OpenOffice 1.1 in deutscher Sprache als Download

Office-Paket mit zahlreichen Neuerungen entspricht stabiler Version

Nachdem Mitte Juli 2003 der englischsprachige Release Candidate (RC) 1 von OpenOffice 1.1 erschienen ist, wurde nun die deutsche Sprachversion offiziell zum Download freigegeben. Das OpenOffice-Team bezeichnet den RC1 als stabile Version, die bereits wie eine Final-Version eingesetzt werden kann und noch zahlreiche Neuerungen zusätzlich zur vorherigen Beta-Version bringt. Die fertige Version ist für Ende August 2003 geplant.

Artikel veröffentlicht am ,

OpenOffice 1.1 RC1 enthält eine Silbentrennung für die Sprachen Deutsch, Englisch, Russisch sowie Dänisch und unterstützt eine Rechtschreibprüfung in Englisch und Italienisch standardmäßig. Durch eine n-gram-Analyse wurden Korrekturvorschläge der Rechtschreibprüfung verbessert. Mit einem neuen Kommandozeilenparameter startet man Präsentationen direkt, ohne dazu Impress manuell aufzurufen.

Stellenmarkt
  1. IT Projektmanager (m/w/d) ERP-Systeme
    SARPI Deutschland GmbH, Marl
  2. Softwareentwicklerin, Physikerin oder Ingenieurin (m/w/d)
    Helmholtz-Zentrum hereon GmbH, Geesthacht
Detailsuche

OpenOffice 1.1 bietet eine Unterstützung für Zeichnungselemente in Kopf- und Fußzeilen, beherrscht den Umgang mit Formular-Steuerelementen aus Excel 95 oder einer älteren Version und enthält Bitstreams Vera Fonts. Mit der UNO-Python-Bridge steht zudem mit Python eine weitere Programmiersprache für das OpenOffice-Komponentenmodell UNO zur Verfügung.

In den UNIX-Versionen von OpenOffice lassen sich Bitmap-Bilder per Copy&Paste benutzen. Bei Programmabstürzen sammelt ein Assistent nun Informationen und leitet diese an die Entwickler weiter, um Programmfehler leichter aufspüren und bereinigen zu können. Mit OpenOffice 1.1 ist ein Update von einer OpenOffice-Installation der Version 1.0.x möglich.

OpenOffice enthält die üblichen Office-Komponenten, wozu eine Textverarbeitung, eine Tabellenkalkulation, ein Zeichenprogramm sowie eine Präsentations-Software gehören. Alle Programmteile lesen und speichern die Dateiformate von Microsoft Office.

Der Release Candidate 1 von OpenOffice 1.1 steht ab sofort in deutscher Sprache für die Plattformen Windows, Linux und Solaris zum Download bereit. Das Windows-Archiv erreicht eine Größe von 64 MByte, während das Linux-Archiv auf 76 MByte kommt und die Solaris-Installation 87 MByte benötigt.

Parallel zu den Komplettinstallationen der deutschen Version von OpenOffice 1.1 stehen auch lokalisierte Sprachdateien zum Download (15 MByte) bereit, die über eine etwaige englischsprachige Version installiert werden können. Alle Betriebssystem-Versionen laufen nach Entwicklerangaben so stabil, dass einem Produktiveinsatz nichts im Wege steht. Die fertige Version von OpenOffice 1.1 erwarten die Entwickler für Ende August 2003.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


wildecker 11. Aug 2003

Tja, dass ist so ne Sache. Ich find die Idee von dir toll deine Praxis umzustellen. Ich...

Dr. med... 11. Aug 2003

Habe Interesse am Umstieg von Word für Windows auf Open office, weil mich die ständigen...

wildecker 22. Jul 2003

Da kann ich dir nur recht geben. Das tolle an Open-Source ist das die Entwickler gerne...

Mike 22. Jul 2003

Und im Gegensatz zu Microsoft wird man vonden OO-Entwicklern wenigstens auf die...

Andre 22. Jul 2003

Mit dem Hinweis auf vorhandene Probleme stimmt das. Die Liste kann sich jeder gerne...



Aktuell auf der Startseite von Golem.de
Microsoft
Das nächste große Update für Windows 10 kommt im November

Die Version 21H2 wurde wohl auch wegen Windows 11 etwas nach hinten verschoben. Der Patch soll nun aber im November für Windows 10 kommen.

Microsoft: Das nächste große Update für Windows 10 kommt im November
Artikel
  1. Silence S04: Günstiges Elektroauto mit herausnehmbaren Akku vorgestellt
    Silence S04
    Günstiges Elektroauto mit herausnehmbaren Akku vorgestellt

    Beim Elektroauto Silence S04 kann der Nutzer den Akku selbst wechseln, wenn dieser leergefahren ist.

  2. Arduino und Python: Bastler nimmt Audiokassette als Speichermedium für Retro-PC
    Arduino und Python
    Bastler nimmt Audiokassette als Speichermedium für Retro-PC

    Die Kassette kann nicht nur Lieder speichern, sondern auch Bitmuster. Ein Bastler baut dafür eine Schnittstelle mit 1,5 KBit/s Datenrate.

  3. Truth Social: Trumps soziales Netz bekommt Probleme mit Hackern und Lizenz
    Truth Social
    Trumps soziales Netz bekommt Probleme mit Hackern und Lizenz

    Hacker starten in Trumps-Netzwerk einen "Online-Krieg gegen Hass" mit Memes. Der Code scheint illegal von Mastodon übernommen worden zu sein.

Du willst dich mit Golem.de beruflich verändern oder weiterbilden?
Zum Stellenmarkt
Zur Akademie
Zum Coaching
  • Schnäppchen, Rabatte und Top-Angebote
    Die besten Deals des Tages
    Daily Deals • AOC CQ32G2SE/BK 285,70€ • Dell Alienware AW2521H 360 Hz 499€ • Corsair Vengeance RGB PRO SL 64-GB-Kit 3600 253,64€ • DeepCool Castle 360EX 109,90€ • Phanteks Glacier One 240MP 105,89€ • Seagate SSDs & HDDs günstiger • Alternate (u. a. Thermaltake Core P3 TG Snow Ed. 121,89€) [Werbung]
    •  /