Abo
  • Services:
Anzeige

Stiftung soll Entwicklung von Mozilla fortführen

AOL entlässt zahlreiche Mozilla-Entwickler

Die Entwicklung des freien Web-Browsers Mozilla soll in Zukunft von der neu gegründeten Mozilla Foundation fortgeführt werden. Die Non-Profit-Organisation wurde unter anderem von AOL mit 2 Millionen US-Dollar ausgestattet, erhält aber auch von anderen Unternehmen wie Sun und Red Hat finanzielle Unterstützung. Zugleich entlässt AOL aber einen großen Teil seiner Mozilla-Entwickler.

Anzeige

Präsidentin der Mozilla Foundation wird Mitchell Baker, Chief Lizard Wrangler bei Mozilla.org. "Wir sind dankbar für die zurückliegende und anhaltende Unterstützung von America Online und freuen uns, auch in den kommenden Jahren mit AOL zusammenzuarbeiten", so Baker.

Neben einer Finanzierung von 2 Millionen US-Dollar, die der Mozilla Foundation über die nächsten zwei Jahre zufließen soll, will AOL der Stiftung auch Equipment, Domain-Namen, Marken und andere Rechte zur Verfügung stellen.

Zudem hat Mitch Kapor, Gründer von Lotus, Präsident der Electronic Frontier Foundation, Mitglied der Open Source Applications Foundation und in Zukunft auch Chairman der Mozilla Foundation, privat 300.000 US-Dollar an die Stiftung gespendet.


eye home zur Startseite
M3CSL 04. Aug 2003

http://mozilla.teamunix.de/darst Sieh Dir einfach diese Seite mit dem IE an, und falls...

Marc 29. Jul 2003

Tja ich mag ihn zwar doch schreibt der Spiegel oft genug Müll... wenn über einen Bereich...

Flo 29. Jul 2003

Was habt ihr an dem Argument "Wenigstens nicht von Microsoft" auszusetzen... Ich versuche...

Thomas 29. Jul 2003

Nein, er meint etwas anderes: Der IE6 kann keine Alpha-Transparenz von PNGs darstellen...

Herb 24. Jul 2003

Mal 'nen aktuellen nehmen? Dann geht auch PNG. Wieso reden Leute über Dinge, die sie...



Anzeige

Stellenmarkt
  1. Media Carrier GmbH, München
  2. DIgSILENT GmbH, Gomaringen
  3. AKDB, München
  4. GK Software AG, Schöneck/Vogtland


Anzeige
Spiele-Angebote
  1. (-53%) 18,99€
  2. (-55%) 26,99€
  3. 10,99€

Folgen Sie uns
       

  1. Augmented Reality

    Google stellt Project Tango ein

  2. Uber vs. Waymo

    Uber spionierte Konkurrenten aus

  3. Die Woche im Video

    Amerika, Amerika, BVG, Amerika, Security

  4. HTTPS

    Fritzbox bekommt Let's Encrypt-Support und verrät Hostnamen

  5. Antec P110 Silent

    Gedämmter Midi-Tower hat austauschbare Staubfilter

  6. Pilotprojekt am Südkreuz

    De Maizière plant breiten Einsatz von Gesichtserkennung

  7. Spielebranche

    WW 2 und Battlefront 2 gewinnen im November-Kaufrausch

  8. Bauern

    Deutlich über 80 Prozent wollen FTTH

  9. Linux

    Bolt bringt Thunderbolt-3-Security für Linux

  10. Streit mit Bundesnetzagentur

    Telekom droht mit Ende von kostenlosem Stream On



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
2-Minuten-Counter gegen Schwarzfahrer: Das sekundengenaue Handyticket ist möglich
2-Minuten-Counter gegen Schwarzfahrer
Das sekundengenaue Handyticket ist möglich

Kilopower: Ein Kernreaktor für Raumsonden
Kilopower
Ein Kernreaktor für Raumsonden
  1. Raumfahrt Nasa zündet Voyager-Triebwerke nach 37 Jahren
  2. Bake in Space Bloß keine Krümel auf der ISS
  3. Raumfahrtpionier Der Mann, der lange vor SpaceX günstige Raketen entwickelte

Kingdom Come Deliverance angespielt: Und täglich grüßt das Mittelalter
Kingdom Come Deliverance angespielt
Und täglich grüßt das Mittelalter

  1. Re: Mit der Fritz ins Netz

    Teebecher | 03:45

  2. Re: Günstige Alternative?

    YepItsMeSuckers | 03:23

  3. Re: Wo ist da nun das Problem?

    gaym0r | 03:04

  4. Sind Sie finanziell am Ende

    firstaccess | 02:51

  5. Sind Sie finanziell am Ende

    firstaccess | 02:48


  1. 12:47

  2. 11:39

  3. 09:03

  4. 17:47

  5. 17:38

  6. 16:17

  7. 15:50

  8. 15:25


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel