933,35€ • Sharkoon Light² 180 22,99€ • HyperX Cloud Flight 44€ • BenQ Mobiuz EX3410R 499€ • MindStar (u. a. AMD Ryzen 5 5600X 169€, Intel Core i5-12400F 179€ und XFX RX 6800 XT 699€) • Weekend Sale bei Alternate (u. a. AKRacing Master PRO 353,99€) [Werbung]
    •  /