• IT-Karriere:
  • Services:

Intels Xeon 3,06 GHz nun auch mit 1 MByte Level 3 Cache

Vorherige Xeon-Modelle sinken im Preis

Der Chip-Riese Intel bietet seinen für Einzel- und Dual-Prozessor-Workstations und -Server gedachten 3,06-GHz-Xeon-Prozessor nun auch mit einem 1-MByte-Level-3-On-Chip-Cache. Das erste 3,06-GHz-Modell verfügt - wie sein 3,06-GHz-Pentium-4-Pendant - nur über 512 KByte Level-2-Cache.

Artikel veröffentlicht am ,

Sowohl das neue als auch das alte 3,06-GHz-Modell verfügen über einen 533-MHz-Systembus. Der größere Cache soll den Neuling jedoch im Vergleich um bis über 15 Prozent schneller machen, so Intel.

Stellenmarkt
  1. SySS GmbH, Tübingen
  2. AKDB, München, Regensburg, Villingen-Schwenningen

Seinen Einsatz findet der Xeon 3,06 GHz mit 1 MByte Level-3-Cache auch in bestehenden Systemen, deren Mainboards mit Intels Server-Chipsatz E7501 oder Intels Workstation-Chipsatz E7505 bestückt sind. Der Großhandelspreis des neuen Xeons liegt bei 690,- US-Dollar.

Zeitgleich zur Einführung des Xeon 3,06 GHz mit 1 MByte Level-3-Cache hat Intel die Vorgänger mit 512 KByte Level-2-Cache im Preis gesenkt: Das 3,06-GHz-Modell (533 MHz Systembus) kostet nun 455,- US-Dollar anstatt 690,- US-Dollar, was einer Preissenkung um 34 Prozent entspricht. Das 3-GHz-Modell mit 533 MHz Systembus liegt nun bei 433,- anstatt 658,- US-Dollar, das 2,8-GHz/533-MHz-Modell bei 316,- anstelle von 455,- US-Dollar, das 2,8-GHz/400-MHz-Modell bei 294,- anstatt 433,- US-Dollar, das 2,66-GHz/533-MHz-Modell bei 256,- anstatt 284,- US-Dollar, das 2,60-GHz/400-MHz-Modell bei 234,- anstelle von 273,- US-Dollar. Nicht im Preis geändert wurden die "kleinsten" Xeons mit 2,4 GHz und 533 bzw. 400 MHz Systembus; der Preis liegt hier bei 209,- respektive 198,- US-Dollar.

Im Juni hatte Intel bereits weitere Xeon-MP-Modelle für Systeme mit mehr als zwei Prozessoren eingeführt.

Die von Intel genannten Großhandelspreise sind wie üblich mehr als Anhaltspunkte für die Preisentwicklung zu sehen, im Handel sind die Prozessoren meist günstiger zu haben.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Anzeige
Spiele-Angebote
  1. (-55%) 4,50€
  2. 4,99€
  3. 59,99€
  4. (-67%) 19,99€

Folgen Sie uns
       


Projekt Mare - DLR

Helga und Zohar sind zwei anthropomorphe Phantome, ihre Körper simulieren die Struktur des menschlichen Gewebes. DLR-Forscher wollen messen, wie sich die Strahlung auf den Körper auswirkt.

Projekt Mare - DLR Video aufrufen
Dauerbrenner: Bis dass der Tod uns ausloggt
Dauerbrenner
Bis dass der Tod uns ausloggt

Jedes Jahr erscheinen mehr Spiele als im Vorjahr. Trotzdem bleiben viele Gamer über Jahrzehnte hinweg technisch veralteten Onlinerollenspielen wie Tibia treu. Woher kommt die anhaltende Liebe für eine virtuelle Welt?
Von Daniel Ziegener

  1. Unchained Archeage bekommt Parallelwelt ohne Pay-to-Win
  2. Portal Knights Computerspielpreis-Gewinner bekommt MMO-Ableger

Login-Dienste: Wer von der Klarnamenpflicht profitieren könnte
Login-Dienste
Wer von der Klarnamenpflicht profitieren könnte

Immer wieder bringen Politiker einen Klarnamenzwang oder eine Identifizierungspflicht für Nutzer im Internet ins Spiel. Doch welche Anbieter könnten von dieser Pflicht am ehesten einen Vorteil erzielen?
Eine Analyse von Friedhelm Greis

  1. Europäische Netzpolitik Die Rückkehr des Axel Voss
  2. Mitgliederentscheid Netzpolitikerin Esken wird SPD-Chefin
  3. Nach schwerer Krankheit FDP-Netzpolitiker Jimmy Schulz gestorben

Akkutechnik: In Zukunft kommen Akkus mit weniger seltenen Rohstoffen aus
Akkutechnik
In Zukunft kommen Akkus mit weniger seltenen Rohstoffen aus

In unserer Artikelserie zu Akku-FAQs geht es diesmal um bessere Akkus, um mehr Akkus und um Akkus ohne seltene Rohstoffe. Den Wunderakku, der alles kann, den gibt es leider nicht. Mit Energiespeichern ohne Akku beschäftigen wir uns später in Teil 2 dieses Artikels.
Von Frank Wunderlich-Pfeiffer

  1. Elektroautos BASF baut Kathodenfabrik in Brandenburg
  2. Joint Venture Panasonic und Toyota bauen prismatische Zellen für E-Autos
  3. Elektromobilität EU-Kommission genehmigt europäisches Batterieprojekt

    •  /