Abo
  • Services:
Anzeige

Carrara Studio 3 mit neuer Rendering Engine

Carrara Studio 3 kommt im September 2003 auf den Markt

Der kommenden Version 3 von Carrara Studio verpasste der Hersteller eine neue Rendering-Engine sowie verbesserte Beleuchtungseffekte, um die Rendering-Ergebnisse deutlich realistischer werden zu lassen. Außerdem erhielt die Software neue respektive überarbeitete Modelling-Werkzeuge für die Software, die für Windows und MacOS angeboten wird und im September 2003 auf den Markt kommen soll.

Anzeige

Das "Non-Photorealistic Rendering" bietet die Möglichkeit, klassische Kunstformen wie Pinsel-, Strich-, Wasser- und Kreidezeichnungen als 3D-Modell zu erzeugen. Fotorealistische Rendering-Ergebnisse soll das High Dynamic Range Image garantieren, das aufwendige Beleuchtungen mit realistischen Reflektionen kombiniert. Über das neue Dynamic Extrusion Tool lassen sich sowohl Basis-Objekte als auch komplexe Figuren in Echtzeit erzeugen. Um weiche oder eckige Kanten möglichst realistisch aussehen zu lassen, steht einem das Subdivision-Tool helfend zur Seite. Mit Hilfe des UV-Editors werden komplexe Schatten, aber auch die Texturpositionen besser kontrolliert.

Mit passenden Filtern wird das Anti-Aliasing speziell bei Silhouetten optimiert, wobei sich die endgültige Bildschärfe besser kontrollieren lässt. Über Shading Domains löst man einen bestimmten Bereich eines Objektes heraus und bearbeitet dies separat. Auch bei der Berechnung von Bäumen und Blattwerk hat Carrara Studio Optimierungen erfahren, was Landschaftsgestaltungen vereinfachen soll. Über vier neue Schatten-Funktionen wird der Schattenwurf von Objekten nach Herstellerangaben noch realistischer, wobei sich nun auch zwei Schatten miteinander kombinieren lassen.

Um zügiger zu Ergebnissen zu kommen und dabei flexiber in der Arbeit zu sein, hat Eovia den Hybrid Raytracer, den Raytracer sowie den überarbeiteten Global-Illumination-Renderer zu einer Multi-Hybrid-Rendering-Engine vereint. Weiche Schatten erzeugt Carrara Studio nun mittels Raytracing, was diese realistischer macht und das Zusammenspiel mit der Beleuchtung verbessert. Über Alpha-Kanal-Rendering lassen sich selektierte Masken zu einer beliebigen Bildverarbeitung exportieren und dort weiter bearbeiten.

Der Szenen-Wizard liefert vordefinierte 3D-Szenen, um darauf basierend eigene Szenarien zu gestalten. Hunderte von professionellen 3D-Modellen stehen hier als Hilfe bereit. Als Weiteres wurde die Bedienoberfläche überarbeitet, um eine leichtere Bedienung zu bringen. Außerdem legte Eovia 300 neue Schatten-Vorlagen bei sowie fertige Planeten-Texturen.

Eovia will Carrara Studio 3 für Windows und MacOS Anfang September 2003 ausliefern. Über die US-Homepage kann das Produkt bereits zum Vorabpreis von 399,- US-Dollar vorbestellt werden. Wann eine deutsche Version von Carrara Studio 3 auf den Markt kommt, ist noch nicht bekannt.

Nachtrag vom 20. August 2003:
Mittlerweile hat Eovia den Auslieferungstermin sowie die Preise für die deutsche Version von Carrara Studio 3 bekannt gegeben.


eye home zur Startseite



Anzeige

Stellenmarkt
  1. Rohde & Schwarz Cybersecurity GmbH, Bochum
  2. Murrplastik Systemtechnik GmbH, Oppenweiler bei Stuttgart
  3. Robert Bosch GmbH, Abstatt
  4. GK Software AG, Schöneck/Vogtland


Anzeige
Top-Angebote
  1. 349,00€ (bitte nach unten scrollen)
  2. (u. a. Ghost Recon Wildlands 26,99€, GTA 5 24,99€, Rainbox Six Siege 17,99€, Urban Empire 9...
  3. 44,99€

Folgen Sie uns
       

  1. HTTPS

    Fritzbox bekommt Let's Encrypt-Support und verrät Hostnamen

  2. Antec P110 Silent

    Gedämmter Midi-Tower hat austauschbare Staubfilter

  3. Pilotprojekt am Südkreuz

    De Maizière plant breiten Einsatz von Gesichtserkennung

  4. Spielebranche

    WW 2 und Battlefront 2 gewinnen im November-Kaufrausch

  5. Bauern

    Deutlich über 80 Prozent wollen FTTH

  6. Linux

    Bolt bringt Thunderbolt-3-Security für Linux

  7. Streit mit Bundesnetzagentur

    Telekom droht mit Ende von kostenlosem Stream On

  8. FTTH

    Bauern am Glasfaserpflug arbeiten mit Netzbetreibern

  9. BGP-Hijacking

    Traffic von Google, Facebook & Co. über Russland umgeleitet

  10. 360-Grad-Kameras im Vergleich

    Alles so schön rund hier



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
E-Golf auf Tour: Reichweitenangst oder: Wie wir lernten, Lidl zu lieben
E-Golf auf Tour
Reichweitenangst oder: Wie wir lernten, Lidl zu lieben
  1. Fuso eCanter Daimler liefert erste Elektro-Lkw aus
  2. Sattelschlepper Thor ET-One soll Teslas Elektro-Lkw Konkurrenz machen
  3. Einkaufen und Laden Kostenlose Elektroauto-Ladesäulen mit 50 kW bei Kaufland

Alexa-Geräte und ihre Konkurrenz im Test: Der perfekte smarte Lautsprecher ist nicht dabei
Alexa-Geräte und ihre Konkurrenz im Test
Der perfekte smarte Lautsprecher ist nicht dabei
  1. Alexa und Co. Wirtschaftsverband sieht Megatrend zu smarten Lautsprechern
  2. Smarte Lautsprecher Google unterstützt indirekt Bau von Alexa-Geräten
  3. UE Blast und Megablast Alexa-Lautsprecher sind wasserfest und haben einen Akku

4K UHD HDR: Das ZDF hat das Internet nicht verstanden
4K UHD HDR
Das ZDF hat das Internet nicht verstanden
  1. Cisco und Lancom Wenn Spionagepanik auf Industriepolitik trifft
  2. Encrypted Media Extensions Web-DRM ist ein Standard für Nutzer

  1. Meine Reflexreaktion darauf...

    JouMxyzptlk | 22:20

  2. Re: Wäre es nicht einfacher...

    DerDy | 22:14

  3. Re: "eine Lösung im Sinne der Kunden"

    DerDy | 22:09

  4. Re: Sich zu verstecken nutzt auch nichts

    flow77 | 22:02

  5. Ein gutes Beispiel für...

    DerDy | 21:58


  1. 17:47

  2. 17:38

  3. 16:17

  4. 15:50

  5. 15:25

  6. 15:04

  7. 14:22

  8. 13:00


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel