Abo
  • Services:

Athlon 64 kommt am 23. September

Starttermin für AMDs kommenden Desktop- und Notebook-Prozessor steht

AMD hat heute offiziell angekündigt, dass der Athlon 64, AMDs kommender 64-Bit-Prozessor für Desktops und Notebooks, am 23. September sein Debüt feiern wird.

Artikel veröffentlicht am ,

Der AMD-Athlon-64-Prozessor setzt auf AMDs x86-64-Architektur auf, die auch vom Serverprozessor Opteron verwendet wird, ist dabei aber vollständig kompatibel zu bestehender 32-Bit-Software, wie sie derzeit zum Einsatz kommt.

Als Betriebssysteme für AMDs neue CPU-Generation stehen zum Start voraussichtlich sowohl Linux als auch Windows in 64-Bit-Versionen bereit. Während beispielsweise SuSE Linux bereits jetzt für den Opteron verfügbar ist, arbeitet Microsoft noch an einer Beta-Version von Windows XP/2003 für Athlon 64. Allerdings lassen sich mit dem Athlon 64 auch 32-Bit-Betriebssysteme nutzen, wobei die neuen 64-Bit-Funktionen der CPU dann natürlich nicht ausgenutzt werden. Einen offiziellen Erscheinungstermin von Windows XP für Athlon 64 hat Microsoft bislang nicht genannt.



Anzeige
Hardware-Angebote
  1. auf ausgewählte Corsair-Netzteile
  2. und 20€ Steam-Guthaben geschenkt bekommen

grafik4power 20. Aug 2003

Ich muss erst mal eins sagen, mein rechner (xp2600+ radeon 9500pro) is schneller als mein...

Nina69 12. Aug 2003

Ich kann nicht irgendwie hier sehen http://www.amdboard.com/k8boards.html

Magic 11. Aug 2003

Das ist Prinzipiell falsch. Intel hat lediglich in den Vergangen Jahren viel in...

Vincenzo 27. Jul 2003

jo... und dann führt MS noch die Hand tief in deinem Geldbeutel ein...

Executor17361 22. Jul 2003

wir können das ja testen ich stelle meinen 1800 intel neben deinen und meiner is...


Folgen Sie uns
       


Golem.de spielt die Battlefield 5 Closed Alpha

Zwölf Stunden haben wir in der Closed Alpha des kommenden Shooters im Zweiten Weltkrieg Battlefield 5 verbracht - Zeit für eine erste Analyse der Änderungen.

Golem.de spielt die Battlefield 5 Closed Alpha Video aufrufen
Krankenversicherung: Der Papierkrieg geht weiter
Krankenversicherung
Der Papierkrieg geht weiter

Die Krankenversicherung der Zukunft wird digital und direkt, aber eine tiefgreifende Disruption des Gesundheitswesens à la Amazon wird in Deutschland wohl ausbleiben. Die Beharrungskräfte sind zu groß.
Eine Analyse von Daniel Fallenstein

  1. Imagen Tech KI-System Osteodetect erkennt Knochenbrüche
  2. Medizintechnik Implantat wird per Ultraschall programmiert
  3. Telemedizin Neue Patienten für die Onlinepraxis

Blackberry Key2 im Test: Ordentliches Tastatur-Smartphone mit zu vielen Schwächen
Blackberry Key2 im Test
Ordentliches Tastatur-Smartphone mit zu vielen Schwächen

Zwei Hauptkameras, 32 Tasten und viele Probleme: Beim Blackberry Key2 ist vieles besser als beim Keyone, unfertige Software macht dem neuen Tastatur-Smartphone aber zu schaffen. Im Testbericht verraten wir, was uns gut und was uns gar nicht gefallen hat.
Ein Test von Tobias Czullay

  1. Blackberry Key2 im Hands On Smartphone bringt verbesserte Tastatur und eine Dual-Kamera
  2. Blackberry Motion im Test Langläufer ohne Glanz

Hasskommentare: Wie würde es im Netz aussehen, wenn es uns nicht gäbe?
Hasskommentare
"Wie würde es im Netz aussehen, wenn es uns nicht gäbe?"

Hannes Ley hat vor rund anderthalb Jahren die Online-Initiative #ichbinhier gegründet. Die Facebook-Gruppe schreibt Erwiderungen auf Hasskommentare und hat mittlerweile knapp 40.000 Mitglieder. Im Interview mit Golem.de erklärt Ley, wie er die Idee aus dem Netz in die echte Welt bringen will.
Ein Interview von Jennifer Fraczek

  1. Nutzungsrechte Einbetten von Fotos muss nicht verhindert werden
  2. Bundesnetzagentur UKW-Abschaltung abgewendet
  3. Drupalgeddon 2 115.000 Webseiten mit Drupallücken übernommen

    •  /