• IT-Karriere:
  • Services:

AMD macht weniger Verlust

AMD zeigt sich zufrieden mit Opteron-Start

AMD konnte im zweiten Quartal 2003 seinen Umsatz gegenüber dem Vorjahr um 45 Millionen US-Dollar auf 645 Millionen US-Dollar steigern und dabei seine Verluste auf 140 Millionen US-Dollar begrenzen. Im zweiten Quartal 2002 hatte AMD noch einen Verlust von 185 Millionen US-Dollar gemeldet.

Artikel veröffentlicht am ,

Gegenüber dem ersten Quartal verzeichnete AMD aber einen Umsatzrückgang um 10 Prozent. Seinen Break-Even-Punkt gibt AMD mit 800 Millionen US-Dollar Umsatz an.

Stellenmarkt
  1. ZIEHL-ABEGG SE, Künzelsau
  2. operational services GmbH & Co. KG, Braunschweig

Der kürzlich vorgestellte 64-Bit-Prozessor Opteron könne zunehmend im Markt Fuß fassen. Man erwarte entsprechende Systeme von IBM, Fujitsu Siemens und anderen in der nahen Zukunft.

Der Absatz von PC-Prozessoren legte zwar gegenüber dem Vorjahr um 7 Prozent auf 402 Millionen US-Dollar zu, gegenüber dem ersten Quartal 2003 entspricht dies aber einem Rückgang von 14 Prozent. Geringer fiel der Rückgang bei Speicherprodukten aus, der um 7 Millionen US-Dollar gegenüber dem ersten Quartal auf 211 Millionen US-Dollar zurückging. Gegenüber dem Vorjahr konnte AMD hier um 20 Prozent zulegen.

Für das dritte Quartal erwartet AMD steigende Umsätze, zum einen bedingt durch saisonale Effekte und zum anderen durch eine stärkere Nachfrage nach Opteron-Prozessoren.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 51,99€
  2. 13,99€
  3. 0,99€
  4. 4,99€

chojin 04. Aug 2003

Kann man hier Äpfel mit Birnen vergleichen? :) Wenn man völlig andere Systeme einsetzt...

Bratpinguin 04. Aug 2003

Komisch: Ich arbeite hier mit nem netten 2,8GHz P4 mit 800MHz FSB und HT: OS-> Linux. Und...

Arrideus 27. Jul 2003

Tzz, es heisst immer noch "kognitiv". Ich bezweifle, dass Sie sich da vertippt haben...

RainbowBride 17. Jul 2003

Jaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaa.. AMD soll pleite gehen...das wäre so schöööön... Ich habe ja eh...

kritiker 17. Jul 2003

@Intelologe Sagt dir der Begriff Monopol vielleicht etwas? Wer das Monopol hat, der...


Folgen Sie uns
       


Pixel 4 XL - Test

Das Pixel 4 XL ist Googles erstes Smartphone mit einer Dualkamera. Im Test haben wir uns diese genau angeschaut.

Pixel 4 XL - Test Video aufrufen
Social Engineering: Die Mitarbeiter sind unsere Verteidigung
Social Engineering
"Die Mitarbeiter sind unsere Verteidigung"

Prävention reicht nicht gegen Social Engineering und die derzeitigen Trainings sind nutzlos, sagt der Sophos-Sicherheitsexperte Chester Wisniewski. Seine Lösung: Mitarbeiter je nach Bedrohungslevel schulen - und so schneller sein als die Kriminellen.
Ein Interview von Moritz Tremmel

  1. Social Engineering Mit künstlicher Intelligenz 220.000 Euro erbeutet
  2. Social Engineering Die unterschätzte Gefahr

Starlink: SpaceX steht zwischen Flaute und Rekordjagd
Starlink
SpaceX steht zwischen Flaute und Rekordjagd

Die nächsten 60 Starlink-Satelliten stehen zum Start bereit, nachdem in diesem Jahr ungewöhnlich wenige Raketen gestartet sind - nicht nur von SpaceX. Die Flaute hat SpaceX selbst verursacht und einen Paradigmenwechsel in der Raumfahrt eingeläutet.
Von Frank Wunderlich-Pfeiffer

  1. Raumfahrt SpaceX testet Notfalltriebwerke des Crew Dragon
  2. Starship Mit viel Glück nur 6 Monate bis zum ersten Flug ins All
  3. SpaceX Das Starship nimmt Form an

Surface Laptop 3 (15 Zoll) im Test: Das 15-Zoll-Macbook mit Windows 10 und Ryzen
Surface Laptop 3 (15 Zoll) im Test
Das 15-Zoll-Macbook mit Windows 10 und Ryzen

Was passiert, wenn ein 13-Zoll-Notebook ein 15-Zoll-Panel erhält? Es entsteht der Surface Laptop 3. Er ist leicht, sehr gut verarbeitet und hat eine exzellente Tastatur. Das bereitet aber nur Freude, wenn wir die wenigen Anschlüsse und den recht kleinen Akku verkraften können.
Ein Test von Oliver Nickel

  1. Surface Laptop 3 mit 15 Zoll Microsoft könnte achtkernigen Ryzen verbauen

    •  /