Abo
  • Services:

Landespolizei Mecklenburg-Vorpommern beschafft online

Einjährige Evaluation von Eink@uf Online

Das Amt für Technik und Beschaffung (ATB) der Landespolizei Mecklenburg-Vorpommern kauft ab sofort Woche in einem Testverfahren für alle Polizeibehörden des Landes online ein. Hierfür nutzt es eine Software, die vom Beschaffungsamt des Bundesministerium des Innern in Mecklenburg-Vorpommern zur Verfügung gestellt wurde. Der öffentliche Eink@uf Online erfolgt über eine Vergabeplattform. Eingekauft wird über dieses Verfahren der gesamte Bedarf der Landespolizei, von der Polizeiuniform bis hin zu Fahrzeugen.

Artikel veröffentlicht am ,

Für Innenminister Dr. Timm (SPD) ist der Einsatz des elektronischen Beschaffungssystems ein wichtiger Schritt in Richtung elektronischer Kommunikation. "Die Verwaltung muss mehr noch als bisher ihr Innovationspotenzial nutzen, um schnelle und kostengünstige Ergebnisse zu erzielen. Nur mit Hilfe neuester Informationstechnologien wird es gelingen, sich zu einer modernen, effizienten und dienstleitungsorientierten Verwaltung weiterzuentwickeln."

Stellenmarkt
  1. Der Polizeipräsident in Berlin, Berlin
  2. DASGIP Information and Process Technology GmbH, Jülich

Auch die Ausschreibung der zu beschaffenden Lieferungen und Leistungen, die Abforderung der so genannten Verdingungsunterlagen und die Abgabe der Angebote durch die potenziellen Bieter erfolgen auf elektronischem Wege. Alle Unterlagen werden sowohl von der Beschaffungsstelle als auch von den Unternehmen mit einer digitalen Signatur versehen, die so nach Angaben des Amtes für Technik und Beschaffung rechtsgültig ist. Die Beschaffungsstelle und die Unternehmen kommunizieren ausschließlich über das Internet miteinander.

Die Nutzung des elektronischen Vergabesystems ist für die Mitarbeiter der Beschaffungsstelle und für die Bieter transparenter und rechtssicherer als das sonst übliche Verfahren, so die Behörden. So können Vorgänge nicht nur schneller und unkomplizierter, sondern auch vergaberechtlich sicherer bearbeitet werden.

Nach Ablauf der einjährigen Testphase werden die Ergebnisse ausgewertet und über die endgültige Übernahme des Verfahrens entschieden.



Anzeige
Spiele-Angebote
  1. (-76%) 11,99€
  2. + Prämie (u. a. Far Cry 5, Elex, Assassins Creed Origins) für 62€
  3. 1,25€

Rama Tunte 21. Jul 2003

Soso! Die Landespolizeit besorgt es sich online! Dachte, dass ist so teuer?!


Folgen Sie uns
       


Razer-Nommo-Chroma-Boxen - Test

Haartrockner oder doch Lautsprecher? Wir testen Razers Nommo-Chroma-Boxen und tendieren zu Ersterem.

Razer-Nommo-Chroma-Boxen - Test Video aufrufen
Highend-PC-Streaming: Man kann sogar die Grafikkarte deaktivieren
Highend-PC-Streaming
Man kann sogar die Grafikkarte deaktivieren

Geforce GTX 1080, 12 GByte RAM und ein Xeon-Prozessor: Ab 30 Euro im Monat bietet ein Startup einen vollwertigen Windows-10-Rechner im Stream. Der Zugriff auf Daten, Anwendungen und Games soll auch unterwegs mit dem Smartphone funktionieren.
Von Peter Steinlechner

  1. Golem.de-Livestream Halbgott oder Despot?
  2. Rundfunk Medienanstalten wollen Bild Livestreaming-Formate untersagen
  3. Illegale Kopien Deutsche Nutzer pfeifen weiter auf das Urheberrecht

Google I/O 2018: Eine Entwicklerkonferenz für Entwickler
Google I/O 2018
Eine Entwicklerkonferenz für Entwickler

Google I/O 2018 Die Google I/O präsentiert sich erneut als Messe für Entwickler und weniger für konventionelle Nutzer. Die Änderungen bei Maps, Google Lens oder News sind zwar nett, spannend wird es aber mit Linux-Apps auf Chromebooks.
Eine Analyse von Tobias Költzsch, Ingo Pakalski und Sebastian Grüner

  1. Google Android P trennt stärker zwischen Privat und Arbeit
  2. Smartwatch Zweite Vorschau von Wear OS bringt neuen Akkusparmodus
  3. Augmented Reality Google unterstützt mit ARCore künftig auch iOS

Wonder Workshop Cue im Test: Der Spielzeugroboter kommt ins Flegelalter
Wonder Workshop Cue im Test
Der Spielzeugroboter kommt ins Flegelalter

Bislang herrschte vor allem ein Niedlichkeitswettbewerb zwischen populären Spiel- und Lernrobotern für Kinder, jetzt durchbricht ein Roboter für jüngere Teenager das Schema nicht nur optisch: Cue fällt auch durch ein eher loseres Mundwerk auf.
Ein Test von Alexander Merz


      •  /