• IT-Karriere:
  • Services:

Pech für Nvidia: Half-Life 2 schöner auf ATI-Karten? (Upd.)

Aufwendigeres Textur-Management als Fallstrick für herkömmliche Kantenglättung

Glaubt man den im Forum der Half-Life-2-Fansite HalfLife2.net zitierten Aussagen von Valve-Programmierern, so werden Fans im 3D-Shooter HalfLife 2 nicht nur bei älteren Grafikkarten, sondern auch mit aktuellen DirectX-9-Grafikkarten Kantenglättung mit deutlichen Grafikfehlern erleben. Lediglich für Grafikkarten mit ATIs Radeon-9500- bis 9800-Grafikchip-Serien soll Hoffnung bestehen, während für Nvidias GeForceFX-Karten nur wenig Chancen auf kantengeglättete HalfLife-2-Grafik bestehen soll.

Artikel veröffentlicht am ,

Das Problem soll nicht nur mit der Half-Life-2-Engine auftreten, sondern mit allen Anwendungen, welche kleinere Texturen zu größeren Texturen verbinden. Dies soll - dank dynamisch wechselbaren Texturen - mehr Details bei reduziertem Arbeitsaufwand ermöglichen. In Verbindung mit Multisample-Full-Screen-Anti-Aliasing würden jedoch Hardwarelimitationen dazu führen, dass die kleineren Texturen ineinander verwischen und die Polygonecken zudem ausgefranst aussehen. Valve scheint bisher das einzige Team zu sein, welches seine Engine mit dieser optimierten Art der Texturdarstellung ausgestattet hat - und dafür andere Probleme in Kauf nehmen muss.

Half-Life 2: Trailer ohne Kantenglättung (Klicken für Screenshots)
Half-Life 2: Trailer ohne Kantenglättung (Klicken für Screenshots)
Stellenmarkt
  1. Deutsche Gesellschaft für Internationale Zusammenarbeit (GIZ) GmbH, Eschborn
  2. Advantest Europe GmbH, Böblingen

Laut den im HalfLife2.net-Forum zitierten Aussagen von Valve soll es jedoch zumindest für Radeon 9500 bis Radeon 9800 Hoffnung geben, da diese bereits eine für DirectX 9.1 vorgesehene Funktion namens "Centroid Sampling" in Hardware unterstützen. Im Augenblick sehe es so aus, als ob Nvidia diese Funktion nicht in seinen GeForceFX-Chips implementiert hat, so dass es auf das Geschick der Nvidia-Entwickler ankommt, um eine (Not-)Lösung zu finden - viel Hoffnung setzt Valve darauf allerdings nicht. Valve und ATI muss es nun gelingen, die Funktion auch in DirectX 9.0 schon nutzen zu können, da DirectX 9.1 und entsprechend verbesserte Hardware noch nicht erschienen sind.

Wer also ein Vollblut-Half-Life-Fan ist und sich in reger Erwartung nur für Half-Life 2 einen PC zusammenstellt, sollte mit der Anschaffung einer neuen Grafikkarte noch warten, bis Valve Weiteres verkünden kann. Die meiste Hoffnung ruht derzeit laut den Valve-Zitaten auf ATIs aktuellen DirectX-9-Grafikkarten - und natürlich der nächsten Grafikchipgeneration von ATI und Nvidia, die aber noch nicht offiziell angekündigt wurde und zum Erscheinen von Half-Life 2 im Herbst 2003 wohl noch nicht fertig bzw. noch nicht auf im Handel erhältlichen Grafikkarten zu finden sein wird. So sieht es erstmal aus, als ob jeder der Chiphersteller "seinen" 3D-Shooter für die Werbung nutzen kann - bei ATI dürfte es Half-Life 2 wegen der Kantenglättung sein, bei Nvidia hingegen Doom 3 wegen des separaten und optimierten Render-Pfads für die GeForceFX-Architektur.

Die Diskussion im HalfLife2.net-Forum nahm ihren Anfang, nachdem einige Fans sich über die fehlende Kantenglättung einer Demo des Spiels wunderten, die im Mai 2003 auf der US-Spielefachmesse E3 gezeigt wurde.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Anzeige
Hardware-Angebote
  1. täglich neue Deals bei Alternate.de

Kati 28. Mär 2004

Jaja, ati oder nvidia... schwere Entscheidung! Diese Seite ist allerdings echt...

Gizzmo 22. Jul 2003

Das ist klar... hab's auch nochmal mit pbrush ausprobiert... Die Verzerrung hält sich...

SpaceDog 22. Jul 2003

Interessant ist ja nur, dass die in Deitschland immer so hochgelobte Rechtschreibung von...

chojin 22. Jul 2003

Natürlich so ist es, in Spielen wird nicht's verzerrt (wenn's ordentlich gemacht ist...

Gizzmo 22. Jul 2003

OpenGL bzw. Direct3D sollten das aber ausgleichen. Kanns jetzt aber nicht nicht...


Folgen Sie uns
       


Gesichtertausch für Videokonferenzen mit Avatarify - Tutorial

Wir erklären, wie sich das eigene Gesicht durch ein beliebiges animiertes Foto ersetzen lässt.

Gesichtertausch für Videokonferenzen mit Avatarify - Tutorial Video aufrufen
    •  /