Abo
  • Services:

Palm bringt überarbeiteten Tungsten T auf den Markt

Tungsten T2 mit mehr Speicher, verbessertem Display und Multimedia-Software

Palm bietet ab sofort einen überarbeiteten Tungsten T an, der unter der Bezeichnung Tungsten T2 auf den Markt kommt. Bereits vor Wochen tauchten Gerüchte über den Tungsten T2 auf, die sich hiermit bestätigen. Der Neuling bietet nun doppelt so viel Arbeitsspeicher wie der Vorgänger, verfügt über ein verbessertes Display und erhielt auch gleich Multimedia-Software zur MP3-Wiedergabe und Verwaltung von Fotos und Videoclips.

Artikel veröffentlicht am ,

Tungsten T2
Tungsten T2
So enthält der Tungsten T2 nun 32 MByte RAM-Speicher, wovon 29,5 MByte zur freien Nutzung zur Verfügung stehen. Das transflektive TFT-Display soll eine nochmals gesteigerte Darstellungsqualität liefern und bietet weiterhin eine Auflösung von 320 x 320 Bildpunkten bei 65.536 Farben. Als Weiteres integrierte Palm beim Neuling das aktuelle PalmOS 5.2.1, welches nun mit Graffiti 2 ausgestattet ist und so auch die Texteingabe über das Display ermöglicht. Denn auch der Tungsten T2 erhielt einen Slider, der den Graffiti-Bereich schützt und das Gerät so möglichst kompakt macht.

Stellenmarkt
  1. Dr. August Oetker Nahrungsmittel KG, Bielefeld
  2. Bundesanstalt für Immobilienaufgaben, Bonn

Als Prozessor kommt auch im Tungsten T2 ein OMAP1510-Prozessor von Texas Instruments zum Einsatz, der mit einer Taktrate von 144 MHz läuft. Für die MP3-Funktionen wird der RealOne Mobile Player mitgeliefert, während der Kinoma Player die Wiedergabe von Videoclips übernimmt und die Palm Fotos Software der Verwaltung von Bildern dient. Die weiteren Leistungsdaten entsprechen dem vom Tungsten T: So verfügt auch der Tungsten T2 über eine Bluetooth-Funktion, einen Steckplatz für SD-Cards und MMC mit Unterstützung des SDIO-Standards sowie einer Infrarot-Schnittstelle.

Tungsten T2
Tungsten T2
Als weitere Software legt Palm dem Tungsten T2 den E-Mail-Client VersaMail 2.5, den Web Browser Pro von Palm und eine SMS-Applikation bei. Für die Verarbeitung von Office-Dateien liegt die Professional-Ausführung von DocumentsToGo von DataViz bei, womit sich Word-, Excel- und nun auch PowerPoint-Dateien bearbeiten lassen. Zum Lieferumfang des Tungsten T zählen eine USB-Dockingstation, ein Lade-Netzteil sowie eine Software-CD. Da der Tungsten T2 weiterhin den Universal Connector für die Verbindung zur Dockingstation besitzt, lässt sich darüber auch bereits erhältliches Zubehör anschließen.

Palm bietet den PalmOS-PDA Tungsten T2 ab sofort zum Preis von 459,- Euro an.

Nachtrag vom 24. Juli 2003:
Über den tagesaktuellen PDA-Preisvergleich von markt.golem.de bekommt man den Tungsten T2 bereits zum Preis von rund 350,- Euro, womit bereits einen Tag nach Marktstart der PalmOS-PDA etwa 100,- Euro unter dem Listenpreis angeboten wird.



Anzeige
Hardware-Angebote
  1. 83,90€
  2. (Neuware für kurze Zeit zum Sonderpreis bei Mindfactory)

HONK 24. Jul 2003

Zugegeben, kenne ich auch nicht. Ich kenne nur zufriedene Palm und zufriedene CE...

Tinxo 24. Jul 2003

Du meinst den Tungsten C. Alle anderen Palms (Tungsten T1/2/3, Zire 71) haben eine 3,5mm...

thepalmkid 23. Jul 2003

War geschockt als ich las, daß der Vorgänger eine 2,5mm Buchse hat. Da paßt doch kein...

Pu der Bär 23. Jul 2003

Kennst Du wirklich jemanden, der vom Palm zu CE gewechselt ist und nicht nach einem...

HONK 23. Jul 2003

Genauso sehe ich das auch..... @Pu der Bär Wegen der Marktanteile.... wie kann es sein...


Folgen Sie uns
       


Ubitricity ausprobiert

Das Berliner Unternehmen Ubitricity hat ein eichrechtskonformes System für das Laden von Elektroautos entwickelt. Das Konzept basiert darauf, dass nicht die Säule, sondern der Kunde selbst für die Stromzählung sorgt.

Ubitricity ausprobiert Video aufrufen
Russische Agenten angeklagt: Mit Bitcoin und CCleaner gegen Hillary Clinton
Russische Agenten angeklagt
Mit Bitcoin und CCleaner gegen Hillary Clinton

Die US-Justiz hat zwölf russische Agenten wegen des Hacks im US-Präsidentschaftswahlkampf angeklagt. Die Anklageschrift nennt viele technische Details und erhebt auch Vorwürfe gegen das Enthüllungsportal Wikileaks.

  1. Nach Gipfeltreffen Trump glaubt Putin mehr als US-Geheimdiensten
  2. US Space Force Planlos im Weltraum
  3. Gewalt US-Präsident Trump will Gespräch mit Spielebranche

Razer Huntsman im Test: Rattern mit Infrarot
Razer Huntsman im Test
Rattern mit Infrarot

Razers neue Gaming-Tastatur heißt Huntsman, eine klare Andeutung, für welchen Einsatzzweck sie sich eignen soll. Die neuen optomechanischen Switches reagieren schnell und leichtgängig - der Geräuschpegel dürfte für viele Nutzer aber gewöhnungsbedürftig sein.
Ein Test von Tobias Költzsch

  1. Huntsman Razer präsentiert Tastatur mit opto-mechanischen Switches
  2. Razer Abyssus Essential Symmetrische Gaming-Maus für Einsteiger
  3. Razer Nommo Chroma im Test Blinkt viel, klingt weniger

Hasskommentare: Wie würde es im Netz aussehen, wenn es uns nicht gäbe?
Hasskommentare
"Wie würde es im Netz aussehen, wenn es uns nicht gäbe?"

Hannes Ley hat vor rund anderthalb Jahren die Online-Initiative #ichbinhier gegründet. Die Facebook-Gruppe schreibt Erwiderungen auf Hasskommentare und hat mittlerweile knapp 40.000 Mitglieder. Im Interview mit Golem.de erklärt Ley, wie er die Idee aus dem Netz in die echte Welt bringen will.
Ein Interview von Jennifer Fraczek

  1. Nutzungsrechte Einbetten von Fotos muss nicht verhindert werden
  2. Bundesnetzagentur UKW-Abschaltung abgewendet
  3. Drupalgeddon 2 115.000 Webseiten mit Drupallücken übernommen

    •  /