Abo
  • Services:

Gates: Linux enthält auch geistiges Eigentum von Microsoft

Bill Gates über den Linux-Rechtsstreit zwischen SCO und IBM

In einem Treffen mit Finanzanalysten äußerte sich Microsofts Chief Software Architect Bill Gates zum aktuellen Rechtsstreit zwischen SCO und IBM und sich anschließenden Fragen in Bezug auf Linux. Laut Gates schade der Rechtsstreit zwischen SCO und IBM Linux, es sei aber unklar, ob Microsoft davon profitieren könne, das berichtet der US-Computerinformationsdienst CRN.

Artikel veröffentlicht am ,

Laut Gates zeige die aktuelle Diskussion aber eine fundamentale Schwäche von Linux auf - die General Public License (GPL) mache es Unternehmen schwer an gegenseitigen Patentabkommen teilzunehmen, die sich in der Software-Industrie etabliert hätten. Letztendlich könne dies Linux soweit zusetzen, dass es im kommerziellen Umfeld seine Akzeptanz verliere, berichtet CRN.

Gates machte laut CRN keine Angaben, ob die Forderungen von SCO nach seiner Meinung berechtigt seien, aber geistiges Eigentum von Unternehmen - einschließlich Microsoft - hätten den Weg in Linux gefunden. Grund dafür sei das Klonen von Software. Dies führe unweigerlich dazu, dass geschütztes geistiges Eigentum in Open Source Software gelange. " Wenn Menschen Dinge klonen, ist das oft unvermeidbar", zitiert CRN Gates.



Anzeige
Hardware-Angebote
  1. und 20€ Steam-Guthaben geschenkt bekommen
  2. (reduzierte Überstände, Restposten & Co.)

christine 17. Nov 2003

Hilfe! MS schriebt in C??? ich dachte, Windows wäre in VB oder Assembler geschrieben...

Michael M. 06. Aug 2003

"Wenn das mit dem 'nachprogrammieren' stimmt müßte Apple ja jetzt hellhörig werden: Dann...

Otto d.O. 31. Jul 2003

MS hat derzeit ca. 30 Patentklagen am Hals. Macht sich irgendein MS-Anwender deshalb...

Otto d.O. 31. Jul 2003

Wieso "Code"? Mit "geistigem Eigentum" sind wohl eher Patente u.ä. gemeint.

knock 30. Jul 2003

.Peinliche Aussage


Folgen Sie uns
       


Square Enix E3 2018 Pressekonferenz - Live

Lara Croft steht kurz vor ihrer Metamorphose, Dragon Quest 11 und Final Fantasy 14 erblühen in Europa und zwei ganz neue Spieleserien hat Square Enix auch noch vorgestellt. Wie fanden wir das?

Square Enix E3 2018 Pressekonferenz - Live Video aufrufen
Esa: Sonnensystemforschung ohne Plutonium
Esa
Sonnensystemforschung ohne Plutonium

Forscher der Esa arbeiten an Radioisotopenbatterien, die ohne das knappe und aufwendig herzustellende Plutonium-238 auskommen. Stattdessen soll Americium-241 aus abgebrannten Brennstäben von Kernkraftwerken zum Einsatz kommen. Ein erster Prototyp ist bereits fertig.
Von Frank Wunderlich-Pfeiffer

  1. Jaxa Japanische Sonde Hayabusa 2 erreicht den Asteroiden Ryugu
  2. Mission Horizons @Astro_Alex fliegt wieder
  3. Raumfahrt China lädt die Welt zur neuen Raumstation ein

Garmin Fenix 5 Plus im Test: Mit Musik ins unbekannte Land
Garmin Fenix 5 Plus im Test
Mit Musik ins unbekannte Land

Kopfhörer ins Ohr und ab zum Joggen, Rad fahren oder zum nächsten Supermarkt spazieren - ohne Smartphone: Mit der Sport-Smartwatch Fenix 5 Plus von Garmin geht das. Beim Test haben wir uns zwar im Wegfindungsmodus verlaufen, sind von den sonstigen Navigationsoptionen aber begeistert.
Ein Test von Peter Steinlechner

  1. Garmin im Hands on Alle Fenix 5 Plus bieten Musik und Offlinenavigation

Cruijff Arena: Ed Sheeran singt mit Strom aus Nissan-Leaf-Akkus
Cruijff Arena
Ed Sheeran singt mit Strom aus Nissan-Leaf-Akkus

Die Johann-Cruijff-Arena in Amsterdam ist weltweit das erste Stadion, das seine Energieversorgung mit einem Speichersystem sichert, das aus Akkus von Elektroautos besteht. Der englische Sänger Ed Sheeran hat mit dem darin gespeichertem Solarstrom schon seine Gitarre verstärkt.
Ein Bericht von Dirk Kunde

  1. Energiewende Warum die Bundesregierung ihre Versprechen nicht hält
  2. Max Bögl Wind Das höchste Windrad steht bei Stuttgart

    •  /