Neues Bildmaterial zum Kampfstern-Galaktika-Spiel

Titel soll im Herbst 2003 erscheinen

Ende April 2003 kündigte Vivendi erstmals die Umsetzung der bekannten Science-Fiction-Serie Kampfstern Galaktika als Videospiel an. Neue Screenshots aus dem Spiel geben jetzt bereits einen guten Eindruck der anstehenden Weltraumschlachten.

Artikel veröffentlicht am ,

Screenshot #1
Screenshot #1
Bei dem Titel handelt es sich laut Vivendi und Entwickler Warthog um ein Story-basiertes Action-Spiel. Die Geschehnisse im Spiel finden dabei rund 40 Jahre vor der Handlung der TV-Serie statt, die in diesem Jahr ihr 25-jähriges Jubiläum feiert. Man übernimmt die Rolle des jungen Piloten William Adama in seiner ersten Mission auf dem Kampfstern Galaktika.

Screenshot #2
Screenshot #2
Im Laufe der Pilotenkarriere wird man verschiedene Raumschiffe lenken und leiten können, im späteren Verlauf werden auch zwei zusätzliche Wingmen die Angriffe des Spielers unterstützen. Voraussichtlicher Veröffentlichungstermin des Spiels ist Herbst 2003, erscheinen soll das Spiel zunächst nur für Playstation2 und Xbox.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Michl 08. Okt 2003

Hoppla, ins falsche Thema gerutscht Ok, nochmal Hi, die Vipers und Cylonenjäger hatten in...

Michl 08. Okt 2003

Hi, die Vipers und Cylonenjäger hatten in der Serie keine Schilde. Liegt daran, dass die...

Leomar 17. Sep 2003

Also meines Wissens hatte die Pegasus ein Schutzschild. Im letzten Kampf von "Mission...

daHero 04. Sep 2003

Ist ganz einfach. Positiv Schild heisst "macht die Luken dicht" und Negativ Schild...



Aktuell auf der Startseite von Golem.de
Gene Roddenberrys andere Sci-Fi-Stoffe
Neben Star Trek leider fast vergessen

Der Name Gene Roddenberry steht vor allem für Star Trek. Nach dem Ende der klassischen Serie hat er aber noch andere Science-Fiction-Stoffe entwickelt.
Von Peter Osteried

Gene Roddenberrys andere Sci-Fi-Stoffe: Neben Star Trek leider fast vergessen
Artikel
  1. Illegales Streaming: House of Dragons bei Piraten beliebter als Ringe der Macht
    Illegales Streaming
    House of Dragons bei Piraten beliebter als Ringe der Macht

    Das Game-of-Thrones-Prequel hat mehr Zuschauer als die neue Herr-der-Ringe-Serie - zumindest via Bittorrent.

  2. Carsten Spohr: Lufthansa-Chef wird Opfer eigener Sicherheitslücke
    Carsten Spohr
    Lufthansa-Chef wird Opfer eigener Sicherheitslücke

    Unbekannte haben einen QR-Code auf einem Boardingpass von Lufthansa-Chef Carsten Spohr ausgelesen und auf persönliche Daten zugreifen können.

  3. Softwareentwicklung: Erste Schritte mit dem modernen Framework Flutter
    Softwareentwicklung
    Erste Schritte mit dem modernen Framework Flutter

    Flutter ist ein tolles und einfach zu erlernendes Framework, vor allem für die Entwicklung mobiler Apps. Eine Anleitung für ein erstes kleines Projekt.
    Eine Anleitung von Pascal Friedrich

Du willst dich mit Golem.de beruflich verändern oder weiterbilden?
Zum Stellenmarkt
Zur Akademie
Zum Coaching
  • Schnäppchen, Rabatte und Top-Angebote
    Die besten Deals des Tages
    Daily Deals • CyberWeek: Bis -53% auf Gaming-Zubehör und bis -45% auf PC-Audio • Crucial 16-GB-Kit DDR5-4800 69,99€ • Crucial P2 1 TB 67,90€ • MindStar (u. a. Intel Core i5-12600 239€ und Fastro 2-TB-SSD 128€) • Logitech G Pro Gaming Keyboard 77,90€ • Apple iPhone 12 64 GB 659€ [Werbung]
    •  /