Abo
  • Services:

Versandhaus Otto steigert Internetumsatz um 70 Prozent

30 Millionen Besucher im 1. Halbjahr 2003

Der Versandhändler Otto hat in der Saison Frühjahr/Sommer 2003 nach einem nach eigenen Angaben außergewöhnlich erfolgreichen Weihnachtsgeschäft im Internet gewaltige Umsatzzuwächse verzeichnen können und sieht sich als weltweite Nummer 2 hinter Amazon.

Artikel veröffentlicht am ,

Im zurückliegenden Halbjahr verzeichnete die Website www.otto.de nach Unternehmensangaben 30 Millionen Besucher und erreicht somit eine Steigerung von 60 Prozent zum Vorjahr. Der Online-Bestellwert im Online-Shop erhöhte sich im gleichen Zeitraum um über 70 Prozent. Die Anzahl der Abonnenten für den wöchentlichen E-Mail-Newsletter stieg auf über 1 Million an.

"Mit hohen Wachstumsraten zum Saisonstart Herbst/Winter 2003 knüpfen wir nahtlos an die sehr erfolgreiche Frühjahr-Sommer-Saison an", so Dr. Thomas Schnieders, Direktor Neue Medien, und weiter: "Otto gelingt es damit weiterhin, überproportional am Wachstum des Online-Marktes zu partizipieren."



Anzeige
Hardware-Angebote
  1. auf ausgewählte Corsair-Netzteile
  2. und 4 Spiele gratis erhalten
  3. 83,90€

Leser 23. Jul 2003

"Versandhaus Otto steigert Internetumsatz um 70 Prozent" <- das Zauberwort heißt wohl...

Bender 23. Jul 2003

Wer mal die richtigen Fragen stellt kommt weiter. Otto verzeichnet nämlich insgesamt...


Folgen Sie uns
       


Leistungsschutzrecht und Uploadfilter - Golem.de Live

Nach der EU-Kommission und den Mitgliedstaaten sprach sich am Mittwoch in Brüssel auch der Rechtsausschuss des Europaparlaments für ein Recht aus, das die digitale Nutzung von Pressepublikation durch Informationsdienste zustimmungspflichtig macht. Ein Uploadfilter, der das Hochladen urheberrechtlich geschützter Inhalte verhindern soll, wurde ebenfalls auf den Weg gebracht. Doch was bedeutet diese Entscheidung am Ende für den Nutzer? Und wer verfolgt eigentlich welche Interessen in der Debatte?

Leistungsschutzrecht und Uploadfilter - Golem.de Live Video aufrufen
Always Connected PCs im Test: Das kann Windows 10 on Snapdragon
Always Connected PCs im Test
Das kann Windows 10 on Snapdragon

Noch keine Konkurrenz für x86-Notebooks: Die Convertibles mit Snapdragon-Chip und Windows 10 on ARM sind flott, haben LTE integriert und eine extrem lange Akkulaufzeit. Der App- und der Treiber-Support ist im Alltag teils ein Manko, aber nur eins der bisherigen Geräte überzeugt uns.
Ein Test von Marc Sauter und Oliver Nickel

  1. Qualcomm "Wir entwickeln dediziertes Silizium für Laptops"
  2. Windows 10 on ARM Microsoft plant 64-Bit-Support ab Mai 2018
  3. Always Connected PCs Vielversprechender Windows-RT-Nachfolger mit Fragezeichen

Russische Agenten angeklagt: Mit Bitcoin und CCleaner gegen Hillary Clinton
Russische Agenten angeklagt
Mit Bitcoin und CCleaner gegen Hillary Clinton

Die US-Justiz hat zwölf russische Agenten wegen des Hacks im US-Präsidentschaftswahlkampf angeklagt. Die Anklageschrift nennt viele technische Details und erhebt auch Vorwürfe gegen das Enthüllungsportal Wikileaks.

  1. Nach Gipfeltreffen Trump glaubt Putin mehr als US-Geheimdiensten
  2. US Space Force Planlos im Weltraum
  3. Gewalt US-Präsident Trump will Gespräch mit Spielebranche

Raumfahrt: Großbritannien will wieder in den Weltraum
Raumfahrt
Großbritannien will wieder in den Weltraum

Die Briten wollen eigene Raketen bauen und von Großbritannien aus starten. Ein Teil des Geldes dafür kommt auch von Investoren und staatlichen Investitionsfonds aus Deutschland.
Von Frank Wunderlich-Pfeiffer

  1. Esa Sonnensystemforschung ohne Plutonium
  2. Jaxa Japanische Sonde Hayabusa 2 erreicht den Asteroiden Ryugu
  3. Mission Horizons @Astro_Alex fliegt wieder

    •  /