Abo
  • Services:

MouseTrapper: Ergonomischer Mausersatz

MouseTrapper soll Gesundheitsprobleme vermeiden

Seit kurzer Zeit bietet das dänische Unternehmen TestLab-System die ergonomische Eingabehilfe MouseTrapper Classic auch in Deutschland an. Um RSI-Syndrom, Tennisarm und Sehnenscheidenentzündungen vorzubeugen, bietet der MouseTrapper Classic über eine mechanische Konstruktion die Möglichkeit, die Maus direkt unterhalb der Tastatur mit dem Daumen zu steuern. Die kürzlich erschienene elektronische Variante des MouseTrapper ersetzt die mechanische Konstruktion durch ein bewegliches Touchpad.

Artikel veröffentlicht am ,

Bei der klassischen Version des MouseTrappers wird die Computermaus rein mechanisch durch eine Rollstange kontrolliert, so dass die Maus bedient werden kann, ohne den Arm von der Tastatur zur Maus bewegen zu müssen. Selbst die linke und die rechte Maustaste werden so per Mechanik "ferngesteuert" - auf das Scrollrad muss man jedoch verzichten. Die Maus wird dazu in das vorgesehene Gestell eingesetzt, so dass sie jederzeit auch "normal" verwendet werden kann. Allerdings funktioniert die Vorrichtung nur mit Microsofts IntelliMouse, die im Lieferumfang enthalten ist.

MouseTrapper Classic
MouseTrapper Classic
Inhalt:
  1. MouseTrapper: Ergonomischer Mausersatz
  2. MouseTrapper: Ergonomischer Mausersatz

Etwas weniger abenteuerlich als die Konstruktion des MouseTrapper Classic wirkt der neue MouseTrapper Electronic. Die mechanische Konstruktion wird hier durch ein bewegliches Touchpad namens Roller Pad Steering ersetzt, dessen Bewegungen über einen optischen Sensor an den PC übertragen werden. Eine Maus wird hier nicht benötigt, dank des durchgeschleiften PS/2-Anschlusses lässt sich aber zusätzlich eine Maus direkt an den MouseTrapper anschließen.

MouseTrapper Electronic
MouseTrapper Electronic

Das Roller Pad Steering (RPS) misst insgesamt 6 x 8 cm und ist vertikal unendlich scrollbar, während es horizontal Begrenzungen in der Bewegung gibt. Zudem enthält das RPS-Rollband eine Klickfunktion und direkt neben dem RPS-Rollband gibt es vier Kommandotasten, die sich mit verschiedenen Funktionen belegen lassen.

MouseTrapper: Ergonomischer Mausersatz 
  1. 1
  2. 2
  3.  


Anzeige
Spiele-Angebote
  1. (-80%) 11,99€
  2. (-78%) 8,99€
  3. 54,99€ mit Vorbesteller-Preisgarantie
  4. 12,99€

c.b. 24. Jul 2003

Nachtrag für Michael: Ausserdem hätte die klassische Pseudo-400-Euro-Sekretärin...

c.b. 24. Jul 2003

Jens: Stümmt.....*ablach*

c.b. 24. Jul 2003

Hi Michael, die selbe Idee hatte ich auch. Nur das, mittlerweile immer nervöser werdende...

Michael 24. Jul 2003

Mal im ernst,.... eine sensorik auf dem monitor, welche die bewegung der augen...

Jens 24. Jul 2003

ZUM GANZEN BEITRAG: MEGALOL ;))) habe mich lange nicht mehr so gut amüsiert! Hätte aber...


Folgen Sie uns
       


Sonos Beam im Hands on

Beam ist Sonos' erste smarte Soundbar und läuft mit Amazons Alexa. Im Zusammenspiel mit einem Fire-TV-Gerät kann dieses bequem mit Beam mit der Stimme bedient werden. Die Beam-Soundbar von Sonos kostet 450 Euro und soll am 17. Juli 2018 erscheinen.

Sonos Beam im Hands on Video aufrufen
Nasa-Teleskop: Überambitioniert, überteuert und in dieser Form überflüssig
Nasa-Teleskop
Überambitioniert, überteuert und in dieser Form überflüssig

Seit 1996 entwickelt die Nasa einen Nachfolger für das Hubble-Weltraumteleskop. Die Kosten dafür stiegen seit dem von 500 Millionen auf über 10 Milliarden US-Dollar. Bei Tests fiel das Prestigeprojekt zuletzt durch lockere Schrauben auf. Wie konnte es dazu kommen?
Von Frank Wunderlich-Pfeiffer

  1. Nasa Forscher entdecken Asteroiden, bevor er die Erde erreicht
  2. Nasa 2020 soll ein Helikopter zum Mars fliegen
  3. Raumfahrt Nasa startet neue Beobachtungssonde Tess

Bargeldloses Zahlen: Warum Apple Pay sich hier noch nicht auszahlt
Bargeldloses Zahlen
Warum Apple Pay sich hier noch nicht auszahlt

Während Google Pay jüngst hierzulande gestartet ist, lässt Apple Pay auf sich warten. Kein Wunder: Der deutsche Markt ist schwierig - und die Banken sind in einer guten Verhandlungsposition.
Eine Analyse von Andreas Maisch

  1. Bargeldloses Zahlen Apple und Goldman Sachs planen Apple-Kreditkarte

VR-Rundschau: Retten rockende Jedi-Ritter die virtuelle Realität?
VR-Rundschau
Retten rockende Jedi-Ritter die virtuelle Realität?

Der mediale Hype um VR ist zwar abgeflaut, spannende Inhalte dafür gibt es aber weiterhin - und das nicht nur im Games-Bereich. Mit dabei: das beliebteste Spiel bei Steam, Jedi-Ritter auf Speed und ägyptische Grabkammern.
Ein Test von Achim Fehrenbach

  1. Oculus Core 2.0 Windows 10 wird Minimalanforderung für Oculus Rift
  2. Virtual Reality BBC überträgt Fußball-WM in der virtuellen VIP-Loge
  3. VR-Brillen Google experimentiert mit Lichtfeldfotografie

    •  /