• IT-Karriere:
  • Services:

Alpha-Version von Mozilla 1.5 erschienen

Mozilla 1.5 basiert nicht auf Firebird und Thunderbird

Mit Mozilla 1.5 Alpha ist jetzt eine erste Vorabversion des kommenden Mozilla-Releases erschienen. Anders als ursprünglich geplant wird Mozilla 1.5 aber nun doch nicht auf den schlanken Einzelprojekten Firebird (Web-Browser) und Thunderbird (Mail-Client) basieren, sondern setzt die Reihe der integrierten Browser-Suites fort.

Artikel veröffentlicht am ,

Die Mozilla 1.5 Alpha enthält vor allem einige Verbesserungen am Composer, unterstützt das Schreiben von Log-Files in Chatzilla und bietet eine Schnellsuche für die Konfiguration via "about:config". Zudem wurde am Tabbed-Browsing gefeilt, so dass man nach dem Öffnen einer Bookmark-Gruppe über den Back-Button nun den vorherigen Zustand wiederherstellen kann. Beim Schließen eines Browserfensters mit mehreren Unterfenstern fragt Mozilla nun nochmals nach. Auch unterstützt Mozilla nun die "::"-Notation für CSS-Pseudo-Elemente.

Entgegen den ursprünglichen Planungen wird Mozilla 1.5 nicht auf dem schlanken Mozilla-Ableger Firebird basieren. Stattdessen soll in den nächsten Wochen Firebird 0.6.1 erscheinen, worin dann einige der aktuellen Änderungen aufgegriffen werden. Parallel zur Veröffentlichung von Mozilla 1.5, die für den 27. August vorgesehen ist, soll dann Firebird 0.7 erscheinen. Der Umstieg auf die neue, auf Firebird und Thunderbird basierende Architektur ist für die kommenden Milestones vorgesehen.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Anzeige
Hardware-Angebote
  1. täglich neue Deals bei Alternate.de
  2. (reduzierte Überstände, Restposten & Co.)
  3. (u. a. Roccat Kain 122 Aimo für 53,99€, Roccat Kain 200 Aimo für 74,99€)

NFec 23. Jul 2003

Naja, vielleicht werden es ja bald weniger, wenn AOL seinen Netscapekurs so weiter fährt...

geheimdienstchef 23. Jul 2003

zuviele... wenns nur die hälfte währen währen sie wahrscheinlich schon viel eher fertig...

MArc 23. Jul 2003

Wow das klingt echt nach verdammt viel Arbeit... wieviele Entwickler arbeiten eigentlich...


Folgen Sie uns
       


Macbook Pro 16 Zoll - Test

Das Macbook Pro 16 stellt sich in unserem Test als eine echte Verbesserung dar. Das liegt auch daran, dass Apple einen Schritt zurückgeht, das Butterfly-Keyboard fallenlässt und die physische Escape-Taste zurückbringt.

Macbook Pro 16 Zoll - Test Video aufrufen
Galaxy Z Flip im Hands-on: Endlich klappt es bei Samsung
Galaxy Z Flip im Hands-on
Endlich klappt es bei Samsung

Beim zweiten Versuch hat Samsung aus seinen Fehlern gelernt: Das Smartphone Galaxy Z Flip mit faltbarem Display ist alltagstauglicher und stabiler als der Vorgänger. Motorolas Razr kann da nicht mithalten.
Ein Hands on von Tobias Költzsch

  1. Faltbares Smartphone Schutzfasern des Galaxy Z Flip möglicherweise wenig wirksam
  2. Isocell Bright HM1 Samsung verwendet neuen 108-MP-Sensor im Galaxy S20 Ultra
  3. Smartphones Samsung schummelt bei Teleobjektiven des Galaxy S20 und S20+

Alphakanal: Gimp verrät Geheimnisse in Bildern
Alphakanal
Gimp verrät Geheimnisse in Bildern

Wer in Gimp in einem Bild mit Transparenz Bildbereiche löscht, der macht sie nur durchsichtig. Dieses wenig intuitive Verhalten kann dazu führen, dass Nutzer ungewollt Geheimnisse preisgeben.


    Generationenübergreifend arbeiten: Bloß nicht streiten
    Generationenübergreifend arbeiten
    Bloß nicht streiten

    Passen Generation Silberlocke und Generation Social Media in ein IT-Team? Ganz klar: ja! Wenn sie ihr Wissen teilen, kommt am Ende sogar Besseres heraus. Entscheidend ist die gleiche Wertschätzung beider Altersgruppen und keine Konflikte in den altersgemischten Teams.
    Von Peter Ilg

    1. Arbeit Warum anderswo mehr Frauen IT-Berufe ergreifen
    2. Arbeit Was IT-Recruiting von der Bundesliga lernen kann
    3. Arbeit Wer ein Helfersyndrom hat, ist im IT-Support richtig

      •  /