Abo
  • IT-Karriere:

Kurioser Rechtsstreit ums "T": Telekom vs. Team-Konzept

Gericht verneint Verwechslungsgefahr der Marken

Das Landgericht Köln hat in der Verhandlung um den so genannten "T-Streit" erste wichtige Entscheidungen gefällt. Der Antrag der Deutschen Telekom auf Verwechslungsfähigkeit ihrer eingetragenen Marken mit der von Team-Konzept wurde zwar als nicht ausreichend beurteilt. Dennoch will das Gericht den Prozess fortführen und nun letzlich über eine repräsentative Bevölkerungsbefragung über die Frage entscheiden: "Wem gehört das T?".

Artikel veröffentlicht am ,

Team-Konzept Logo
Team-Konzept Logo
Hintergrund des Streits ist eine Unterlassungsklage gegen die Neue-Medien-Agentur Team-Konzept wegen der potenziellen Verwechslungsmöglichkeit mit den Telekom-Produkten. Kurios: Team-Konzept verwendet als Logo ein großes T in einem roten Farbblock.

Inhalt:
  1. Kurioser Rechtsstreit ums "T": Telekom vs. Team-Konzept
  2. Kurioser Rechtsstreit ums "T": Telekom vs. Team-Konzept

Zu Beginn des Prozesses schienen die Telekom-Anwälte nicht gut vorbereitet und die Inhalte ihrer Akten und der Klageschrift selbst ihnen nicht ganz klar zu sein, kommentiert der Beklagte die gegnerischen Rechtsbeistände. So stellte das Gericht eine allgemeine Verwirrung fest, was die Deutsche Telekom denn genau wolle und forderte Klärung. Den daraufhin gestellten Antrag, die Verwechslungsgefahr der registrierten Marken festzustellen, beurteilte das Gericht negativ, da keine Verwechslungsfähigkeit zwischen den Wort- und Bildmarken bestünde.

Damit wäre zwar eine Abweisung der Klage und eine Beendigung des Prozesses schon frühzeitig möglich gewesen. Nur auf Grund eines Hinweises des Gerichts an die Deutsche Telekom wurde deutlich, dass diese nur Erfolg haben könne, wenn sie Beweise vorläge, dass der Buchstabe "T" alleine schon von der Bevölkerung als Hinweis auf die Telekom verstanden werde. Einen entsprechenden Beweisantrag hatte die Telekom bislang nicht gestellt. Dies holte sie anschließend nach.

Dies wiederum führt aber dazu, dass ein unabhängiges Gutachten einzuholen ist, dessen Kosten das Gericht selbst auf mindestens 30.000 Euro eingeschätzt hat. Zwar muss die Telekom vorfinanzieren, am Ende zahlt aber der Verlierer. Die von der Deutschen Telekom vorgelegten Gutachten erachtete das Gericht auf Grund offenbar beeinflussender Fragestellungen als nicht ausreichend an.

Kurioser Rechtsstreit ums "T": Telekom vs. Team-Konzept 
  1. 1
  2. 2
  3.  


Anzeige
Hardware-Angebote
  1. täglich neue Deals bei Alternate.de
  2. (reduzierte Überstände, Restposten & Co.)

udos 30. Jul 2003

Am 5.8. findet in Berlin eine Soli-Party zur Finanzierung des Rechtsstreits statt. mehr...

Zuhörer 17. Jul 2003

Hi Leute, ihr wisst wohl nicht, wofür das "T" bei der Telekom steht?! Der wagrechte...

Stereoide 17. Jul 2003

Da stimme ich dir wohl zu, aber da ist ja auch die mittlerweile aus z.B. "T-Systems...

Virint 17. Jul 2003

T-Bone-Steak T-Stück T-Rex T-Lymphozyten T-Optik T-Tauri-Sterne T-Träger ...

Jörg Hasselberg 16. Jul 2003

Und das sogenante T-Shirt ist wohlauch von der Telekom erfunden. Ich denke dabei...


Folgen Sie uns
       


Sonos Move ausprobiert (Ifa 2019)

Wir haben den Move ausprobiert, Sonos' ersten Lautsprecher mit Akku, Bluetooth-Zuspielung und Auto-Trueplay.

Sonos Move ausprobiert (Ifa 2019) Video aufrufen
Mobile-Games-Auslese: Superheld und Schlapphutträger zu Besuch im Smartphone
Mobile-Games-Auslese
Superheld und Schlapphutträger zu Besuch im Smartphone

Markus Fenix aus Gears of War kämpft in Gears Pop gegen fiese (Knuddel-)Aliens und der Typ in Tombshaft erinnert an Indiana Jones: In Mobile Games tummelt sich derzeit echte und falsche Prominenz.
Von Rainer Sigl

  1. Mobile-Games-Auslese Verdrehte Räume und verrückte Zombies für unterwegs
  2. Dr. Mario World im Test Spielspaß für Privatpatienten
  3. Mobile-Games-Auslese Ein Wunderjunge und dreimal kostenloser Mobilspaß

TVs, Konsolen und HDMI 2.1: Wann wir mit 8K rechnen können
TVs, Konsolen und HDMI 2.1
Wann wir mit 8K rechnen können

Ifa 2019 Die Ifa 2019 ist bezüglich 8K nüchtern. Wird die hohe Auflösung wie 4K fast eine Dekade lang eine Nische bleiben? Oder bringen kommende Spielekonsolen und Anschlussstandards die Auflösung schneller als gedacht?
Eine Analyse von Oliver Nickel

  1. Kameras und Fernseher Ein 120-Zoll-TV mit 8K reicht Sharp nicht
  2. Sony ZG9 Erste 8K-Fernseher werden bald verkauft
  3. 8K Sharp schließt sich dem Micro-Four-Thirds-System an

Verkehrssicherheit: Die Lehren aus dem tödlichen SUV-Unfall
Verkehrssicherheit
Die Lehren aus dem tödlichen SUV-Unfall

Soll man tonnenschwere SUV aus den Innenstädten verbannen? Oder sollten technische Systeme schärfer in die Fahrzeugsteuerung eingreifen? Nach einem Unfall mit vier Toten in Berlin mangelt es nicht an radikalen Vorschlägen.
Eine Analyse von Friedhelm Greis

  1. Torc Robotics Daimler-Tochter testet selbstfahrende Lkw
  2. Edag Citybot Wandelbares Auto mit Rucksackmodulen gegen Verkehrsprobleme
  3. Tusimple UPS testet automatisiert fahrende Lkw

    •  /