Abo
  • Services:

Interview: Microsoft zum Sidewinder-Ausstieg

Golem.de: Die Sidewinder-Produkte genießen unter Spielern einen sehr guten Ruf - schmerzt es nicht ein wenig, wenn man sich aus einem Segment zurückzieht, in dem man zu den Marktführern zählt und nun das Feld Konkurrenten wie Logitech überlässt?

Stellenmarkt
  1. über duerenhoff GmbH, Mannheim
  2. amedes Medizinische Dienstleistungen GmbH, Hamburg

Stettmeier: Wir verlassen die Kategorie für spezielle Spiele-Controller, aber wir wissen aus Marktuntersuchungen, dass primär Maus und Keyboard als Spiele-Controller dienen. Diese Basis-Controller bieten wir natürlich weiterhin an.

Golem.de: Gab oder gibt es Pläne, die Sidewinder-Lizenz an andere Unternehmen zu verkaufen, die dann unter dem berühmten Namen weiterhin Spiele-Hardware fertigen könnten?

Stettmeier: Wir prüfen gerade, was zukünftig mit "SideWinder" passieren wird. Es ist noch zu früh, hier eine konkrete Antwort zu geben.

Golem.de: In ersten Stellungnahmen zum Sidewinder-Ausstieg hieß es, dass man die nun freigewordenen Mittel in neue Hardware-Bereiche investieren wolle. Heißt das, Microsoft wird die Produktpalette an Tastaturen und Mäusen ausweiten? Oder ist der Einstieg in andere Bereiche geplant?

Stettmeier: Im Bereich der Eingabegeräte - speziell Mäuse und Tastaturen - hat Microsoft maßgebende innovative Technologien wie z.B. das Scroll Wheel, beispielhafte Ergonomie, optische Technologie und Bluetooth-Geräte für den Desktop hervorgebracht. Microsoft wird weiterhin hohe Investitionen im Bereich Research und Development (Forschung & Entwicklung) machen, um fortschrittlichste Entwicklungen für den Desktop aufzusetzen und diese marktfähig zu machen.
Außerdem wird Microsoft in andere Kategorien investieren, die wichtig und bedeutsam für das Arbeiten am PC sind, wie z.B. Broadband Networking. Es ist jedoch noch zu früh, um über konkrete Produkte zu sprechen.

 Interview: Microsoft zum Sidewinder-Ausstieg
  1.  
  2. 1
  3. 2


Anzeige
Blu-ray-Angebote
  1. (2 Monate Sky Ticket für nur 4,99€)
  2. 4,25€

chojin 18. Jul 2003

Ich hab mir damals auch eine MS-Tastatur gekauft, weil es eines der wenigen Modelle mit...

Virint 18. Jul 2003

Habe seit mehr als zwei Jahren eine MS Intellimouse Optical ... genial für 1st Person...

Sturmkind 18. Jul 2003

Naja über die Qualität der Sidewinder-Joysticks kann man sich bei der aktuellen...

jockl 18. Jul 2003

Also ich kenne keinen solchen Joystick aber etwas ähnliches. Und zwar den "Sidewinder...

johnny23 17. Jul 2003

Diese Meldung von dir zeigt wohl, das du keine Ahnung hast. MS-Hardware zählt zum Besten...


Folgen Sie uns
       


Smartphones Made in Germany - Bericht

Gigaset baut Smartphones - in Deutschland.

Smartphones Made in Germany - Bericht Video aufrufen
Hasskommentare: Wie würde es im Netz aussehen, wenn es uns nicht gäbe?
Hasskommentare
"Wie würde es im Netz aussehen, wenn es uns nicht gäbe?"

Hannes Ley hat vor rund anderthalb Jahren die Online-Initiative #ichbinhier gegründet. Die Facebook-Gruppe schreibt Erwiderungen auf Hasskommentare und hat mittlerweile knapp 40.000 Mitglieder. Im Interview mit Golem.de erklärt Ley, wie er die Idee aus dem Netz in die echte Welt bringen will.
Ein Interview von Jennifer Fraczek

  1. Nutzungsrechte Einbetten von Fotos muss nicht verhindert werden
  2. Bundesnetzagentur UKW-Abschaltung abgewendet
  3. Drupalgeddon 2 115.000 Webseiten mit Drupallücken übernommen

Segelschiff: Das Vindskip steckt in der Flaute
Segelschiff
Das Vindskip steckt in der Flaute

Hochseeschiffe gelten als große Umweltverschmutzer. Neue saubere Antriebe sind gefragt. Der Norweger Terje Lade hat ein futuristisches Segelschiff entwickelt. Doch solch ein neuartiges Konzept umzusetzen, ist nicht so einfach.
Ein Bericht von Werner Pluta

  1. Energy Observer Toyota unterstützt Weltumrundung von Brennstoffzellenschiff
  2. Hyseas III Schottische Werft baut Hochseefähre mit Brennstoffzelle
  3. Kreuzschifffahrt Wie Brennstoffzellen Schiffe sauberer machen

Battlefield 5 Closed Alpha angespielt: Schneller sterben, länger tot
Battlefield 5 Closed Alpha angespielt
Schneller sterben, länger tot

Das neue Battlefield bekommt ein bisschen was von Fortnite und wird allgemein realistischer und dynamischer. Wir konnten in der Closed Alpha Eindrücke sammeln und erklären die Änderungen.
Von Michael Wieczorek

  1. Battlefield 5 Mehr Reaktionsmöglichkeiten statt schwächerer Munition
  2. Battlefield 5 Closed Alpha startet mit neuen Systemanforderungen
  3. Battlefield 5 Schatzkisten und Systemanforderungen

    •  /