• IT-Karriere:
  • Services:

Test: Game Boy Player - Game-Boy-Spiele am Fernseher

Neues Zubehör für Nintendos Spielekonsole

Über 1.300 Spiele sind im Verlauf der letzten Jahre für den Game Boy und seine Nachfolger Game Boy Color und Game Boy Adcance erschienen. Mit dem neuen Game Boy Player für Nintendos GameCube lassen sich all diese Titel nun auch auf dem großen Fernsehbildschirm erleben.

Artikel veröffentlicht am ,

Der Anschluss des Game Boy Players ist denkbar einfach: Man entfernt die Abdeckung des High-Speed-Anschlusses an der Unterseite des GameCube und setzt die Konsole dann einfach auf den Adapter. Da der Game Boy Player hinsichtlich Breite und Tiefe über dieselben Maße verfügt wie der GameCube fällt die neue Hardware äußerlich kaum auf, der GameCube ist so nur ein paar Zentimer höher und verfügt nun vorn über einen neuen Slot, in den sich Game-Boy-Module einstecken lassen.

Game Boy Player und GameCube
Game Boy Player und GameCube
Inhalt:
  1. Test: Game Boy Player - Game-Boy-Spiele am Fernseher
  2. Test: Game Boy Player - Game-Boy-Spiele am Fernseher

Zum Benutzen des Game-Boy-Adapters muss ein Modul eingesteckt sowie gleichzeitig die dem Adapter beiliegende Mini-DVD in den GameCube eingelegt werden. Danach lassen sich die Spiele praktisch wie auf der Handheld-Konsole spielen - mit dem Unterschied, dass die Grafiken nun nicht mehr auf einem kleinen Display, sondern dem TV-Gerät angezeigt werden. Die Grafikqualität ist dabei äußerst gut und gibt keinen Grund zur Klage, mit verwaschenen oder flimmernden Bildern muss man keineswegs vorlieb nehmen.

Die Steuerung erfolgt entweder über das GameCube-Pad oder über den Game Boy Advance, der sich mit Hilfe eines Link-Kabels an einen der Controller-Ports des GameCube anschließen lässt. In beiden Fällen ist die Bedienung problemlos und sehr intuitiv, auch mit dem GameCube-Pad ließen sich alle von Golem.de getesteten Spiele problemlos ausprobieren. Nichtsdestotrotz lässt sich die Button-Belegung manuell verändern, wer mit den Grundeinstellungen also nicht zurechtkommen sollte, kann die Knöpfe recht einfach neu belegen.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed
Test: Game Boy Player - Game-Boy-Spiele am Fernseher 
  1. 1
  2. 2
  3.  


Anzeige
Hardware-Angebote
  1. (u. a. 860 Evo 500 GB SSD für 74,00€, Portable T5 500 GB 86,00€)

der durchblicker 28. Feb 2010

....und am liebsten alles umsonst!!!!!

Geber 24. Jul 2003

Wenn man keine Ahnung hat, einfach mal die Fresse halten.

Bill geht´s ??? 24. Jul 2003

man merkt das ihr alle schon zu Alt seit, ihr müßt nach vorne gucken und nicht nach...

Fool 24. Jul 2003

Ich spiele noch immer gerne alle alten Spiele... besonders stolz bin ich auf die...

Joe 24. Jul 2003

Also ich weiß wie ich meinen Spielstand zwischen Emu und Originalmodul hin und her...


Folgen Sie uns
       


Asus Zephyrus G14 - Hands on (CES 2020)

Das Zephyrus G14 von Asus ist ein Gaming-Notebook, das nicht nur gute Hardware bietet, sondern ein zusätzliches LED-Display auf der Vorderseite. Darauf können Nutzer eigene Schriftzüge, Logos oder Animationen anzeigen lassen.

Asus Zephyrus G14 - Hands on (CES 2020) Video aufrufen
Resident Evil: Das wohl peinlichste Milchgesicht der Videospielgeschichte
Resident Evil
Das wohl peinlichste Milchgesicht der Videospielgeschichte

Ist das legendäre Resident Evil - Code: Veronica heute noch gruselig? Unser Autor hat zum 20. Jubiläum von Code: Veronica den Selbstversuch gewagt, sich erneut auf eine von Zombies befallene Gefängnisinsel gewagt und festgestellt, dass nicht jeder Klassiker gut altert.
Von Benedikt Plass-Fleßenkämper

  1. Horror Capcom stellt neue Version von Resident Evil 3 vor

Energiegewinnung: Zu wenig Magma-Nachschub für die Geothermie
Energiegewinnung
Zu wenig Magma-Nachschub für die Geothermie

Bei Diskussionen über Geothermie klingt es oft so, als könnten vulkanisch aktive Gegenden wie Island den Rest der Welt mit Energie versorgen. Aber ein Blick auf die Zahlen zeigt, dass dieser Eindruck täuscht.
Von Frank Wunderlich-Pfeiffer

  1. E-Truck Nikola Tre wird in Ulm gebaut
  2. Wasserstoff Thyssen-Krupp will Stahlproduktion klimaneutral machen
  3. Energiewende Sonnen vermietet Solaranlagen und Elektroautos

O2 Free Unlimited im Test: Telefónica macht echte Datenflatrate erschwinglich
O2 Free Unlimited im Test
Telefónica macht echte Datenflatrate erschwinglich

Telefónica startet eine kleine Revolution im Markt für Mobilfunktarife: Erstmals gibt es drei unterschiedliche Tarife mit unlimitierter Datenflatrate, die sich in der maximal verfügbaren Geschwindigkeit unterscheiden. Wir haben die beiden in der Geschwindigkeit beschränkten Tarife getestet und sind auf erstaunliche Besonderheiten gestoßen.
Ein Test von Ingo Pakalski

  1. Telefónica Neue O2-Free-Tarife verlieren endloses Weitersurfen
  2. O2 My Prepaid Smartphone-Tarife erhalten mehr ungedrosseltes Datenvolumen
  3. O2 Free Unlimited Basic Tarif mit echter Datenflatrate für 30 Euro

    •  /