Abo
  • Services:

Otto will Travelchannel.de zu 100 Prozent übernehmen

Einigung zwischen Gruner + Jahr und Otto

Das Online-Reisebüro travelchannel.de soll zukünftig zu 100 Prozent zu Otto gehören. Darauf haben sich die beiden Gesellschafter Otto und Gruner + Jahr grundsätzlich verständigt.

Artikel veröffentlicht am ,

Die Otto Freizeit und Touristik GmbH (OFT) wird demzufolge - vorbehaltlich der kartellrechtlichen Zustimmung und der endgültigen vertraglichen Einigung - den 50-Prozent-Anteil des Hamburger Verlagshauses erwerben und damit den E-Commerce-Bereich ihrer touristischen Aktivitäten weiter verstärken. Gruner + Jahr hatte das Internet-Reiseportal 1999 gegründet. Bereits in 2000 hatte Otto sich mit 50 Prozent beteiligt.

Stellenmarkt
  1. Lidl Digital, Leingarten
  2. GSI Helmholtzzentrum für Schwerionenforschung GmbH, Darmstadt

Dirk Hauke, Geschäftsführer der Otto Freizeit und Touristik GmbH: "Travelchannel.de hat sich in den letzten beiden Jahren hervorragend entwickelt und eine marktführende Position im Online-Vertrieb von Reisen erreicht. Wir werden diese erfolgreiche Entwicklung in der Zukunft fortsetzen und freuen uns sehr, dass uns Gruner + Jahr auch weiterhin partnerschaftlich unterstützen wird."

Travelchannel gehört mit etwa 8 Millionen Page-Impressions pro Monat und über 40.000 Besuchern täglich zu den größeren Reisebüros im Internet.



Anzeige
Blu-ray-Angebote
  1. (nur für Prime-Mitglieder)

Alex Lirby 18. Aug 2003

Die Vollstecker greifen immer mehr ab! Durch Partnerprogramme haben etliche Webmaster...

Peter G. 18. Jul 2003

Travelchannel ist okay, ich verreise nur noch mit denen. Ich war jetzt schon zweimal im...


Folgen Sie uns
       


Xbox E3 2018 Pressekonferenz - Golem.de Live

Große Gefühle beim E3-2018-Livestream von Microsoft: Erlebt mit uns die Ankündigungen von Halo Infinite, Gears 5, Sekiro, Cyberpunk 2077 und vielem mehr.

Xbox E3 2018 Pressekonferenz - Golem.de Live Video aufrufen
Elektromobilität: Regierung bremst bei Anspruch auf private Ladesäulen
Elektromobilität
Regierung bremst bei Anspruch auf private Ladesäulen

Die Anschaffung eines Elektroautos scheitert häufig an der fehlenden Lademöglichkeit am heimischen Parkplatz. Doch die Bundesregierung will vorerst keinen eigenen Gesetzesentwurf für einen Anspruch von Wohnungseigentümern und Mietern vorlegen.
Ein Bericht von Friedhelm Greis

  1. ID Buzz und Crozz Volkswagen will Elektroautos in den USA bauen
  2. PFO Pininfarina plant Elektrosupersportwagen mit 400 km/h
  3. Einride Holzlaster T-Log fährt im Wald elektrisch und autonom

Smartphone von Gigaset: Made in Bocholt
Smartphone von Gigaset
Made in Bocholt

Gigaset baut sein Smartphone GS185 in Bocholt - und verpasst dem Gerät trotz kompletter Anlieferung von Teilen aus China das Label "Made in Germany". Der Fokus auf die Region ist aber vorhanden, eine erweiterte Fertigung durchaus eine Option. Wir haben uns das Werk angeschaut.
Ein Bericht von Tobias Költzsch

  1. Bocholt Gigaset baut Smartphone in Deutschland

Razer Huntsman im Test: Rattern mit Infrarot
Razer Huntsman im Test
Rattern mit Infrarot

Razers neue Gaming-Tastatur heißt Huntsman, eine klare Andeutung, für welchen Einsatzzweck sie sich eignen soll. Die neuen optomechanischen Switches reagieren schnell und leichtgängig - der Geräuschpegel dürfte für viele Nutzer aber gewöhnungsbedürftig sein.
Ein Test von Tobias Költzsch

  1. Huntsman Razer präsentiert Tastatur mit opto-mechanischen Switches
  2. Razer Abyssus Essential Symmetrische Gaming-Maus für Einsteiger
  3. Razer Nommo Chroma im Test Blinkt viel, klingt weniger

    •  /