Abo
  • Services:
Anzeige

Carrara Studio 3 mit neuer Rendering Engine

Carrara Studio 3 kommt im September 2003 auf den Markt

Der kommenden Version 3 von Carrara Studio verpasste der Hersteller eine neue Rendering-Engine sowie verbesserte Beleuchtungseffekte, um die Rendering-Ergebnisse deutlich realistischer werden zu lassen. Außerdem erhielt die Software neue respektive überarbeitete Modelling-Werkzeuge für die Software, die für Windows und MacOS angeboten wird und im September 2003 auf den Markt kommen soll.

Anzeige

Das "Non-Photorealistic Rendering" bietet die Möglichkeit, klassische Kunstformen wie Pinsel-, Strich-, Wasser- und Kreidezeichnungen als 3D-Modell zu erzeugen. Fotorealistische Rendering-Ergebnisse soll das High Dynamic Range Image garantieren, das aufwendige Beleuchtungen mit realistischen Reflektionen kombiniert. Über das neue Dynamic Extrusion Tool lassen sich sowohl Basis-Objekte als auch komplexe Figuren in Echtzeit erzeugen. Um weiche oder eckige Kanten möglichst realistisch aussehen zu lassen, steht einem das Subdivision-Tool helfend zur Seite. Mit Hilfe des UV-Editors werden komplexe Schatten, aber auch die Texturpositionen besser kontrolliert.

Mit passenden Filtern wird das Anti-Aliasing speziell bei Silhouetten optimiert, wobei sich die endgültige Bildschärfe besser kontrollieren lässt. Über Shading Domains löst man einen bestimmten Bereich eines Objektes heraus und bearbeitet dies separat. Auch bei der Berechnung von Bäumen und Blattwerk hat Carrara Studio Optimierungen erfahren, was Landschaftsgestaltungen vereinfachen soll. Über vier neue Schatten-Funktionen wird der Schattenwurf von Objekten nach Herstellerangaben noch realistischer, wobei sich nun auch zwei Schatten miteinander kombinieren lassen.

Um zügiger zu Ergebnissen zu kommen und dabei flexiber in der Arbeit zu sein, hat Eovia den Hybrid Raytracer, den Raytracer sowie den überarbeiteten Global-Illumination-Renderer zu einer Multi-Hybrid-Rendering-Engine vereint. Weiche Schatten erzeugt Carrara Studio nun mittels Raytracing, was diese realistischer macht und das Zusammenspiel mit der Beleuchtung verbessert. Über Alpha-Kanal-Rendering lassen sich selektierte Masken zu einer beliebigen Bildverarbeitung exportieren und dort weiter bearbeiten.

Der Szenen-Wizard liefert vordefinierte 3D-Szenen, um darauf basierend eigene Szenarien zu gestalten. Hunderte von professionellen 3D-Modellen stehen hier als Hilfe bereit. Als Weiteres wurde die Bedienoberfläche überarbeitet, um eine leichtere Bedienung zu bringen. Außerdem legte Eovia 300 neue Schatten-Vorlagen bei sowie fertige Planeten-Texturen.

Eovia will Carrara Studio 3 für Windows und MacOS Anfang September 2003 ausliefern. Über die US-Homepage kann das Produkt bereits zum Vorabpreis von 399,- US-Dollar vorbestellt werden. Wann eine deutsche Version von Carrara Studio 3 auf den Markt kommt, ist noch nicht bekannt.

Nachtrag vom 20. August 2003:
Mittlerweile hat Eovia den Auslieferungstermin sowie die Preise für die deutsche Version von Carrara Studio 3 bekannt gegeben.


eye home zur Startseite



Anzeige

Stellenmarkt
  1. M-net Telekommunikations GmbH, München oder Augsburg
  2. Schaeffler Technologies AG & Co. KG, Nürnberg
  3. equensWorldline GmbH, Frankfurt
  4. Rundfunk Berlin-Brandenburg (rbb), Berlin


Anzeige
Top-Angebote
  1. Bis zu 50% reduziert: Fernseher, Receiver & Projektoren
  2. (-72%) 16,99€
  3. (-47%) 31,99€

Folgen Sie uns
       

  1. KB4034658

    Anniversary-Update-Update macht Probleme mit WSUS

  2. Container

    Githubs Kubernetes-Cluster überlebt regelmäßige Kernel-Panic

  3. Radeon RX Vega

    Mining-Treiber steigert MH/s deutlich

  4. Voyager 8200 UC

    Plantronics stellt Business-Headset mit Noise Cancelling vor

  5. Nokia 3 im Test

    Smartphone mit Saft, aber ohne Kraft

  6. Elektroauto

    Das UTV Nikola Zero hat viel Power fürs Gelände

  7. Lenovo

    Patent beschreibt selbstheilendes Smartphone-Display

  8. Jobmesse Berlin

    Golem.de bringt IT-Experten in die Industrie

  9. Ransomware

    Locky kehrt erneut zurück

  10. Sammelklage gegen We-Vibe

    Vibratorhersteller zahlt Entschädigung in Millionenhöhe



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
Starcraft Remastered: "Mit den Protoss kann man seinen Gegner richtig nerven!"
Starcraft Remastered
"Mit den Protoss kann man seinen Gegner richtig nerven!"
  1. Blizzard Der Name Battle.net bleibt
  2. Blizzard Overwatch bekommt Deathmatches
  3. E-Sport Blizzard nutzt Gamescom für europäische WoW-Finalspiele

Game of Thrones: Die Kunst, Fiktion mit Wirklichkeit zu verschmelzen
Game of Thrones
Die Kunst, Fiktion mit Wirklichkeit zu verschmelzen
  1. HBO Nächste Episode von Game of Thrones geleakt
  2. Hack Game-of-Thrones-Skript von HBO geleakt
  3. Game of Thrones "Der Winter ist da und hat leider unsere Server eingefroren"

Radeon RX Vega 64 im Test: Schnell und durstig mit Potenzial
Radeon RX Vega 64 im Test
Schnell und durstig mit Potenzial
  1. Workstation AMD bringt Radeon Pro WX 9100
  2. Grafikkarte Radeon RX Vega 64 kostet 500 US-Dollar
  3. Grafikkarte Erste Tests der Radeon Vega FE durchwachsen

  1. Re: Ursache - nicht korrekt arbeitende Patentämter

    /mecki78 | 13:29

  2. Re: Ist mir alles (fast) wurscht.

    M.P. | 13:29

  3. Aus Nemesis?

    Palerider | 13:27

  4. Re: "weniger GPU-Spannung der Chiptakt und die...

    ms (Golem.de) | 13:26

  5. Re: 1,50 ¤ / Spiel - bei Sky 0,90 ¤ / Spiel

    metal1ty | 13:25


  1. 13:31

  2. 13:14

  3. 12:45

  4. 12:23

  5. 12:01

  6. 11:55

  7. 11:45

  8. 11:40


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel