Infineon entwickelt intelligente Teppiche mit Vorwerk

Erste Muster intelligenter Bodenbeläge sollen 2004 präsentiert werden

Infineon kooperiert mit dem Hamelner Teppich-Hersteller Vorwerk, um gemeinsam marktfähige Lösungen für Teppiche mit eingewobener "Intelligenz" zu erarbeiten. Bis Ende 2004 sollen erste Muster der Textilien mit integrierter Mikroelektronik präsentiert werden.

Artikel veröffentlicht am ,

Infineon hatte bereits im Mai Bodenbeläge mit integrierten, sich selbst organisierenden Netzwerken von robusten Chips angekündigt. Vorwerk ist jetzt der erste Partner aus der Textilindustrie, mit dem Infineon dieses Konzept weiterentwickeln will.

Stellenmarkt
  1. Head of IT/IT-Leiter (m/w/d)
    Sanner GmbH, Bensheim
  2. Data & Analytics Architecture Professional (m/w/d)
    Schaeffler AG, Nürnberg
Detailsuche

Die von Infineon präsentierte Grundlagentechnologie verfügt über Sensorfunktionen zur Überwachung von Druck, Temperatur oder Vibration. Damit könnten die Stoffe als Bewegungs- oder Feuermelder dienen oder Klima- und Alarmanlagen steuern. Daneben machen eingewobene Leuchtdioden die Textilien zum flexiblen Wegweiser oder Werbeträger.

Die Vorwerk-Gruppe ist mit 46.400 Mitarbeitern und Fachberatern in über 50 Ländern vertreten und zählt weltweit zu den führenden Anbietern im Direktvertrieb hochwertiger Haushaltsgüter. Das Familienunternehmen erzielte im Jahr 2002 einen Gesamtumsatz von 1,57 Milliarden Euro.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Aktuell auf der Startseite von Golem.de
Clubhouse  
3,8 Milliarden Telefonnummern werden im Darknet verkauft

Die Telefonnummern und Kontakte aller Clubhouse-Konten werden wohl im Darknet angeboten. Nummern werden nach ihrer Wichtigkeit eingestuft.

Clubhouse: 3,8 Milliarden Telefonnummern werden im Darknet verkauft
Artikel
  1. iPhone 12: Youtuber findet Akkukapazität von Apples Magsafe-Pack heraus
    iPhone 12
    Youtuber findet Akkukapazität von Apples Magsafe-Pack heraus

    Ein Youtuber nimmt das Apple Magsafe-Akkupack auseinander. Im Video gibt er einen Einblick in die Technik und die Akkuladung des Produktes.

  2. Teilautonomes Fahren: Magna übernimmt Fahrerassistenz-Spezialisten Veoneer
    Teilautonomes Fahren
    Magna übernimmt Fahrerassistenz-Spezialisten Veoneer

    Für insgesamt 3,8 Milliarden US-Dollar will Magna International sein Geschäftsfeld autonome Fahrfunktionen ausbauen und übernimmt Veoneer.

  3. Elon Musk: Tesla Model S bekommt ausschließlich Knight-Rider-Lenkrad
    Elon Musk
    Tesla Model S bekommt ausschließlich Knight-Rider-Lenkrad

    Elon Musk hat klargestellt, dass es für das Model S und das Model X kein normales Lenkrad mehr geben wird. Das D-förmige Lenkrad ist Pflicht.

ginbgerbreadman 17. Jul 2003

mmmhhhh.... neeeeeeee....scheiss gedanke.... nicht auf den tepich pi....!

roldor 17. Jul 2003

Vielleicht lernt der dann sogar das fliegen !!

Rex 16. Jul 2003

Du sagst es! Aber was wenn du erst mal 80 Jahre alt bist, und volltrunken, an senilität...

ginbgerbreadman 16. Jul 2003

Was ist denn nun ein "intelligenter Tepich"? Und wer braucht den? Wenn der rauskommt...

c.b. 16. Jul 2003

<> Genau darauf lässt es sich reduzieren.....leider! Werbefreien Gruss c.b.



Du willst dich mit Golem.de beruflich verändern oder weiterbilden?
Zum Stellenmarkt
Zur Akademie
Zum Coaching
  • Schnäppchen, Rabatte und Top-Angebote
    Die besten Deals des Tages
    Schnäppchen • 30% auf Amazon Warehouse • LG 55NANO867NA 573,10€ • Fractal Design Meshify C Mini 69,90€ • Amazon: PC-Spiele von EA im Angebot (u. a. FIFA 21 19,99€) • Viewsonic VG2719-2K (WQHD, 99% sRGB) 217,99€ • Alternate (u. a. Fractal Design Define S2 106,89€) • Roccat Horde Aimo 49€ [Werbung]
    •  /