• IT-Karriere:
  • Services:

Intels Xeon 3,06 GHz nun auch mit 1 MByte Level 3 Cache

Vorherige Xeon-Modelle sinken im Preis

Der Chip-Riese Intel bietet seinen für Einzel- und Dual-Prozessor-Workstations und -Server gedachten 3,06-GHz-Xeon-Prozessor nun auch mit einem 1-MByte-Level-3-On-Chip-Cache. Das erste 3,06-GHz-Modell verfügt - wie sein 3,06-GHz-Pentium-4-Pendant - nur über 512 KByte Level-2-Cache.

Artikel veröffentlicht am ,

Sowohl das neue als auch das alte 3,06-GHz-Modell verfügen über einen 533-MHz-Systembus. Der größere Cache soll den Neuling jedoch im Vergleich um bis über 15 Prozent schneller machen, so Intel.

Stellenmarkt
  1. WBS GRUPPE, deutschlandweit (Home-Office)
  2. DEHOGA Baden-Württemberg e. V., Stuttgart

Seinen Einsatz findet der Xeon 3,06 GHz mit 1 MByte Level-3-Cache auch in bestehenden Systemen, deren Mainboards mit Intels Server-Chipsatz E7501 oder Intels Workstation-Chipsatz E7505 bestückt sind. Der Großhandelspreis des neuen Xeons liegt bei 690,- US-Dollar.

Zeitgleich zur Einführung des Xeon 3,06 GHz mit 1 MByte Level-3-Cache hat Intel die Vorgänger mit 512 KByte Level-2-Cache im Preis gesenkt: Das 3,06-GHz-Modell (533 MHz Systembus) kostet nun 455,- US-Dollar anstatt 690,- US-Dollar, was einer Preissenkung um 34 Prozent entspricht. Das 3-GHz-Modell mit 533 MHz Systembus liegt nun bei 433,- anstatt 658,- US-Dollar, das 2,8-GHz/533-MHz-Modell bei 316,- anstelle von 455,- US-Dollar, das 2,8-GHz/400-MHz-Modell bei 294,- anstatt 433,- US-Dollar, das 2,66-GHz/533-MHz-Modell bei 256,- anstatt 284,- US-Dollar, das 2,60-GHz/400-MHz-Modell bei 234,- anstelle von 273,- US-Dollar. Nicht im Preis geändert wurden die "kleinsten" Xeons mit 2,4 GHz und 533 bzw. 400 MHz Systembus; der Preis liegt hier bei 209,- respektive 198,- US-Dollar.

Im Juni hatte Intel bereits weitere Xeon-MP-Modelle für Systeme mit mehr als zwei Prozessoren eingeführt.

Die von Intel genannten Großhandelspreise sind wie üblich mehr als Anhaltspunkte für die Preisentwicklung zu sehen, im Handel sind die Prozessoren meist günstiger zu haben.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Anzeige
Hardware-Angebote

Folgen Sie uns
       


Apples Airpods 2 und Samsungs Galaxy Buds im Test

Wir haben die neuen Airpods von Apple mit den Galaxy Buds von Samsung verglichen. Beim Klang schneiden die Airpods 2 wieder sehr gut ab. Es bleibt der Nachteil, dass Android-Nutzer die Airpods nur eingeschränkt nutzen können. Umgekehrt können iPhone-Nutzer die Galaxy Buds nur mit Beschränkungen verwenden. Die Galaxy Buds haben eine ungewöhnlich lange Akkulaufzeit.

Apples Airpods 2 und Samsungs Galaxy Buds im Test Video aufrufen
Razer Blade Stealth 13 im Test: Sieg auf ganzer Linie
Razer Blade Stealth 13 im Test
Sieg auf ganzer Linie

Gute Spieleleistung, gute Akkulaufzeit, helles Display und eine exzellente Tastatur: Mit dem Razer Blade Stealth 13 machen Käufer eigentlich kaum einen Fehler - es sei denn, sie kaufen die 4K-Version.
Ein Test von Oliver Nickel

  1. Naga Left-Handed Edition Razer will seine Linkshändermaus wieder anbieten
  2. Junglecat Razer-Controller macht das Smartphone zur Switch
  3. Tartarus Pro Razers Tastenpad hat zwei einstellbare Schaltpunkte

Jobs: Spielebranche sucht Entwickler (m/w/d)
Jobs
Spielebranche sucht Entwickler (m/w/d)

Die Hälfte aller Gamer ist weiblich. An der Entwicklung von Spielen sind aber nach wie vor deutlich weniger Frauen beteiligt.
Von Daniel Ziegener

  1. Medizinsoftware Forscher finden "rassistische Vorurteile" in Algorithmus
  2. Mordhau Toxische Spieler und Filter für Frauenhasser

Echo Dot mit Uhr und Nest Mini im Test: Amazon hängt Google ab
Echo Dot mit Uhr und Nest Mini im Test
Amazon hängt Google ab

Amazon und Google haben ihre kompakten smarten Lautsprecher überarbeitet. Wir haben den Nest Mini mit dem neuen Echo Dot mit Uhr verglichen. Google hat es sichtlich schwer, konkurrenzfähig zu Amazon zu bleiben.
Ein Test von Ingo Pakalski

  1. Digitale Assistenten Amazon verkauft dreimal mehr smarte Lautsprecher als Google
  2. Googles Hardware-Chef Osterloh weist Besuch auf smarte Lautsprecher hin
  3. Telekom Smart Speaker im Test Der smarte Lautsprecher, der mit zwei Zungen spricht

    •  /