Intershop-Gründer Schambach tritt ab

Dr. Jürgen Schöttler wird neuer Vorstandsvorsitzender von Intershop

Nachdem Intershop Anfang Juni 2003 einmal mehr schlechte Zahlen melden und weitere umfangreiche Entlassungen ankündigen musste, tritt nun der Unternehmensgründer Stephan Schambach als Vorstandsvorsitzender ab. Schambach übergibt mit Zustimmung des Aufsichtrats den Vorstandsvorsitz mit sofortiger Wirkung an den Finanzvorstand Dr. Jürgen Schöttler.

Artikel veröffentlicht am ,

Schambach bleibt aber weiterhin im Unternehmen und will sich künftig im Vorstand auf Strategie und Produktentwicklung konzentrieren.

Stellenmarkt
  1. Mitarbeiter (m/w/d) Collaboration
    Radeberger Gruppe KG, Dortmund
  2. Referentin / Referent Projektmanagement und agile Produktentwicklung (m/w/d) Direktion Bonn ... (m/w/d)
    Berufsgenossenschaft Handel und Warenlogistik, Bonn
Detailsuche

"Als Gründer und langjähriger CEO von Intershop habe ich mich dazu entschlossen, die Führung des Unternehmens an meinen Kollegen, Herrn Dr. Jürgen Schöttler, zu übergeben. Seit der Gründung im Jahre 1992 habe ich das Unternehmen aufgebaut und geleitet. Nachdem wir mit Unified Commerce Management unser Marktsegment neu definiert und die neuen Produkte zur Marktreife gebracht haben, kommt es jetzt auf konsequente operative Umsetzung an. Dr. Schöttler hat sich seit seinem Eintritt in das Unternehmen im April vergangenen Jahres als effizienter und umsichtiger Manager in einem sehr schwierigen Umfeld hervorragend bewährt. Ich kann mich nunmehr auf die Produkt- und Marktstrategie konzentrieren und werde mehr Zeit für unsere Kunden haben", so Schambach.

Dr. Schöttler war seit Eintritt in das Unternehmen im April 2002 Finanzvorstand und Chief Financial Officer (CFO) der Gesellschaft und wird bis auf weiteres seine Aufgaben als CEO und CFO in Personalunion wahrnehmen.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Heideblitz 15. Jul 2003

wenn Du da Geld verloren hast, bist Du vieleicht a auch selber Schuld ?? Von daher ist es...

bademann 14. Jul 2003

Würde auch mal gerne wissen ob Herr Stephan Schambach, einiges von dem geld mit nimmt...



Aktuell auf der Startseite von Golem.de
Datenleck
Daten von 106 Millionen Thailand-Reisenden geleakt

In einer ungeschützten Datenbank fanden sich die Daten der Thailand-Reisenden aus den letzten zehn Jahren - inklusive Reisepassnummern.

Datenleck: Daten von 106 Millionen Thailand-Reisenden geleakt
Artikel
  1. Online-Shopping: Ebay Kleinanzeigen führt SMS-Verifizierung ein
    Online-Shopping
    Ebay Kleinanzeigen führt SMS-Verifizierung ein

    Wie angekündigt, beginnt Ebay Kleinanzeigen mit der Abfrage von Rufnummern. Zu Beginn ist es optional, schon bald wird es Pflicht.

  2. Unter 100 MBit/s: Bundesland fürchtet Graue-Flecken-Förderung zu verpassen
    Unter 100 MBit/s
    Bundesland fürchtet Graue-Flecken-Förderung zu verpassen

    Sachsen will mehr FTTH, gerade für ländliche Regionen. Doch der Wirtschaftsminister befürchtet, dass andere Bundesländer schneller sind.

  3. Eli Zero: Kleines E-Auto mit Türen und Fenstern kostet 12.000 Euro
    Eli Zero
    Kleines E-Auto mit Türen und Fenstern kostet 12.000 Euro

    Das minimalistische, vierrädrige Elektroauto Eli Zero soll für rund 12.000 Euro nach Europa kommen. Der Zweisitzer erinnert an den Smart.

Du willst dich mit Golem.de beruflich verändern oder weiterbilden?
Zum Stellenmarkt
Zur Akademie
Zum Coaching
  • Schnäppchen, Rabatte und Top-Angebote
    Die besten Deals des Tages
    Daily Deals • Asus 23,8" FHD 144Hz 166,90€ • PS5 bei Amazon zu gewinnen • Gaming-PC mit Ryzen 5 & RTX 3060 999€ • Corsair MP600 Pro 1TB mit Heatspreader PS5-kompatibel 162,90€ • Alternate (u. a. Asus WLAN-Adapter PCIe 24,90€) • MM-Prospekt (u. a. Asus TUF 17" i5 RTX 3050 1.099€) [Werbung]
    •  /