Abo
  • Services:
Anzeige

Neue Version von OpenOffice erschienen

Release Candidate von OpenOffice 1.1 bereits reif für den alltäglichen Gebrauch

Die kommende Version 1.1 der freien Office-Suite OpenOffice rückt näher und liegt nun als Release Candidate vor. Die Vorabversion enthält gegenüber den Beta-Versionen neue Funktionen, die sich gegenüber der fertigen Version auch nicht weiter ändern sollen. Den Entwicklern zufolge ist OpenOffice 1.1 RC bereits für den produktiven Einsatz geeignet.

Anzeige

Zu den neuen Funktionen gegenüber der OpenOffice 1.1 Beta 2 zählt ein "Crash Reporter", der im Fall eines Absturzes entsprechende Informationen an die Entwickler übermitteln kann, so dass diese den Fehler besser eingrenzen und gegebenenfalls beheben können. Zudem ist es möglich, ein Update von existierenden Installationen von OpenOffice 1.0.x vorzunehmen.

Ein neuer Kommandozeilenparameter erlaubt es, Präsentationen direkt nach dem Laden zu starten. Darüber hinaus sind in Kopf- und Fußzeile nun auch Zeichnungen möglich, es existiert ein beispielhafter XSLT-Filter für das Microsoft-Office-2003-XML-Format und es werden Formularfelder aus Microsoft Excel 95 und früher unterstützt.

Writer - OpenOffice.org 1.1 RC
Writer - OpenOffice.org 1.1 RC

Darüber hinaus verfügt die neue Version über eingebaute Wörterbücher für Englisch (UK) und Italienisch sowie Silbentrennung für Dänisch, Englisch (UK), Deutsch und Russisch. Dank eines N-Gram-Scoring-Verfahrens sollen zudem die Vorschläge der Rechtschreibkorrektur verbessert worden sein und auch Bitstreams Vera Fonts wurden integriert.

Entwicklern steht jetzt eine UNO-Python-Brücke zur Verfügung die es erlaubt, UNO-Komponenten für OpenOffice in Python zu entwickeln.

Darüber hinaus bietet OpenOffice 1.1 weitere neue Funktionen, die bereits in den Beta-Versionen zu finden waren. Dazu zählen unter anderem neue Im- und Export-Filter, die Möglichkeit aus OpenOffice heraus direkt PDF-Dateien zu erstellen sowie die Unterstützung von Macromedia Flash, DocBook, "flat XML" und XHTML. Zudem lassen sich auch PDA-spezifische Textdateien ausgeben, wobei OpenOffice auf PalmOS-Seite AportisDoc und für die WindowsCE-Plattform Pocket Word und Pocket Excel unterstützt.

Der Release Candidate von OpenOffice 1.1 kann ab sofort auf diversen Mirrors für Windows, Linux und Solaris heruntergeladen werden.


eye home zur Startseite
Radiohellas 24. Jul 2003

Hallo Leute.Ich benutze Openoffice 1.2 und es ist tausendmal besser als Microsoft Office...

Pusta-Indianer 15. Jul 2003

Natürlich entscheidet jeder selber, man hat auch die "Freiheit" jeden kleinsten Weg...

bodybag 15. Jul 2003

du hast recht, aber: über seine gesundheit entscheidet jeder selbst. bioläden sind teuer...

Ralf 15. Jul 2003

Mh...lange viel mir nichts ein was man zu alle dem hier sagen könnte...Jeder hier hat...

Ralf 15. Jul 2003

Mh...lange viel mir nichts ein was man zu alle dem hier sagen könnte...Jeder hier hat...



Anzeige

Stellenmarkt
  1. Bertrandt Services GmbH, Hannover
  2. Heintz van Landewyck GmbH, Trier
  3. Bosch Engineering GmbH, Abstatt
  4. BWI GmbH, Bonn


Anzeige
Hardware-Angebote
  1. 599€ + 5,99€ Versand

Folgen Sie uns
       

  1. Flightsim Labs

    Flugsimulator-Addon klaut bei illegalen Kopien Passwörter

  2. Entdeckertour angespielt

    Assassin's Creed Origins und die Spur der Geschichte

  3. Abwehr

    Qualcomm erhöht Gebot für NXP um 5 Milliarden US-Dollar

  4. Rockpro64

    Bastelplatine kommt mit USB-C, PCIe und Sechskernprozessor

  5. Jameda

    Ärztin setzt Löschung aus Bewertungsportal durch

  6. Autonomes Fahren

    Forscher täuschen Straßenschilderkennung mit KFC-Schild

  7. Fernsehstreaming

    Magine TV zeigt RTL-Sender in HD-Auflösung

  8. TV

    SD-Abschaltung bei Satellitenfernsehen steht jetzt fest

  9. PM1643

    Samsung liefert SSD mit 31 TByte aus

  10. Spielebranche

    Innogames wächst weiter stark mit Free-to-Play



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
Ryzen 5 2400G und Ryzen 3 2200G im Test: Raven Ridge rockt
Ryzen 5 2400G und Ryzen 3 2200G im Test
Raven Ridge rockt
  1. Raven Ridge AMD verschickt CPUs für UEFI-Update
  2. Krypto-Mining AMDs Threadripper schürft effizient Monero
  3. AMD Zen+ und Zen 2 sind gegen Spectre gehärtet

Razer Kiyo und Seiren X im Test: Nicht professionell, aber schnell im Einsatz
Razer Kiyo und Seiren X im Test
Nicht professionell, aber schnell im Einsatz
  1. Stereolautsprecher Razer Nommo "Sind das Haartrockner?"
  2. Nextbit Cloud-Speicher für Robin-Smartphone wird abgeschaltet
  3. Razer Akku- und kabellose Spielemaus Mamba Hyperflux vorgestellt

Freier Media-Player: VLC 3.0 eint alle Plattformen
Freier Media-Player
VLC 3.0 eint alle Plattformen

  1. Re: Die Praxis wird noch zunehmen

    David64Bit | 20:57

  2. Re: Gut so

    My1 | 20:56

  3. Re: Bevor Autos wirklich autonom fahren...

    ChMu | 20:53

  4. Re: Ich würde gerne bestellen und selber abholen!

    logged_in | 20:52

  5. Re: Interessante Fragen bleiben unbeantwortet

    sneaker | 20:48


  1. 17:41

  2. 17:09

  3. 16:32

  4. 15:52

  5. 15:14

  6. 14:13

  7. 13:55

  8. 13:12


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel