Abo
  • Services:

Neue Bilder zu Sim City 4: Rush Hour

Add-On soll im Herbst 2003 kommen

Electronic Arts und Entwickler Maxis haben neue Informationen zum Add-On "Rush Hour" für Sim City 4 veröffentlicht. Neben einer Reihe neuer Screenshots gibt es nun auch einen voraussichtlichen Veröffentlichungstermin für die Erweiterung.

Artikel veröffentlicht am ,

Screenshot #1
Screenshot #1
Demnach soll Rush Hour ab Herbst 2003 im Handel erhältlich sein. Der Besitz des Hauptprogramms Sim City 4 ist zwingend notwendig, wenn man die Erweiterung spielen möchte.

Stellenmarkt
  1. Technische Universität Darmstadt, Darmstadt
  2. ICS IT & Consulting Services GmbH, Frankfurt am Main

Das neue Add-On wird vor allem die Aktionsmöglichkeiten im Verkehrsnetzwerk bedeutend erweitern. Spieler sollen die Möglichkeit haben, bis ins kleinste Detail Einfluss auf Straßen-, Schienen- und Wasserwege zu nehmen. So muss unter anderem ein funktionierendes Massentransportsystem inklusive U-Bahn aufgebaut werden. Auf vorgegebenen Karten in Boston, San Francisco oder New York sollen zudem bestimmte vorgegebene Aufgaben gelöst werden.

Passend dazu wurden auch die neuen Katastrophen gestaltet, so wird man im Spielablauf unter anderem Zeuge von Massenkarambolagen oder Zugentgleisungen. Spieler können in Rush Hour erstmals auch direkt die Steuerung eines Fahrzeuges übernehmen und so zum Beispiel eine Feuerwehr durch dichten Verkehr zu ihrem Einsatzort leiten. Hinzu kommen neue Gebäudesets und Brücken, aber auch die Möglichkeit, das Spiel durch die freie Benennung von Plätzen und Straßen zu personalisieren. Ein weiteres, witziges Feature: Per simplem Klick kann man eine Alien-Invasion starten und beobachten, wie die eigenen Stadtbewohner von Außerirdischen entführt werden.



Meistgelesen

Anzeige
Hardware-Angebote
  1. (reduzierte Überstände, Restposten & Co.)
  2. (Neuware für kurze Zeit zum Sonderpreis bei Mindfactory)
  3. auf ausgewählte Corsair-Netzteile

Alex 22. Jul 2003

So im MiB-Stil? Wäre für mich ein Grund, das Spiel+Addon zu kaufen.

Bürgermeister 21. Jul 2003

Kann man die Aliens dann auch angemessen bekämpfen? Sprich: Einheiten aufstellen...


Folgen Sie uns
       


BMW i3s - Test

Er ist immer noch ein Hingucker: Der knallrote BWM i3s zieht die Blicke anderer Verkehrsteilnehmer auf sich. Doch man muss sich mit dem Hinschauen beeilen. Denn das kleine Elektroauto der Münchner ist mit 185 PS ziemlich flott in der Stadt unterwegs.

BMW i3s - Test Video aufrufen
Nasa-Teleskop: Überambitioniert, überteuert und in dieser Form überflüssig
Nasa-Teleskop
Überambitioniert, überteuert und in dieser Form überflüssig

Seit 1996 entwickelt die Nasa einen Nachfolger für das Hubble-Weltraumteleskop. Die Kosten dafür stiegen seit dem von 500 Millionen auf über 10 Milliarden US-Dollar. Bei Tests fiel das Prestigeprojekt zuletzt durch lockere Schrauben auf. Wie konnte es dazu kommen?
Von Frank Wunderlich-Pfeiffer

  1. Nasa Forscher entdecken Asteroiden, bevor er die Erde erreicht
  2. Nasa 2020 soll ein Helikopter zum Mars fliegen
  3. Raumfahrt Nasa startet neue Beobachtungssonde Tess

Windenergie: Wie umweltfreundlich sind Offshore-Windparks?
Windenergie
Wie umweltfreundlich sind Offshore-Windparks?

Windturbinen auf hoher See liefern verlässlich grünen Strom. Frei von Umwelteinflüssen sind sie aber nicht. Während die eine Tierart profitiert, leidet die andere. Doch Abhilfe ist in Sicht.
Ein Bericht von Daniel Hautmann

  1. Hywind Scotland Windkraft Ahoi

Bargeldloses Zahlen: Warum Apple Pay sich hier noch nicht auszahlt
Bargeldloses Zahlen
Warum Apple Pay sich hier noch nicht auszahlt

Während Google Pay jüngst hierzulande gestartet ist, lässt Apple Pay auf sich warten. Kein Wunder: Der deutsche Markt ist schwierig - und die Banken sind in einer guten Verhandlungsposition.
Eine Analyse von Andreas Maisch

  1. Bargeldloses Zahlen Apple und Goldman Sachs planen Apple-Kreditkarte

    •  /