• IT-Karriere:
  • Services:

Neue Version von OpenOffice erschienen

Release Candidate von OpenOffice 1.1 bereits reif für den alltäglichen Gebrauch

Die kommende Version 1.1 der freien Office-Suite OpenOffice rückt näher und liegt nun als Release Candidate vor. Die Vorabversion enthält gegenüber den Beta-Versionen neue Funktionen, die sich gegenüber der fertigen Version auch nicht weiter ändern sollen. Den Entwicklern zufolge ist OpenOffice 1.1 RC bereits für den produktiven Einsatz geeignet.

Artikel veröffentlicht am ,

Zu den neuen Funktionen gegenüber der OpenOffice 1.1 Beta 2 zählt ein "Crash Reporter", der im Fall eines Absturzes entsprechende Informationen an die Entwickler übermitteln kann, so dass diese den Fehler besser eingrenzen und gegebenenfalls beheben können. Zudem ist es möglich, ein Update von existierenden Installationen von OpenOffice 1.0.x vorzunehmen.

Stellenmarkt
  1. Schwarz Dienstleistung KG, Raum Neckarsulm
  2. Deutsche Rentenversicherung Rheinland, Düsseldorf

Ein neuer Kommandozeilenparameter erlaubt es, Präsentationen direkt nach dem Laden zu starten. Darüber hinaus sind in Kopf- und Fußzeile nun auch Zeichnungen möglich, es existiert ein beispielhafter XSLT-Filter für das Microsoft-Office-2003-XML-Format und es werden Formularfelder aus Microsoft Excel 95 und früher unterstützt.

Writer - OpenOffice.org 1.1 RC
Writer - OpenOffice.org 1.1 RC

Darüber hinaus verfügt die neue Version über eingebaute Wörterbücher für Englisch (UK) und Italienisch sowie Silbentrennung für Dänisch, Englisch (UK), Deutsch und Russisch. Dank eines N-Gram-Scoring-Verfahrens sollen zudem die Vorschläge der Rechtschreibkorrektur verbessert worden sein und auch Bitstreams Vera Fonts wurden integriert.

Entwicklern steht jetzt eine UNO-Python-Brücke zur Verfügung die es erlaubt, UNO-Komponenten für OpenOffice in Python zu entwickeln.

Darüber hinaus bietet OpenOffice 1.1 weitere neue Funktionen, die bereits in den Beta-Versionen zu finden waren. Dazu zählen unter anderem neue Im- und Export-Filter, die Möglichkeit aus OpenOffice heraus direkt PDF-Dateien zu erstellen sowie die Unterstützung von Macromedia Flash, DocBook, "flat XML" und XHTML. Zudem lassen sich auch PDA-spezifische Textdateien ausgeben, wobei OpenOffice auf PalmOS-Seite AportisDoc und für die WindowsCE-Plattform Pocket Word und Pocket Excel unterstützt.

Der Release Candidate von OpenOffice 1.1 kann ab sofort auf diversen Mirrors für Windows, Linux und Solaris heruntergeladen werden.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Anzeige
Top-Angebote
  1. 44,99€ (Bestpreis)
  2. (u. a. The Surge 2 für 42,99€, Trackmania 2: Stadium für 5,99€, Fallout: New Vegas Ultimate...
  3. (aktuell u. a. Netgear Pro Safe JGS524Ev2 Switch für 103,90€, Hasbro Nerf N-Strike für 36...
  4. (u. a. Samsung RU7419 (43 Zoll) für 329€, Samsung RU7409 (50 Zoll) für 449€, Samsung RU8009...

Radiohellas 24. Jul 2003

Hallo Leute.Ich benutze Openoffice 1.2 und es ist tausendmal besser als Microsoft Office...

Pusta-Indianer 15. Jul 2003

Natürlich entscheidet jeder selber, man hat auch die "Freiheit" jeden kleinsten Weg...

bodybag 15. Jul 2003

du hast recht, aber: über seine gesundheit entscheidet jeder selbst. bioläden sind teuer...

Ralf 15. Jul 2003

Mh...lange viel mir nichts ein was man zu alle dem hier sagen könnte...Jeder hier hat...

Ralf 15. Jul 2003

Mh...lange viel mir nichts ein was man zu alle dem hier sagen könnte...Jeder hier hat...


Folgen Sie uns
       


Ninm Its OK - Test

Der It's OK von Ninm ist ein tragbarer Kassettenspieler mit eingebautem Bluetooth-Transmitter. Insgesamt ist das Gerät eine Enttäuschung, bessere Modelle gibt es auf dem Gebrauchtmarkt.

Ninm Its OK - Test Video aufrufen
Dreams im Test: Bastelwastel im Traumiversum
Dreams im Test
Bastelwastel im Traumiversum

Bereits mit Little Big Planet hat das Entwicklerstudio Media Molecule eine Kombination aus Spiel und Editor produziert, nun geht es mit Dreams noch ein paar Schritte weiter. Mit dem PS4-Titel muss man sich fast schon anstrengen, um nicht schöne Eigenkreationen zu erträumen.
Ein Test von Peter Steinlechner

  1. Ausdiskutiert Sony schließt das Playstation-Forum
  2. Sony Absatz der Playstation 4 geht weiter zurück
  3. PS4-Rücktasten-Ansatzstück im Test Tuning für den Dualshock 4

Mythic Quest: Spielentwickler im Schniedelstress
Mythic Quest
Spielentwickler im Schniedelstress

Zweideutige Zweckentfremdung von Ingame-Extras, dazu Ärger mit Hackern und Onlinenazis: Die Apple-TV-Serie Mythic Quest bietet einen interessanten, allerdings nur stellenweise humorvollen Einblick in die Spielebrache.
Eine Rezension von Peter Steinlechner

  1. Apple TV TVOS 13 mit Mehrbenutzer-Option erschienen

Unitymedia: Upgrade beim Kabelstandard, Downgrade bei Fritz OS
Unitymedia
Upgrade beim Kabelstandard, Downgrade bei Fritz OS

Der Kabelnetzbetreiber Unitymedia stellt sein Netz derzeit auf Docsis 3.1 um. Für Kunden kann das viel Arbeit beim Austausch ihrer Fritzbox bedeuten, wie ein Fallbeispiel zeigt.
Von Günther Born

  1. Hessen Vodafone bietet 1 GBit/s in 70 Städten und kleineren Orten
  2. Technetix Docsis 4.0 mit 10G im Kabelnetz wird Wirklichkeit
  3. Docsis 3.1 Magenta Telekom bringt Gigabit im Kabelnetz

    •  /