Abo
  • Services:

Neuer, alter Ärger um Linux und Bitkeeper

Richard Stallman will Bitkeeper durch freie Alternative ersetzen

Einmal mehr eskaliert der Streit um die Code-Verwaltungssoftware Bitkeeper, die zur Linux-Entwicklung eingesetzt wird. Richard Stallman reagiert auf Provokationen von Larry McVoy, Chef des Bitkeeper-Entwicklers Bitmover, und forderte die Entwicklung eines freien Ersatzes von Bitkeeper sowie den Umstieg der Linux-Entwickler auf diese Software.

Artikel veröffentlicht am ,

Stallman hatte sich bereits zur Einführung von Bitkeeper gegen die proprietäre Software ausgesprochen. Stallman ist, wie anderen Verfechtern freier Software, die Verwendung einer proprietären Software zur Entwicklung des freien Linux-Kernels ein Dorn im Auge. Mit seinen erneuten Forderungen reagiert Stallman auf Aussagen McVoys, es sei nicht möglich, eine freie Alternative zu Bitkeeper zu entwickeln. Selbst wenn, so McVoy, würde man einfach alle sechs Monate das verwendete Protokoll ändern.

Stellenmarkt
  1. CURRENTA GmbH & Co. OHG, Leverkusen
  2. ABUS Security-Center GmbH & Co. KG, Affing

McVoy reagierte darauf mit einem Verweis auf die umstrittene, für Bitkeeper verwendete Lizenz. Diese untersagt Entwicklern von ähnlichen Systemen wie Bitkeeper die Nutzung der Software. Daher sei ein Reverse Engineering der Software und somit die Entwicklung eines Klons unmöglich. "Willst du wirklich die Leute auffordern, unsere Lizenz zu verletzen?", so McVoy gegenüber Stallman.

Unterdessen verwies Alan Cox darauf, dass die Bitkeeper-Lizenz sowieso in vielen Ländern der Welt keine Bedeutung habe. Allerdings sei es dank der zur Verfügung stehenden Snapshots absolut unnötig, Bitkeeper zur Entwicklung zu nutzen. Viele Linux-Entwickler schätzen aber die Vorteile, die Bitkeeper bietet, auch im Vergleich zu anderen Tools wie CVS.



Anzeige
Blu-ray-Angebote
  1. (u. a. 3 Blu-rays für 15€, 2 Neuheiten für 15€)
  2. (u. a. Logan, John Wick, Alien Covenant, Planet der Affen Survival)

zeroK 28. Jul 2003

Ich glaub, ich hab irgendwo mal gelesen, dass ein Konsens über einen Mittelsmann oder...

Bjoern 22. Jul 2003

Da stimme ich dir zu, wenn das ein Programm wäre das Linus bei sich installiert und...

zeroK 21. Jul 2003

Hallo ZeroK, was die Programme im allgemeinen tun, war schon klar. Für mich als nicht...

Geek 21. Jul 2003

Doch genau das. da die Linux-Entwickler die SW kostelos bekommen stellt ein Upgrade ja...

Bernd 21. Jul 2003

Hallo ZeroK, was die Programme im allgemeinen tun, war schon klar. Für mich als nicht...


Folgen Sie uns
       


Nepos Tablet - Hands on

Nepos ist ein Tablet, das speziell für ältere Nutzer gedacht ist. Das Gehäuse ist stabil und praktisch, die Benutzerführung einheitlich. Jede App funktioniert nach dem gleichen Prinzip, mit der gleichen Benutzeroberfläche.

Nepos Tablet - Hands on Video aufrufen
Apple Mac Mini (Late 2018) im Test: Tolles teures Teil - aber für wen?
Apple Mac Mini (Late 2018) im Test
Tolles teures Teil - aber für wen?

Der Mac Mini ist ein gutes Gerät, wenngleich der Preis für die Einstiegsvariante von Apple arg hoch angesetzt wurde und mehr Speicher(platz) viel Geld kostet. Für 4K-Videoschnitt eignet sich der Mac Mini nur selten und generell fragen wir uns, wer ihn kaufen soll.
Ein Test von Marc Sauter

  1. Apple Mac Mini wird grau und schnell
  2. Neue Produkte Apple will Mac Mini und Macbook Air neu auflegen

Need for Speed 3 Hot Pursuit (1998): El Nino, Polizeifunk und Lichtgewitter in Rot-Blau
Need for Speed 3 Hot Pursuit (1998)
El Nino, Polizeifunk und Lichtgewitter in Rot-Blau

Golem retro_ Electronic Arts ist berühmt und berüchtigt für jährliche Updates und Neuveröffentlichungen. Was der Publisher aber 1998 für digitale Raser auffuhr, ist in puncto Dramatik bei Verfolgungsjagden bis heute unerreicht.
Von Michael Wieczorek


    IMHO: Valves Ka-Ching mit der Brechstange
    IMHO
    Valves "Ka-Ching" mit der Brechstange

    Es klingelt seit Jahren in den Kassen des Unternehmens von Gabe Newell. Dabei ist die Firma tief verschuldet - und zwar in den Herzen der Gamer.
    Ein IMHO von Michael Wieczorek

    1. Artifact im Test Zusammengewürfelt und potenziell teuer
    2. Artifact Erste Kritik an Kosten von Valves Sammelkartenspiel
    3. Virtual Reality Valve arbeitet an VR-Headset und Half-Life-Titel

      •  /