Abo
  • Services:

Casio kündigt neue 4-Megapixel-Digitalkamera an

Nachfolger der QV-R4 steht in den Startlöchern

Casio bringt mit der QV-R40 eine neue 4-Megapixel-Digitalkamera auf den Markt. Das Gerät verfügt über ein 3fach-Zoom mit einer Brennweite zwischen 39 - 117 mm (umgerechnet auf eine 35-mm-Kleinbildkamera) bei F 2,8/4,9 sowie einem 3,2fachen Digitalzoom. Nahaufnahmen sind ab einem Motivabstand von 10 cm möglich.

Artikel veröffentlicht am ,

Auf der Kamerarückseite befindet sich ein 1,6-TFT-Farb-Display mit einer Auflösung von 84.960 Pixeln. Die Fokussierung erfolgt über ein Kontrast-AF (5Punkt-AF, Spot-AF) oder über einen manuellen Fokus. Die Belichtungsmessung wird mit einer Multi-/Spot- oder Zentrumswert-Belichtungsmessung realisiert. Die Verschlusszeiten liegen zwischen 1/8 - 1/2.000 Sekunden und die einstellbare Empfindlichkeit rangiert zwischen 80/160 und 320 ISO. Der Weißabgleich erfolgt wahlweise automatisch oder manuell.

Casio QV-R40
Casio QV-R40
Stellenmarkt
  1. ORBIT Gesellschaft für Applikations- und Informationssysteme mbH, Bonn, Darmstadt
  2. Robert Bosch GmbH, Schwieberdingen

Die Kamera verfügt über einen Selbstauslöser mit einer Verzögerung von 10 oder 2 Sekunden. Die Aufnahmebereitschaft besteht nach ca. 1 Sekunde. Die Kamera verfügt über einen eingebauten Miniblitz mit einer Reichweite von 0,4 bis ca. 2,9 Metern und speichert auf SD- oder MultiMediaCards. Die Datenübertragung kann auch per USB-1.1-Schnittstelle erfolgen.

Die Stromversorgung wird mit zwei AA-Akkus realisiert. Die Casio QV-R40 misst 88 x 60,5 x 32,7 mm und wiegt nach Herstellerangaben 160 Gramm netto und 200 Gramm mit Batterien und Speicherkarte. Die Kamera ist ab September 2003 erhältlich und soll ca. 400 Euro kosten.



Anzeige
Spiele-Angebote
  1. (-20%) 47,99€
  2. 2,99€
  3. (-15%) 23,79€
  4. 54,99€ mit Vorbesteller-Preisgarantie

Folgen Sie uns
       


Square Enix E3 2018 Pressekonferenz - Live

Lara Croft steht kurz vor ihrer Metamorphose, Dragon Quest 11 und Final Fantasy 14 erblühen in Europa und zwei ganz neue Spieleserien hat Square Enix auch noch vorgestellt. Wie fanden wir das?

Square Enix E3 2018 Pressekonferenz - Live Video aufrufen
Razer Blade 15 im Test: Schlanker 15,6-Zöller für Gamer gefällt uns
Razer Blade 15 im Test
Schlanker 15,6-Zöller für Gamer gefällt uns

Das Razer Blade 15 ist ein gutes Spiele-Notebook mit flottem Display und schneller Geforce-Grafikeinheit. Anders als im 14-Zoll-Formfaktor ist bei den 15,6-Zoll-Modellen die Konkurrenz aber deutlich größer.
Ein Test von Marc Sauter

  1. Gaming-Notebook Razer packt Hexacore und Geforce GTX 1070 ins Blade 15
  2. Razer Blade 2017 im Test Das beste Gaming-Ultrabook nun mit 4K

Garmin Fenix 5 Plus im Test: Mit Musik ins unbekannte Land
Garmin Fenix 5 Plus im Test
Mit Musik ins unbekannte Land

Kopfhörer ins Ohr und ab zum Joggen, Rad fahren oder zum nächsten Supermarkt spazieren - ohne Smartphone: Mit der Sport-Smartwatch Fenix 5 Plus von Garmin geht das. Beim Test haben wir uns zwar im Wegfindungsmodus verlaufen, sind von den sonstigen Navigationsoptionen aber begeistert.
Ein Test von Peter Steinlechner

  1. Garmin im Hands on Alle Fenix 5 Plus bieten Musik und Offlinenavigation

VR-Rundschau: Retten rockende Jedi-Ritter die virtuelle Realität?
VR-Rundschau
Retten rockende Jedi-Ritter die virtuelle Realität?

Der mediale Hype um VR ist zwar abgeflaut, spannende Inhalte dafür gibt es aber weiterhin - und das nicht nur im Games-Bereich. Mit dabei: das beliebteste Spiel bei Steam, Jedi-Ritter auf Speed und ägyptische Grabkammern.
Ein Test von Achim Fehrenbach

  1. Oculus Core 2.0 Windows 10 wird Minimalanforderung für Oculus Rift
  2. Virtual Reality BBC überträgt Fußball-WM in der virtuellen VIP-Loge
  3. VR-Brillen Google experimentiert mit Lichtfeldfotografie

    •  /