Abo
  • Services:
Anzeige

JVC nennt deutsche Preise für WindowsCE-PDAs

Beide WindowsCE-PDAs von JVC kommen im Herbst 2003 nach Deutschland

Nachdem JVC die beiden WindowsCE-PDAs MP-PV 131 und 331 parallel zum Start von PocketPC 2003 für den US-Markt im Juni 2003 angekündigt hat, steht nun der Marktstart für Deutschland fest. Demnach sollen beide Geräte im September 2003 in den Handel kommen und auf der Internationalen Funkausstellung 2003 in Berlin gezeigt werden.

Anzeige

MP-PV 131
MP-PV 131
Beide WindowsCE-PDAs besitzen einen mit 400 MHz getakteten XScale-Prozessor des Typs PXA255 von Intel, verfügen über 128 MByte RAM sowie 32 MByte Flash-ROM. Zur Erweiterung von Speicher oder das Hinzufügen neuer Funktionen bieten beide Modelle einen Steckplatz für CompactFlash-Karten vom Typ II sowie einen Slot für SD-Cards und MultimediaCards (MMC), der den SDIO-Standard unterstützt. Das transflektive Farb-Display in beiden Geräten bietet eine Auflösung von 240 x 320 Pixeln und zeigt 65.536 Farben an. Ferner verfügen die beiden 13,2 x 7,6 x 1,7 cm messenden und 170 Gramm wiegenden Modelle über eine Infrarotschnittstelle.

Als Unterschied enthält das teurere Modell MP-PV 331 802.11b WLAN und erlaubt MPEG-4-Videoaufnahmen und das Abspielen von MPEG-4 Video in Zusammenarbeit mit einer MiniDV-Videokamera von JVC. Die Videos können nach Herstellerangaben auch über die WLAN-Verbindung per Streaming verbreitet und empfangen werden und kompatible JVC-Camcorder lassen sich mit dem PDA sogar fernsteuern.

Beiden Modellen liegt die Software AV Player bei, die zahlreiche Audio- und Video-Formate inklusive MPEG-4, WAV, MP3 und OGG Vorbis abspielen kann und über einen Equalizer sowie einige andere Tonverbesserungsmaßnahmen verfügt. Beide Geräte enthalten einen Lithium-Polymer-Akku mit einer Kapazität von 1100 mAh. Leider gab JVC keinerlei Akku-Laufzeiten für die PDAs an.

JVC will beide WindowsCE-PDAs im September 2003 in Deutschland in den Handel bringen. Während der MP-PV 131 zum Preis von 499,- Euro angeboten wird, geht der JVC MP-PV 331 für 699,- Euro über die Ladentheke. Wie es schon seit Jahren bei Handys üblich ist, kann man beide PDAs im Aussehen mittels austauschbarer Deckel den eigenen Vorstellungen anpassen.


eye home zur Startseite
Ron Sommer 25. Jul 2003

Wart's ab, sie werden billiger sein - zumindest, wenn JVC auch nur halbwegs in...

Ron Sommer 25. Jul 2003

Kurze Suche über Google, finde ich das hier: http://www.tweakers.net/ext/i.dsp...

Executor17361 24. Jul 2003

so schön und klein die dinger auch sein mögen 1000,- DM gebe ich dafür nicht aus mit...

Otto Surfred 24. Jul 2003

könnten Sie nicht bitte etwas groessere Bilder zu den Artikeln liefern? das ist ja nicht...



Anzeige

Stellenmarkt
  1. Universität Passau, Passau
  2. Dataport, Hamburg
  3. Commerz Finanz GmbH, München
  4. Deutsche Telekom AG, Bonn


Anzeige
Top-Angebote
  1. 66,90€ statt 89,90€
  2. 49,99€ statt 64,90€
  3. 79,90€ statt 109,90€

Folgen Sie uns
       

  1. Interview auf Youtube

    Merkel verteidigt Ziel von 1 Million Elektroautos bis 2020

  2. Ransomware

    Not-Petya-Angriff kostet Maersk 200 Millionen US-Dollar

  3. Spielebranche

    Mikrotransaktionen boomen zulasten der Kaufspiele

  4. Autonomes Fahren

    Fiat Chrysler kooperiert mit BMW und Intel

  5. Auto

    Toyota will Fahrzeugsäulen unsichtbar machen

  6. Amazon Channels

    Prime-Kunden erhalten Fußball-Bundesliga für 5 Euro im Monat

  7. Dex-Bytecode

    Google zeigt Vorschau auf neuen Android-Compiler

  8. Prozessor

    Intels Ice Lake wird in 10+ nm gefertigt

  9. Callya Flex

    Vodafone eifert dem Congstar-Prepaid-Tarif nach

  10. Datenbank

    MongoDB bereitet offenbar Börsengang vor



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
Sysadmin Day 2017: Zum Admin-Sein fehlen mir die Superkräfte
Sysadmin Day 2017
Zum Admin-Sein fehlen mir die Superkräfte

Orange Pi 2G IoT ausprobiert: Wir bauen uns ein 20-Euro-Smartphone
Orange Pi 2G IoT ausprobiert
Wir bauen uns ein 20-Euro-Smartphone
  1. Odroid HC-1 Bastelrechner besser stapeln im NAS
  2. Bastelrechner Nano Pi im Test Klein, aber nicht unbedingt oho

Mitmachprojekt: HTTPS vermiest uns den Wetterbericht
Mitmachprojekt
HTTPS vermiest uns den Wetterbericht

  1. 2500 für 1080. Guter Witz.

    SuperProbotector | 01:43

  2. Re: Und 18:00 bricht dann das Stromnetz zusammen..

    madMatt | 01:30

  3. Re: 1,50 ¤ / Spiel - bei Sky 0,90 ¤ / Spiel

    MostBlunted | 01:26

  4. Re: Hört sich für mich wie eine riesen...

    Technik Schaf | 01:09

  5. Re: Bei Amazon = 60 Euro im Jahr, sonst 30 Euro?!

    motzerator | 01:05


  1. 16:57

  2. 16:25

  3. 16:15

  4. 15:32

  5. 15:30

  6. 15:02

  7. 14:49

  8. 13:50


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel