Kroupware Projekt abgeschlossen

Kolab-Server und KDE Kolab Client fertig gestellt

Die drei am Kroupware-Projekt beteiligten Unternehmen Erfrakon, Intevation und Klarälvdalens Datakonsult haben ihre freie Groupware-Lösung fertig gestellt. Das Projekt wurde vom Bundesamt für Sicherheit in der Informationstechnik (BSI) in Auftrag gegeben.

Artikel veröffentlicht am ,

Das Kolab-System bietet einheitliche asynchrone Groupware-Funktionen wie E-Mail, Gruppen-Kalender, Notizen sowie Aufgaben und kann nun in einer stabilen Version heruntergeladen werden.

Stellenmarkt
  1. IT-Spezialist Operation Technology (w/m/d)
    Salzgitter Mannesmann Handel GmbH, Düsseldorf (später Mülheim an der Ruhr)
  2. Informatiker (m/w/d) SAP-Modulbetreuung
    ING Deutschland, Nürnberg, Frankfurt am Main
Detailsuche

Der Kolab Server 1.0 selbst basiert auf verschiedenen freien Komponenten wie Cyrus IMAPd, Postfix, Apache und OpenLDAP. Dabei ist auch eine Interaktion mit Outlook über die Dateiformate iCalender und vCard möglich. Für Sicherheit soll eine verschlüsselte Kommunikation zwischen Server und Client sorgen.

Der KDE Kolab Client, der in der Version 1.0.1 vorliegt, setzt auf den KDE-Komponenten KMail, KOrganizer, KAddressbook und KPilot auf. Die Applikationen wurden so verändert, dass sie mit dem Kolab-Server kommunizieren können. Darüber hinaus wurde der Client um Offline-Fähigkeiten erweitert.

Gestartet wurde das Kroupware-Projekt im September 2002, beauftragt vom Bundesamt für Sicherheit in der Informationstechnik (BSI). Die kommende KDE Version 3.2 wird voraussichtlich Teile des Kolab Client enthalten.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


fordpref 06. Jul 2004

hmm... hat irgendjemand herausgefunden, wo man denn auf deutsch umschalten kann? bei mir...

M. Renz 28. Jul 2003

du möchstest deinen computer ausschalten....

Prian 28. Jul 2003

- richtig - RTFA (read the fucking article); abgeleitet von RTFM (read the fucking...

M. Renz 28. Jul 2003

SErvus, schade das chandler zu spät gegründet wurde... mir wäre es lieber das geld wäre...

MaX 28. Jul 2003

Das K ist wiel wegen dem KDE ;-)



Aktuell auf der Startseite von Golem.de
Infiltration bei Apple TV+
Die Außerirdischen sind da!

Nach Foundation wartet Apple innerhalb kürzester Zeit gleich mit der nächsten Science-Fiction-Großproduktion auf. Diesmal landen die Aliens auf der Erde.
Eine Rezension von Peter Osteried

Infiltration bei Apple TV+: Die Außerirdischen sind da!
Artikel
  1. Truth Social: Trumps soziales Netz bekommt Probleme mit Hackern und Lizenz
    Truth Social
    Trumps soziales Netz bekommt Probleme mit Hackern und Lizenz

    Hacker starten in Trumps-Netzwerk einen "Online-Krieg gegen Hass" mit Memes. Der Code scheint illegal von Mastodon übernommen worden zu sein.

  2. Krypto: NRW versteigert beschlagnahmte Bitcoin
    Krypto
    NRW versteigert beschlagnahmte Bitcoin

    Nordrhein-Westfalen hat Bitcoin im achtstelligen Eurobereich beschlagnahmt und will diese jetzt loswerden - im Rahmen einer Auktion.

  3. Rust, Deepfake, Sony, Microsoft: Konsolen-Termin für Among Us, mehr Speicher für die Xbox
    Rust, Deepfake, Sony, Microsoft
    Konsolen-Termin für Among Us, mehr Speicher für die Xbox

    Sonst noch was? Was am 22. Oktober 2021 neben den großen Meldungen sonst noch passiert ist, in aller Kürze.

Du willst dich mit Golem.de beruflich verändern oder weiterbilden?
Zum Stellenmarkt
Zur Akademie
Zum Coaching
  • Schnäppchen, Rabatte und Top-Angebote
    Die besten Deals des Tages
    Daily Deals • Seagate SSDs & HDD günstiger (u. a. ext. HDD 14TB 326,99) • Dualsense PS5-Controller Weiß 57,99€ • MacBook Pro 2021 jetzt vorbestellbar • World of Tanks jetzt mit Einsteigerparket • Docking-Station für Nintendo Switch 9,99€ • Alternate-Deals (u. a. iPhone 12 Pro 512GB 1.269€) [Werbung]
    •  /