Abo
  • IT-Karriere:

Lautloser High-End-PC möglich? Zalman-Gehäuse mit Heatpipes

Zalman TNN 500A soll laut japanischer Presse im September 2003 erscheinen

Laut Berichten japanischer Online-Magazine und Händler wird der koreanische Hersteller Zalman voraussichtlich im September 2003 ein komplett per Heatpipes gekühltes PC-Gehäuse auf den Markt bringen. Das Zalman TNN 500A getaufte Tower-Gehäuse soll "den komplett geräuschlosen Computer" ermöglichen.

Artikel veröffentlicht am ,

Die beiden Seitenteile des Aluminiumgehäuses dienen als enorme Kühlkörper für die Heatpipes. Der Prozessor wird mit massivem Kupferblock und sechs einzelnen 6-mm-Heatpipes gekühlt, was selbst für Prozessoren mit einer Abwärme von bis zu 150 Watt ausreichen soll. Im Vergleich dazu fällt ein 3,06 GHz Pentium 4 mit 83 Watt geradezu mickrig aus. Bei der Grafikkarte sind es laut Beschreibung zwei 6-mm-Heatpipes, welche je 50 Watt Hitze abführen und damit auch für die schnellsten Radeon- und GeForceFX-Karten ausreichen sollen.

Stellenmarkt
  1. BWI GmbH, Meckenheim
  2. Technische Universität München, München

Festplatten werden über den Rahmen, das schlanke 300-Watt-Gehäuse-Netzteil wird ebenfalls passiv über die linke Gehäuseseite gekühlt. Damit soll der komplett lüfterlose PC möglich werden, allerdings in Verbindung mit leistungsfähigerer und mehr Kühlleistung erfordernder Hardware als bei ähnlichen Produkten.

Die Installation des TNN 500A wird zumindest bei der Grafikkarte einiges Geschick erfordern, da der vorhandene Kühlkörper entfernt und die Heatpipe befestigt werden muss. Auch beim Preis wird man wohl eher anspruchsvoll sein, Angaben vom Hersteller gibt es dazu zwar noch nicht, der japanische Händler ASK geht jedoch von rund 150.000 Yen (umgerechnet 1.100,- Euro zzgl. MwSt.) aus. Andere Quellen berichten allerdings eher von rund 400,- Euro, so dass man den endgültigen Preis noch abwarten muss.



Anzeige
Hardware-Angebote
  1. 344,00€
  2. mit Gutschein: NBBGRATISH10

Peter Heiss 06. Apr 2004

Worum geht es.

nixda(-1) 06. Apr 2004

Woher willst du wissen, dass es exakt Null sind wenn du sie gar nicht gezählt hast, Mr...

Spanky 06. Apr 2004

1. In der Meldung geht es um Silentmaxx, nicht um Zalman. 2. Zur Frage: have a look on...

Peter Heiss 06. Nov 2003

Hallo Jan, ich bin von keiner Konkurrenzfirma, sondern entwickle seit über 10 Jahren...

Jan 06. Nov 2003

Sag mal, bist du von einer Konkurrenzfirma oder warum deine recht penetranten Versuche...


Folgen Sie uns
       


iPad OS ausprobiert

Apple hat die erste öffentliche Betaversion vom neuen iPad OS veröffentlicht. Wir haben uns das für die iPads optimierte iOS 13 im Test genauer angeschaut.

iPad OS ausprobiert Video aufrufen
Smarte Wecker im Test: Unter den Blinden ist der Einäugige König
Smarte Wecker im Test
Unter den Blinden ist der Einäugige König

Einen guten smarten Wecker zu bauen, ist offenbar gar nicht so einfach. Bei Amazons Echo Show 5 und Lenovos Smart Clock fehlen uns viele Basisfunktionen. Dafür ist einer der beiden ein besonders preisgünstiges und leistungsfähiges smartes Display.
Ein Test von Ingo Pakalski

  1. Nest Hub im Test Google vermasselt es 1A

Erdbeobachtung: Satelliten im Dienst der erneuerbaren Energien
Erdbeobachtung
Satelliten im Dienst der erneuerbaren Energien

Von oben ist der Blick auf die Erde am besten. Satelliten werden deshalb für die Energiewende eingesetzt: Mit ihnen lassen sich beispielsweise die Standorte für Windkraftwerke oder Solaranlagen bestimmen sowie deren Ertrag prognostizieren.
Ein Bericht von Jan Oliver Löfken

  1. Rocketlab Kleine Rakete wird wiederverwendbar und trotzdem teurer
  2. Space Data Highway Esa bereitet Laser-Kommunikationsstation für den Start vor
  3. Iridium Certus Satelliten-Breitbandnetz startet mit 350 bis 700 KBit/s

OKR statt Mitarbeitergespräch: Wir müssen reden
OKR statt Mitarbeitergespräch
Wir müssen reden

Das jährliche Mitarbeitergespräch ist eines der wichtigsten Instrumente für Führungskräfte, doch es ist gerade in der IT-Branche nicht mehr unbedingt zeitgemäß. Aus dem Silicon Valley kommt eine andere Methode: OKR. Sie erfüllt die veränderten Anforderungen an Agilität und Veränderungsbereitschaft.
Von Markus Kammermeier

  1. Arbeit Hilfe für frustrierte ITler
  2. IT-Arbeitsmarkt Jobgarantie gibt es nie
  3. IT-Fachkräftemangel Freie sind gefragt

    •  /