Abo
  • Services:
Anzeige

Agere entwickelt neue Chips für WLAN-Mobiltelefone

Partnerschaft mit NTT-ME soll Verbreitung drahtloser IP-Telefone fördern

Agere Systems hat einen neuen Chipsatz angekündigt, mit dem sich stromsparendere drahtlose IP-Telefone für WLANs entwickeln lassen sollen. Der nun vorgestellte Wireless-VoIP-Telefon-Chipsatz bietet laut Agere Unterstützung für Kommunikationsgeräte, die dem Benutzer ein freizügiges Roaming zwischen Firmen-Netzwerken, privaten Breitband-Netzwerken und öffentlichen Wi-Fi-Hotspots gestatten.

Anzeige

Chipsatz für Wireless VoIP
Chipsatz für Wireless VoIP
Die Wireless-VoIP-Telefon-Lösung verbindet die WLAN-Chips der WaveLAN-Serie und die VoIP-Technik (Voice over Internet Protocol) von Agere zu einer gemeinsamen Plattform. Dies beinhaltet das System-on-Chip-Produkt T8307 (Agere-DSP 16000 und ARM946E-S), den 802.11b Media Access Controller (MAC) WL60011 für 11-Mbps-WLANs, den 802.11b-Radio- und Basisband-Baustein WL1141 und den Audio- und Stromspar-Management-Chip CSP2200. Der neue Chipsatz soll längere Rede- und Stand-by-Zeiten bieten als es bei momentan auf dem Markt erhältlichen drahtlosen IP-Telefonen der Fall ist, verspricht Agere.

Als gewichtigen Partner hat Agere zudem NTT-ME gewonnen, Japans größten Breitband-Service-Provider und ein Tochterunternehmen der Nippon Telegraph and Telephone East Corp (NTT). Dieses steuert sein Universal Plug and Play (UPnP) Software Development Kit bei, so dass Agere Mobiltelefon-Herstellern eine Entwicklungsplattform und ein Referenzdesign anbieten kann. Die damit entworfenen Geräte werden somit kompatibel mit den von NTT eingerichteten Breitband-VoIP-Diensten für Firmen- und Privatkunden sein.

Agere will im Rahmen des gemeinsam entwickelten Referenzdesigns für den Wireless-IP-Phone-Chipsatz auch Treibersoftware für die uClinux-Betriebssysteme, den SIP-Stack (Session Initiation Protocol), Sprachkompressions-Codecs sowie Muster-Applikationen zu Demonstrationszwecken anbieten.

Referenzdesigns und Muster des Agere-Chipsatzes für die drahtlose IP-Telefonie werden laut Agere ab September 2003 verfügbar sein. Den Beginn der Serienproduktion erwartet der Hersteller für das erste Quartal 2004. Der Einzelpreis für den kompletten Chipsatz beträgt in Musterstückzahlen ab 30,- US-Dollar.

Das Marktforschungsunternehmen In-Stat MDR geht Agere zufolge davon aus, dass der weltweite Absatz an Voice-over-WLAN-Mobiltelefonen von 90.000 Stück im Jahr 2002 bis zum Jahr 2007 auf über eine Million Stück ansteigen wird.


eye home zur Startseite



Anzeige

Stellenmarkt
  1. MediaMarktSaturn IT Solutions, München
  2. Leadec Management Central Europe BV & Co. KG, Heilbronn
  3. KRÜSS GmbH, Hamburg
  4. thyssenkrupp AG, Essen


Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 57,99€/69,99€ (Vorbesteller-Preisgarantie)
  2. 108,98€ mit Vorbesteller-Preisgarantie
  3. 7,49€

Folgen Sie uns
       

  1. Nvidia

    Keine Volta-basierten Geforces in 2017

  2. Grafikkarte

    Sonnets eGFX Breakaway Box kostet 330 Euro

  3. E-Commerce

    Kartellamt will Online-Shops des Einzelhandels schützen

  4. id Software

    Quake Champions startet in den Early Access

  5. Betrug

    Verbraucherzentrale warnt vor gefälschten Youporn-Mahnungen

  6. Lenovo

    Smartphone- und Servergeschäft sorgen für Verlust

  7. Open Source Projekt

    Oracle will Java EE abgeben

  8. Apple iPhone 5s

    Hacker veröffentlicht Secure-Enclave-Key für alte iPhones

  9. Forum

    Reddit bietet native Unterstützung von Videos

  10. Biomimetik

    Drohne landet kontrolliert an senkrechter Wand



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
C64-Umbau mit dem Raspberry Pi: Die Wiedergeburt der Heimcomputer-Legende
C64-Umbau mit dem Raspberry Pi
Die Wiedergeburt der Heimcomputer-Legende

Ikea Trådfri im Test: Drahtlos (und sicher) auf Schwedisch
Ikea Trådfri im Test
Drahtlos (und sicher) auf Schwedisch
  1. Die Woche im Video Kündigungen, Kernaussagen und KI-Fahrer
  2. Automatisierte Lagerhäuser Ein riesiger Nerd-Traum
  3. Augmented Reality Ikea will mit iOS 11 Wohnungen virtuell einrichten

Surface Laptop im Test: Microsofts Next Topmodel hat zu sehr abgespeckt
Surface Laptop im Test
Microsofts Next Topmodel hat zu sehr abgespeckt
  1. Unzuverlässige Surfaces Microsoft widerspricht Consumer Reports
  2. Microsoft Surface Pro im Test Dieses Tablet kann lange
  3. Microsoft Neues Surface Pro fährt sich ohne Grund selbst herunter

  1. Re: IMHO KervyN an Oracle abgeben...

    mnementh | 22:20

  2. Re: Warum ich die Golem Werbung blocke ..

    Tuxgamer12 | 22:18

  3. Re: und das normale Java?

    mnementh | 22:15

  4. Re: Deshalb braucht man Konkurrenz

    Gromran | 22:15

  5. Das gabs schon früher

    kandesbunzler | 22:00


  1. 17:56

  2. 16:20

  3. 15:30

  4. 15:07

  5. 14:54

  6. 13:48

  7. 13:15

  8. 12:55


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel