• IT-Karriere:
  • Services:

Handspring: Umsatz halbiert

Weiterhin hohe Verluste und weniger Umsatz bei Handspring

Handsprings Umsätze haben sich im vierten Quartal des Geschäftsjahres 2003 mehr als halbiert. Konnte man im dritten Quartal noch 30,8 Millionen US-Dollar umsetzen, waren es im vierten Quartal nur noch 14,5 Millionen US-Dollar. Im vierten Quartal 2002 hatte Handspring noch Umsätze in Höhe von 49,0 Millionen US-Dollar erzielen können.

Artikel veröffentlicht am ,

Dabei entfielen im vierten Quartal 2003 10,3 Millionen US-Dollar Umsatz auf das Geschäft mit Kommunikationsprodukten, 4,2 Millionen US-Dollar auf den Verkauf von Organizern und Zubehör.

Stellenmarkt
  1. Deutsche Rentenversicherung Bund, Berlin
  2. Stadtwerke München GmbH, München

Unter dem Strich ergab sich nach US-GAAP dabei ein Verlust von 13,0 Millionen US-Dollar. Zum 28. Juni 2003 verfügt Handspring noch über liquides Vermögen in Höhe von 36,9 Millionen US-Dollar, 16,3 Millionen weniger als im vorhergehenden Quartal.

Im Gesamtjahr 2003 erzielte Handspring einen Umsatz von 147,3 Millionen US-Dollar, 2002 waren es noch 240,7 Millionen US-Dollar. Der Verlust nach US-GAAP summiert sich auf 131,1 Millionen US-Dollar.

Anfang Juni kündigte Palm die Übernahme seines Konkurrenten Handspring an.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Anzeige
Spiele-Angebote
  1. (-53%) 18,99€
  2. 3,74€
  3. 4,99€
  4. 33,99€

Sinbad 24. Jul 2003

zur Info: Die Visor-Geräte werden schon lange nicht mehr aktiv vermarktet. Es werden nur...

tyhpoon 24. Jul 2003

das ist quartalsgerechnet zum 2. quartal im vorjahr. das problem ist dass die dinger z.Z...

knock 23. Jul 2003

Moment! Wir haben gerade 2003. Oder hätten die ab jetzt keine Müde Mark mehr verdient...


Folgen Sie uns
       


Google Stadia - Test

Beim Test haben wir verschiedene Spiele auf Stadia von Google ausprobiert und uns mit der Einrichtung und dem Zugang beschäftigt.

Google Stadia - Test Video aufrufen
Huawei-Gründer Ren Zhengfei: Der Milliardär, der im Regen auf ein Taxi wartet
Huawei-Gründer Ren Zhengfei
Der Milliardär, der im Regen auf ein Taxi wartet

Huawei steht derzeit im Zentrum des Medieninteresses - und so wird auch mehr über den Gründer und Chef Ren Zhengfei bekannt, der sich bisher so gut wie möglich aus der Öffentlichkeit ferngehalten hatte.
Ein Porträt von Achim Sawall

  1. ORAN Open-Source-Mobilfunk ist nicht umweltfreundlich
  2. US-Handelsboykott Ausnahmeregelung für Geschäfte mit Huawei erneut verlängert
  3. "Eindeutiger Beweis" US-Regierung holt ihre "Smoking Gun" gegen Huawei heraus

Pathfinder 2 angespielt: Abenteuer als wohlwollender Engel oder rasender Dämon
Pathfinder 2 angespielt
Abenteuer als wohlwollender Engel oder rasender Dämon

Das erste Pathfinder war mehr als ein Achtungserfolg. Mit dem Nachfolger möchte das Entwicklerstudio Owlcat Games nun richtig durchstarten. Golem.de konnte eine frühe Version des Rollenspiels bereits ausprobieren.
Von Peter Steinlechner

  1. 30 Jahre Champions of Krynn Rückkehr ins Reich der Drachen und Drakonier
  2. Dungeons & Dragons Dark Alliance schickt Dunkelelf Drizzt nach Icewind Dale

Threadripper 3990X im Test: AMDs 64-kerniger Hammer
Threadripper 3990X im Test
AMDs 64-kerniger Hammer

Für 4.000 Euro ist der Ryzen Threadripper 3990X ein Spezialwerkzeug: Die 64-kernige CPU eignet sich exzellent für Rendering oder Video-Encoding, zumindest bei genügend RAM - wir benötigten teils 128 GByte.
Ein Test von Marc Sauter und Sebastian Grüner

  1. Ryzen Mobile 4000 (Renoir) Lasst die Ära der schrottigen AMD-Notebooks enden!
  2. HEDT-Prozessor 64-kerniger Threadripper schlägt 20.000-Dollar-Xeons
  3. Ryzen Mobile 4000 AMDs Renoir hat acht 7-nm-Kerne für Ultrabooks

    •  /