Abo
  • IT-Karriere:

Need for Speed Underground: Rasen mit getunten Autos

Spiel erscheint für nahezu alle Plattformen noch 2003

Im Herbst 2003 will Electronic Arts die erfolgreiche Rennspielreihe Need For Speed (NFS) mit NFS: Underground fortsetzen. Im Mittelpunkt des neuen Spiels stehen dabei illegale Straßenrennen und diverse Tuning-Möglichkeiten, mit denen man sein Gefährt zur ultimativen Rennmaschine umbauen kann.

Artikel veröffentlicht am ,

Screenshot #1
Screenshot #1
Electronic Arts hat dafür insgesamt zwanzig verschiedene Fahrzeugmodelle lizenziert, unter anderem von Mitsubishi, Toyota und Subaru. Die Wagen sind dabei in hohem Maße modifizierbar und können unter anderem mit Zubehör von Firmen wie Momo oder AEM aufgerüstet werden.

Stellenmarkt
  1. SAACKE GmbH, Bremen
  2. ista International GmbH, Essen

Screenshot #2
Screenshot #2
Zu den verschiedenen ins Spiel integrierten Rennmodi gehört unter anderem das "Drag Racing", bei dem man gegen drei Konkurrenten antritt und so schnell wie möglich vom Start wegkommen muss, oder das "Street Racing", bei dem man diverse Stadtkurse befährt und durch das Ausnutzen von Abkürzungen den Sieg davonträgt und so dann auch den Respekt der anderen Untergrund-Fahrer erntet.

Screenshot #3
Screenshot #3
Insgesamt soll es über hundert verschiedene Renn-Events in NFS: Underground geben, hinzu kommen noch diverse Multiplayer-Optionen. EA will das Rennspiel für PC, Xbox, PlayStation 2 und Gamecube veröffentlichen, voraussichtlicher Erscheinungstermin ist Herbst 2003. Die hier gezeigten Screenshots stammen von der Xbox- und der PS2-Version.



Anzeige
Hardware-Angebote
  1. 294€
  2. 245,90€
  3. 157,90€ + Versand

zjhgkj 31. Jan 2004

fhjj

Fatih 09. Jan 2004

hi

Sandra 08. Jan 2004

hat einer von euch einen Plan, warum man beim 93 Level andauert aus dem Spiel fliegt...

Crimson 07. Dez 2003

Ich hab vorn paar Tagen NFSU auf Xbox gespielt und wills jetzt unbedingt auch für PC...

tim 02. Dez 2003

Voll cool die demo dat ist einfach der hammer ey!


Folgen Sie uns
       


Cowboy Pedelec ausprobiert

Sportlich und minimalistisch - das Cowboy Pedelec ist jetzt auch in Deutschland verfügbar.

Cowboy Pedelec ausprobiert Video aufrufen
Physik: Den Quanten beim Sprung zusehen
Physik
Den Quanten beim Sprung zusehen

Quantensprünge sind niemals groß und nicht vorhersehbar. Forschern ist es dennoch gelungen, den Vorgang zuverlässig zu beobachten, wenn er einmal angefangen hatte - und sie konnten ihn sogar umkehren. Die Fehlerkorrektur in Quantencomputern soll in Zukunft genau so funktionieren.
Von Frank Wunderlich-Pfeiffer


    Projektmanagement: An der falschen Stelle automatisiert
    Projektmanagement
    An der falschen Stelle automatisiert

    Kommunikationstools und künstliche Intelligenz sollen dabei helfen, dass IT-Projekte besser und schneller fertig werden. Demnächst sollen sie sogar Posten wie den des Projektmanagers überflüssig machen. Doch das wird voraussichtlich nicht passieren.
    Ein Erfahrungsbericht von Marvin Engel


      Vernetztes Fahren: Wer hat uns verraten? Autodaten
      Vernetztes Fahren
      Wer hat uns verraten? Autodaten

      An den Daten vernetzter Autos sind viele Branchen und Firmen interessiert. Die Vorschläge zu Speicherung und Zugriff auf die Daten sind jedoch noch nebulös. Und könnten den Fahrzeughaltern große Probleme bereiten.
      Eine Analyse von Friedhelm Greis

      1. Neues Geschäftsfeld Huawei soll an autonomen Autos arbeiten
      2. Taxifahrzeug Volvo baut für Uber Basis eines autonomen Autos
      3. Autonomes Fahren Halter sollen bei Hackerangriffen auf Autos haften

        •  /