• IT-Karriere:
  • Services:

Sony entwickelt speziellen PDA-Prozessor

"Handheld Engine"-CPU: Multimedia-Funktionen bei geringem Stromverbrauch

Sony hat einen Prozessor auf ARM-Basis speziell für den Einsatz in PDAs entwickelt, der erstmals im kürzlich vorgestellten Clié UX50 zum Einsatz kommt. Die "Handheld Engine"-CPU soll künftige Clié-Modelle mit hoher Rechenleistung bei Multimedia-Funktionen versorgen und dabei einen geringen Stromverbrauch aufweisen.

Artikel veröffentlicht am ,

Der "Handheld Engine"-Prozessor wurde von Sony speziell für den Einsatz in den PalmOS-PDAs der Clié-Reihe entwickelt, um besonders die Multimedia-Funktionen bei niedrigem Stromverbrauch abdecken zu können. So kommt nach Herstellerangaben die Wiedergabe von Videoclips ohne hohe CPU-Taktraten aus, was den Stromverbrauch verringert. Dafür entwickelte Sony das Dynamic Voltage and Frequency Management (DVFM), das eine optimale Energieversorgung durch eine automatische Auswahl der CPU-Taktrate bringen soll.

Stellenmarkt
  1. Statistisches Bundesamt, Wiesbaden
  2. Alarm IT Factory GmbH, Stuttgart

Um die Miniaturisierung entsprechender PDAs voranzutreiben, integrierte Sony weitere Kernfunktionen der Clié-Modelle in den Prozessor. So weist dieser eine 2D-Grafik-Engine, einen DSP, eine Schnittstelle für eine Digitalkamera sowie ein Memory-Stick-Interface auf. Die CPU beruht dabei auf einem ARM-Kern und erreicht eine maximale Taktrate von 123 MHz.

Der im 0,18-Mikron-Prozess hergestellte Prozessor vom Typ CXD2230GA wird erstmals im Clié UX50 verbaut. Gefertigt wird der "Handheld Engine"-Prozessor in der Sony-Halbleiterfabrik im japanischen Nagasaki.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Anzeige
Hardware-Angebote
  1. 139,90€
  2. (reduzierte Überstände, Restposten & Co.)
  3. täglich neue Deals bei Alternate.de

roldor 21. Jul 2003

Meine Meinung: Durch die Solartechnik usw. werden Wafers immer größer und billiger...

Angel 21. Jul 2003

warum denn 180nm? wenn das teil in 130nm oder noch besser 90nm gefertigt würde, würde das...

ip (Golem.de) 18. Jul 2003

die Abkürzung heißt nur DVFM, was bereits im Artikel korrigiert ist. Gruß, Ingo Pakalski...

pyrdacor 18. Jul 2003

"Dafür entwickelte Sony das Dynamic Voltage and Frequency Management (DVFMTM)" Na das...

PST5009 18. Jul 2003

So wie ich das verstanden habe solen auch nur dei Features neu sein, sprich das flexible...


Folgen Sie uns
       


Cyberpunk 2077 - Trailer Juni 2020

Ds Spiel soll für alle aktuellen Plattformen im November 2020 erscheinen.

Cyberpunk 2077 - Trailer Juni 2020 Video aufrufen
Golem on Edge: Wo Nachbarn alles teilen - auch das Internet
Golem on Edge
Wo Nachbarn alles teilen - auch das Internet

Mehr schlecht als recht arbeiten zu können und auch nur dann, wenn die Nachbarn nicht telefonieren - das war keine Dauerlösung. Wie ich endlich Internet in meine Datsche bekommen habe.
Eine Kolumne von Sebastian Grüner

  1. Digitalisierung Krankschreibung per Videosprechstunde wird möglich
  2. Golem on Edge Homeoffice im Horrorland
  3. Anzeige Die voll digitalisierte Kaserne der Zukunft

Sysadmin Day 2020: Du kannst doch Computer ...
Sysadmin Day 2020
Du kannst doch Computer ...

Das mit den Computern könne er vergessen, sagte ihm das Arbeitsamt nach dem Schulabschluss. Am Ende wurde Michael Fischer aber doch noch Sysadmin, zur allerbesten Sysadmin-Zeit.
Ein Porträt von Boris Mayer


    Indiegames-Rundschau: Stadtbaukasten trifft Tentakelmonster
    Indiegames-Rundschau
    Stadtbaukasten trifft Tentakelmonster

    Traumstädte bauen in Townscaper, Menschen fressen in Carrion und Bilderbuchgrusel in Creaks: Die neuen Indiegames bieten viel Abwechslung.
    Von Rainer Sigl

    1. Indiegames-Rundschau Licht aus, Horror an
    2. Indiegames-Neuheiten Der Saturnmond als galaktische Baustelle
    3. Indiegames-Rundschau Dunkle Seelen im Heavy-Metal-Rausch

      •  /