Abo
  • Services:
Anzeige

Sony bringt Desktop-PC mit integriertem Breitbild-Display

VAIO PCV-W500GN1 dient auch als Digitalvideorekorder

Mit dem VAIO PCV-W500GN1 hat Sony einen neuen Multimedia-Rechner vorgestellt, an dem ein 17,5-Zoll-Breitbild-LCD befestigt ist. Zur weiteren Ausstattung zählen ein TV-Tuner mit Sonys Giga-Pocket-Software und ein DVD-Brenner.

Anzeige

Das kompakte Windows-XP-Komplettsystem kommt im polierten Aluminiumgehäuse mit Acryl-Elementen. In seinem Inneren arbeitet ein Pentium-4-2,66-GHz-Prozessor mit 400 MHz Systembus, 512 MByte DDR-SDRAM (max. 1 GByte), von denen sich der SIS-651-Onboard-Grafikkern bis zu 32 MByte abzweigt, eine 160-GByte-Festplatte, ein DVD-RW-Laufwerk (1x DVD-R, 1x DVD-RW, 16x CD-R, 10x CD-RW) und eine TV-Karte mit Hardware-MPEG-2-Encoder. Die Auflösung des Displays nannte Sony nicht.

VAIO PCV-W500GN1
VAIO PCV-W500GN1

Der neue Rechner soll verschiedene Betriebsmodi bieten, um so besser an die jeweiligen Anforderungen angepasst zu sein: Wenn die Tastatur ausgeklappt ist, ist das Gerät im normalen PC-Modus. Wird die Tastatur hochgeklappt, ist der Rechner im Audio-Modus und kann über die integrierten Lautsprecher CDs und digitale Musik wiedergeben. Ein freigelegter Teil des LCDs zeigt dann eine Uhr, die Farbe und Licht an die Tageszeit anpasst.

Die Tastatur kann auch in sich zusammengeklappt, also per mittig sitzendem Scharnier längs halbiert werden und versetzt den Rechner dann in den TV-Modus. So ist der ganze Bildschirm sichtbar und verschiedene Fernseherweiterungen des Gerätes aktivieren sich automatisch. Dazu zählen: Die LCD-Helligkeit wird verändert, die Farbdarstellung auf das Fernsehbild angepasst, virtueller Raumklang ("SRS WOW") aktiviert und die Giga-Pocket-Anwendung startet im Vollbild. Damit können dann Fernsehsendungen aufgezeichnet und - auch währenddessen zeitversetzt ("Time-Shifting") - wiedergegeben werden.

W500GN1 von der Seite
W500GN1 von der Seite
Als Schnittstellen werden ein PC-Card-Slot etwa für WLAN-Karten, ein Memory-Stick-Laufwerk (Memory Stick, Memory Stick Pro), vier USB-2.0-Buchsen und eine i.Link-Schnittstelle (Firewire 400/IEEE 1394) geboten. Zudem gibt es eine Fast-Ethernet-Schnittstelle, ein integriertes Modem und digitalen Raumklang per S/PDIF-Ausgang. Eine Infrarot-Fernbedienung zur Steuerung der Multimedia-Funktionen wird mitgeliefert.

Der VAIO-W500GN1-Desktop-PC soll Anfang August 2003 für rund 2.000 US-Dollar in den USA auf den Markt kommen. Für Europa bzw. Deutschland wurde das Gerät noch nicht angekündigt.


eye home zur Startseite
camea 16. Jul 2003

Sowas ähnliches gibt es auch von Gericom. Sieht schicker aus, hat eine vernünftige...

ar 16. Jul 2003

... tja und Apple hat ja nur bei Tupperware abgetuppert .... (ohhh ihr ärmlichen Apple...

tREXX 16. Jul 2003

Vielleicht sollte sony bei apple mal ein wenig anschauungs untericht nehmen um zu lernen...

Angel 16. Jul 2003

design: naja. idee: nett. schade finde ich vor allem, dass da nur so ein billiger...

ichweisauchwas 15. Jul 2003

Die Bauart des Gerätes hat mich schon auf der CeBit 2001 faziniert, es war im MemoryStick...



Anzeige

Stellenmarkt
  1. Robert Bosch GmbH, Gerlingen
  2. Bürstner GmbH & Co. KG, Kehl
  3. Bechtle Onsite Services GmbH, Augsburg
  4. ROHDE & SCHWARZ GmbH & Co. KG, München


Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 16,99€

Folgen Sie uns
       

  1. The Evil Within 2 im Test

    Überleben in der Horror-Matrix

  2. S410

    Getacs modulares Outdoor-Notebook bekommt neue CPUs

  3. Qualcomm

    5G-Referenz-Smartphone gezeigt

  4. Garmin Speak

    Neuer Alexa-Lautsprecher fürs Auto zeigt den Weg an

  5. Datenrate

    Kunden wollen schnelle Internetzugänge

  6. Essential Phone im Test

    Das essenzielle Android-Smartphone hat ein Problem

  7. Pixel Visual Core

    Googles eigener ISP macht HDR+ schneller

  8. TK-Marktstudie

    Telekom kann ihre Glasfaseranschlüsse nur schwer verkaufen

  9. Messenger

    Whatsapp lässt Aufenthaltsort über längere Zeiträume teilen

  10. ZBook x2

    HPs mobile Workstation macht Wacom und Surface Konkurrenz



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
Flettner-Rotoren: Wie Schiffe mit Stahlsegeln Treibstoff sparen
Flettner-Rotoren
Wie Schiffe mit Stahlsegeln Treibstoff sparen
  1. Hyperflight China plant superschnellen Vactrain
  2. Sea Bubbles Tragflächen-Elektroboote kommen nach Paris
  3. Honolulu Strafe für Handynutzung auf der Straße

Cybercrime: Neun Jahre Jagd auf Bayrob
Cybercrime
Neun Jahre Jagd auf Bayrob
  1. Antivirus Symantec will keine Code-Reviews durch Regierungen mehr
  2. Verschlüsselung Google schmeißt Symantec aus Chrome raus
  3. Übernahme Digicert kauft Zertifikatssparte von Symantec

Passwortmanager im Vergleich: Das letzte Passwort, das du dir jemals merken musst
Passwortmanager im Vergleich
Das letzte Passwort, das du dir jemals merken musst
  1. 30.000 US-Dollar Schaden Admin wegen Sabotage nach Kündigung verurteilt
  2. Cyno Sure Prime Passwortcracker nehmen Troy Hunts Hashes auseinander
  3. Passwortmanager Lastpass ab sofort doppelt so teuer

  1. Re: IP54 -> Ohne Wasserschutz?

    Trollversteher | 15:24

  2. Re: Kleinreden ist Verteidigung der Hersteller

    Niaxa | 15:22

  3. Re: Offline/mods

    Hotohori | 15:21

  4. Re: Zweite Sackgasse :(

    gaym0r | 15:21

  5. Maskenverbot

    GodFuture | 15:20


  1. 15:00

  2. 14:31

  3. 14:16

  4. 14:00

  5. 12:56

  6. 12:01

  7. 11:48

  8. 11:21


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel