Abo
  • Services:

PDA-Entwicklung: Apple-Urgestein Wozniak erweitert wOz-Team

Management um ehemalige Palm-, PalmSource- und Pixo-Mitarbeiter erweitert

Über die Pläne von Steve Wozniaks Anfang 2002 gegründetem Unternehmen "Wheels of Zeus" (wOz) gibt es immer mehr Informationen, unter anderem eine aktuelle Ankündigung über die Erweiterung des Management-Teams um drei ehemalige Palm-, PalmSource- bzw. Pixo-Mitarbeiter. Apple-Urgestein Wozniak will mit wOz eine neue datenfunkfähige Handheld-Plattform etablieren.

Artikel veröffentlicht am ,

Als Chief Operating Officer von wOz wird Rich Rifredi fungieren, der zuvor beim im Juni 2003 von Sun Microsystems übernommenen Unternehmen Pixo arbeitete. Pixo entwickelte Anwendungen und Betriebssysteme für Mobiltelefone sowie eine Java-Serversoftware, die eine sichere Verteilung und die Bezahlung digitaler Inhalte über Mobilgeräte ermöglicht. Auch Rifredi hat seine Karriere bei Apple begonnen, er war dort zuletzt weltweiter Produktmanager für die tragbaren PowerBooks.

Stellenmarkt
  1. Robert Bosch GmbH, Berlin
  2. Otto Bihler Maschinenfabrik GmbH & Co.KG, Halblech

Die wOz-Produktentwicklung wird Frank Canova übernehmen, der unter anderem an der Hardware-Entwicklung des ursprünglichen Palm Pilot sowie Palm III, V und VII beteiligt war. Bei IBM soll er zuvor an der Entwicklung des ersten SmartPhones und verschiedenen PDA- und Mobilcomputer-Projekten gearbeitet haben. Auch in seiner Zeit bei Cirrus Logic hatte Canova mit mobiler Technik zu tun, als technischer Direktor steuerte er die Entwicklung von empfangs- und sendefähigen Pagern.

Den Aufbau strategischer Partnerschaften, die Entwicklung und Realisierung der Marketingstrategie sowie die Markenentwicklung von wOz übernimmt Gina Clark. Zuvor war sie als Vice President of Marketing bei der für das PDA-Betriebssystem PalmOS verantwortlichen Palm-Tochter PalmSource tätig. Clark entwickelte dort die weltweite Marketingstrategie für die PalmOS-Plattform. Vor PalmSource arbeitete sie in gleicher Position bei LoopNet, einem Online-Dienst für die Vermittlung von Gewerbe-Immobilien. Auch Clark hat bereits in Business-Development- und Marketing-Positionen bei Apple gearbeitet, auch bei DEC und Connectix war sie tätig.

Die drei Neuzugänge für das wOz-Topmanagement sollen helfen, das "wOz Platform System" zur Marktreife und zum wirtschaftlichen Erfolg zu führen. Herz der wOz-Plattform ist das lokale Datenfunknetz wOzNet, das eine große Reichweite bei geringem Stromverbrauch und niedrigen Datenraten ermöglichen soll. WOz entwickelt das entsprechende Endgeräte-Referenz-Design, das Datenfunk-Netzwerk und einen zugehörigen Online-Dienst. Letzterer soll - inkl. Ortsbestimmung und Kommunikationsanwendungen - Menschen bei der Erledigung der für sie wichtigen täglichen Aufgaben helfen. In Zusammenarbeit mit verschiedenen Partnern sollen die wOz-Plattform und wOzNet in der ersten Jahreshälfte 2004 erstmals der Öffentlichkeit präsentiert werden.

"Meine Vision zur Gründung dieses Unternehmens war die Entwicklung von Technik, die Menschen im Alltag unterstützt. Wir entwickeln eine bahnbrechende Netzwerktechnik, die ein substanzielle Lücke im Datenfunkmarkt füllt", so Steve Wozniak, der CEO von wOz. "Nun haben wir ein Team von schlauen und erfahrenen Geschäftsleuten versammelt, die unsere Technik auf den Markt bringen werden."



Anzeige
Top-Angebote
  1. 6,49€
  2. 219€ (Vergleichspreis 251€)
  3. 19,89€ inkl. Versand (Vergleichspreis ca. 30€)

Folgen Sie uns
       


Bethesda E3 2018 Pressekonferenz -Live

Fallout 76 wird Multiplayer bieten, Starfield und Elder Scrolls 6 werden angekündigt und Bethesda bringt mit Rage 2 und Doom Eternal jede Menge Action: Konnte uns das im nächtlichen Stream begeistern?

Bethesda E3 2018 Pressekonferenz -Live Video aufrufen
Russische Agenten angeklagt: Mit Bitcoin und CCleaner gegen Hillary Clinton
Russische Agenten angeklagt
Mit Bitcoin und CCleaner gegen Hillary Clinton

Die US-Justiz hat zwölf russische Agenten wegen des Hacks im US-Präsidentschaftswahlkampf angeklagt. Die Anklageschrift nennt viele technische Details und erhebt auch Vorwürfe gegen das Enthüllungsportal Wikileaks.

  1. Nach Gipfeltreffen Trump glaubt Putin mehr als US-Geheimdiensten
  2. US Space Force Planlos im Weltraum
  3. Gewalt US-Präsident Trump will Gespräch mit Spielebranche

Hasskommentare: Wie würde es im Netz aussehen, wenn es uns nicht gäbe?
Hasskommentare
"Wie würde es im Netz aussehen, wenn es uns nicht gäbe?"

Hannes Ley hat vor rund anderthalb Jahren die Online-Initiative #ichbinhier gegründet. Die Facebook-Gruppe schreibt Erwiderungen auf Hasskommentare und hat mittlerweile knapp 40.000 Mitglieder. Im Interview mit Golem.de erklärt Ley, wie er die Idee aus dem Netz in die echte Welt bringen will.
Ein Interview von Jennifer Fraczek

  1. Nutzungsrechte Einbetten von Fotos muss nicht verhindert werden
  2. Bundesnetzagentur UKW-Abschaltung abgewendet
  3. Drupalgeddon 2 115.000 Webseiten mit Drupallücken übernommen

Battlefield 5 Closed Alpha angespielt: Schneller sterben, länger tot
Battlefield 5 Closed Alpha angespielt
Schneller sterben, länger tot

Das neue Battlefield bekommt ein bisschen was von Fortnite und wird allgemein realistischer und dynamischer. Wir konnten in der Closed Alpha Eindrücke sammeln und erklären die Änderungen.
Von Michael Wieczorek

  1. Battlefield 5 Mehr Reaktionsmöglichkeiten statt schwächerer Munition
  2. Battlefield 5 Closed Alpha startet mit neuen Systemanforderungen
  3. Battlefield 5 Schatzkisten und Systemanforderungen

    •  /